USA: Hardware-Verkäufe im Plus, Software im Minus

Monat für Monat veröffentlicht die amerikanische NPD Group ihren Bericht über den US-Spielemarkt. Die NPD Group ist ein renommiertes Marktforschungsinstitut, ihr Name steht für National Purchase Diary.

Der aktuelle Bericht für den Vormonat April fällt zweiseitig, aber dennoch insgesamt positiv aus: Die Hardware-Verkäufe sind im Vergleich zum Vergleichzeitraum1 April 2006 um rund 56 Prozent angestiegen, der Umsatz liegt damit bei 240 Millionen US-Dollar. Das liegt klarerweise auch daran, dass es im Vorjahr weder Wii noch Playstation 3 gab. Konsolen Verkäufe bleiben aber nach der frühen Verkaufsphase aber auf relativ konstantem Niveau: Die Playstation 2 verkauft sich nach wie vor wesentlich besser als die Playstation 3.

Die negative Seite sind die Umsatzzahlen bei den Spielen: Sie sind um -1 Prozent gesunken. Was vor allem daran liegt, dass außer Pokémon kein Top-Titel erschienen ist. Es gab ein sehr mageres Angebot an Neuerscheinungen und damit nur einen Umsatz von 390 Millionen US-Dollar bei Konsolen Spielen (PC-Spiele nicht eingerechnet). Obwohl Pokémon Diamant und Perle gerade einmal 9 Tage des Aprils am Markt waren, machen sie nach unserer Schätzung etwa 10% der Spiel-Verkäufe aus.

Insgesamt kann man aber ein positives Resumé ziehen: Software und Hardware zusammengerechnet gab es immerhin eine Umsatzssteigerung von 20%. Gesteigerter Hardware-Absatz bedeuted auch, dass die Zahl der potentiellen Konsumenten für Spiele weiter steigen wird. Und wenn dann erst mal das Spieleangebot passt, könnten die Zahlen schon bald hocherfreulich sein. Vor allem für Nintendo, denn wenn das Spieleangebot der Wii endlich besser wird, könnten X-Box 360 und Playstation 3 klar distanziert werden.

1 Als Vergleichzeitraum wird der gleiche Monat des Vorjahres gewählt, weil der Vergleich zum Vormonat wenig sagen würde. Beispiel: Im Dezember sind die Verkaufszahlen wegen Weihnachten immer am höchsten, gefolgt von November. Damit wäre der Jänner immer im Minus.

An diesem Inhalt hat Unbekannt mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!