Steuerknüppel als neuer Aufsatz für Wii-Remote

Mit dem wachsenden Erfolg der Nintendo Wii bieten immer mehr Zweit- und Dritthersteller Zubehör für die Wii an. Sehr beliebt sind dabei verschiedene Controller.

Der japanische Hersteller Cyber Gadget, der sich auf Konsolenzubehör spezialisiert hat, hat eben einen Steuerknüppel (Stick) als Aufsatz für die Wii-Remote (Fernsteuerung) angekündigt. Der Preis ist noch offen.

Analog-Stick

Zwar gibt es bereits mit dem Nunchuk sowie dem Classic Controller zwei Controller mit Steuerknüppel - diese Lösung unterscheidet sich jedoch von diesen. Der Stick wird auf die Wii-Remote augesetzt, und ersetzt das Steuerkreuz. Somit können die Vorteile von Wii-Remote und Steuerknüppel kombiniert werdem. Der Aufsatz kann jederzeit wieder entfernt werden.

Übrigens: Wusstest du, dass die Benutzung eines Steuerknüppels 1999 eine Kontroverse in den USA auslöste? Dieser wurde beim Spiel Mario Party von vielen Spielern so exszessiv benutzt, dass Blasen auf der Haut bildeten. Der Fall wurde von einem Staatsanwalt geprüft, bis man sich 2000 darauf einigte, dass Nintendo den Betroffenen wattierte Handschuhe zukommen lässt. Folgende Versionen von Mario Party machten weniger Nutzen vom Stick.

An diesem Inhalt hat Unbekannt mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!