3on3 im 386-Metagame

Normalerweise ist man gewohnt, dass jedes Team aus insgesamt 6 Pokémon besteht. In diesem speziellen Modus der 3. Generation musste man sich jedoch für drei von ihnen entscheiden. Dieser Artikel zeigt, worauf man dabei achten muss.

Was ist das Besondere am 3on3?

Das 3on3-Metagame ist sicherlich einer der offensivsten Modi im 386! Schnelligkeit, Übersicht, Taktik und auch etwas Glück sind die wichtigsten Eigenschaften, um in dem Modus als Sieger hervorzugehen. Der Unterschied liegt darin, dass du vor dem Kampf drei Pokémon auswählen musst und folglich nicht alle 6 Pokémon des Teams am Kampf teilnehmen können. Des Weiteren siehst du auch die 6 Grundpokémon deines Gegenübers, was die Teamauswahl noch spannender macht, weil du zwar weißt, welche Pokémon dein Gegner besitzt, aber erst wenn sie im Kampf aus dem Pokéball erscheinen, erfährst du, welche er tatsächlich eingesetzt hat! Diese Vorauswahl wurde mit der 5. Generation wieder offiziell eingeführt.

Die Geschichte des 3on3 begann übrigens mit den Nintendo-64 Spielen Pokémon Stadium 1 und dem Nachfolger Pokémon-Stadium 2. Der Modus wird deshalb auch heute noch als Stadium-Mode bezeichnet. Die daraus abgewandelte Form für den Duellturm und die Kampfzone (von Smaragd und Platin) generell sieht jedoch kein Team aus 6 Pokémon vor. Hier bestreitest du die Kämpfe immer mit den selben drei Pokémon!

Wie sieht ein erfolgreiches Team für den 3on3 Modus aus?

Wir werden nun, wie in der Überschrift zu lesen ist, ein Team für diesen Modus erstellen. Da wir ja pro Kampf nur drei Pokémon wählen können, zahlt es sich nicht aus, auf Staller wie Panzaeron oder Heiteira zu setzen. Viel mehr werden wir versuchen, möglichst viele offensive Pokémon, also Sweeper, in das Team einzubinden.

Wir versuchen gleich 2 Sweeper zu finden, die sich gut ergänzen können. Als Beispiel bieten sich Aerodactyl und Metagross an:

Moveset: Aerodactyl

Das Standard-Aero-Set, das richtig viel Schaden anrichten kann. Erdbeben trifft Pokémon, die gegen die restlichen 3 Attacken resistent sind; Kraftreserve Flug ist eine nette STAB-Attacke, die Skaraborn und andere Kampf-Pokemon OHKOn kann. Kraftreserve Geist hingegen schädigt Lepumentas, Starmie und OHKOt Gengar, wird aber trotzdem nicht empfohlen. Steinhagel für den STAB-Bonus und die Chance auf ein Zurückschrecken, Risikotackle passt gut zu seiner Charakteristik Steinhaupt.

Moveset: Metagross

Das Agilität-Set kann im Lategame enormen Schaden anrichten. Die 88 Iniative-EVs sind da, um Pokémon wie Blitza oder Aerodactyl zu überholen. Zuerst sollte man sich mit Agilität aufboosten und dann mit den anderen Attacken sweepen. Explosion ist vor allem mit Agilität interessant.

Diese beiden Pokémon heben sich von den Resistenzen her ideal auf: Während Metagross Schwäche gegenüber Erdbeben zeigt und Aerodacytl von dieser Attacke nicht einmal getroffen wird, kann Metagross z.B. die Gesteins-Attacken abfangen, welche Aerodactyl schwer zu schaffen machen würden! Beide mit Wahlband zu spielen wäre etwas sehr riskant, wenn man jedoch Metagross eintauschen würde und es fast keinen Schaden nimmt (z.B. Wahlband-Rückkehr von Tauros), kann es anschließend Agillität einsetzen und dadurch einen möglichen Counter überholen, bzw. diesen auch gleich mit Explosion zerstören!

Nun haben wir physisch bereits sehr gut vorgesorgt. Die Pokémon halten Wahlbandattacken aus und können selbst enormen Schaden verursachen. Aber: Der Gegner kann gegen physische Attacken genauso vorsorgen wie wir! Also sollten wir uns einen schnellen und agressiven Spezial-Sweeper ins Team holen, der zusätzlich leicht eingeswitcht werden kann (was eine sehr wichtige Eigenschaft im 3on3 ist!). Hier bietet sich z.B. Gengar optimal an!

Moveset: Gengar

Nun haben wir mit Gengar ein weiteres Pokémon mit sehr vielen Resistenzen, bzw. sogar drei Immunitäten (Boden, Normal, Kampf). Wenn Gengar ein Pokémon einschläfert, ergibt sich daraus ein sehr großer Vorteil im 3on3, weil man so die Möglichkeiten des Gegners noch viel mehr einschränkt als schon im normalen Metagame!

Nun haben wir schon ein sehr vielseitiges Team gebildet, allerdings fehlt uns noch etwas, dass in der Not auch einmal einen Donnerblitz und Ähnliches einstecken kann. Heiteira zahlt sich ja im 3on3 nicht aus, also nehmen wir einfach ein sehr offensives Relaxo:

Moveset: Relaxo

Dieses Pokémon kann gegen alle möglichen Gegner etwas ausrichten und macht das Team vielseitiger. Nun überlegen wir weiter: die Attacke Gegenschlag oder auch der Dreschflegel sind im 3on3 eine zusätzliche und weit größere Gefahr als im normalen Metagame. Zwar treffen beide das oben genannte Gengar nicht, jedoch kann dies von anderen Attacken hart getroffen werden. Wir nehmen also noch ein Pokémon ins Team, das den Angriff des Gegngers etwas reduzieren kann. In dem Fall kann man sich für ein Garados entscheiden:

Moveset: Garados

Im Stadium Mode kann dieses Moveset, ähnlich wie das Dreschflegel-Set, sehr gut gegen Sumpex oder Milotic benutzt werden und spätestens beim 2. Einsatz von Drachentanz hat der Gegner normalerweise keine Chance mehr, wenn kein Zapdos (bei Kraftreserve Flug, was wegen Skaraborn, Gewaldro und Bisaflor auch eher zu benutzen wäre) im Spiel ist. Vorsicht vor Despotar, aber immerhin kann man günstigere KP (durch 4 teilbar; Beere wird nach dem dritten Klon gefressen) für den Delegator nutzen.

Damit haben wir unsere Offensive praktisch maximiert und weitere Resistenzen geschaffen. Um das Risiko, einmal in eine übermächtige Attacke zu geraten und damit das Spiel schon verloren zu haben, zu vermindern, nehmen wir als letztes Beispiel ein Universal-Pokémon, dass Schaden machen kann und trotzdem viel aushält, nämlich Zapdos:

Moveset: Zapdos

So, damit haben wir das Team eigentlich fertiggestellt. Du siehst also, ein offensives Team braucht gute Resistenzen, um richtig funktionieren zu können! Hier haben wir noch einmal alle sechs Pokémon des Teams im Überblick:

Aerodactyl
Der perfekte Starter und ein verlässliches Pokémon im 3on3. Fängt die so zahlreichen Erdbeben ab!
Metagross
Viele Reistenzen und ein unglaublich hoher Angriff, gepaart mit nützlichen Attacken machen es zum perfekten Sweeper im 3on3.
Gengar
Schläfert Gegner ein, eine unverzichtbare Fähigkeit im 3on3. Kann den Gegner mit Abgangsbund überraschen, bzw. trifft sehr viele Pokémon mit den guten Spezial-Moves!
Relaxo
Fängt jeden Spezial-Move ab, der gefährlich werden könnte, vom Donnerblitz bis zum Surfer. Kann mit dem Wahlband und einem guten STAB-Move sogar hohen Schaden anrichten!
Garados
Bringt nicht nur gute Resistenzen, sondern auch die Fähigkeit Bedroher ins Team. Kann nach einem Drachentanz ganze Teams zerstören!
Zapdos
Gute Defensive und nützliche Moves nerven nicht nur phyische Sweeper wie Garados, sondern auch häufige Wassertanks wie Milotic oder Sumpex.

Wie spiele ich erfolgreich im 3on3?

Das Zauberwort in diesem Modus heißt Prediction. Dieses geläufige Wort kommt aus dem englischen to predict, was heißen soll: vorhersehen. Man versucht also sich in den Gegnger hineinzuversetzten: Wenn wir mit dem oben genannten Aerodactyl anfangen, und er mit z.B. einem Gengar beginnt, wird Gengar in der Arena bleiben? Nein! Also könnten wir Erdbeben einsetzen, obwohl es Gengar nicht treffen würde. Da er jedoch wechselt, treffen wir so z.B. ein Metagross gleich empfindlich und der Gegnger verliert sozusagen seinen Spielfluss und kann mit deinem Tempo nicht mithalten. Pass jedoch auf, dass dein Gegner deine Versuche nicht durchschaut! Man sieht also, dass alles mit etwas Risiko verbunden ist...

Man sollte immer versuchen, im Spielaufbau dem Gegner voraus zu sein. Das schafft man nicht nur durch Prediction, sondern auch durch etwas, was ganz einfach dem Gegner die Stärke nimmt. Wenn er dich schon weit zurückgedrängt hat, kannst du mit einem Schlafattacke wie Hypnose oder Schlafpuder sein voranstürmendes Pokémon einschläfern - und damit dem Gegner einen ordentlichen Schlag zufügen, da ja ein Pokémon ganze 33% eines Teams ausmacht.

Mit dieser kleinen Hilfestellung und einem gutem Team kann man sehr weit in diesem Modus kommen. So wünsche ich dir viel Glück und Spaß im 3on3!

An diesem Inhalt hat Gockel mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!