Pokémon Direct: Kanto-Starter Megaformen und XY Zusatzsoftware vorgestellt

In der heutigen Pokémon Direct-Übertragung wurden zwei Zusatztitel zu Pokémon X und Y sowie drei neue Mega-Entwicklungen vorgestellt.

Die heutige Ausgabe der Nintendo Direct drehte sich wie angeküdigt um die im Oktober erscheinenden Editionen Pokémon X und Y. Geleitet wurde sie von Tzunekazu Ishihara von der Pokémon Company, Saturo Iwata von Nintendo und Junichi Masuda von Gamefreaks. Und wie erwartet gab es auch einige neue Ankündigung zu den kommenden Spielen.

Die Pokémon Direct begann mit einem Rückblick auf die älteren Spiele der Pokémon Reihe, angefangen bei Rot und Grün bis hin zu Diamant und Perl. Ein besonderer Fokus lag dabei auf der von Anfang an bestehenden Möglichkeit die Spiele miteinander zu verbinden um gegeneinander zu kämpfen oder miteinander zu tauschen. Früher via Linkkabel, seit Pokémon Feuerrot und Blattgrün kabellos und inzwischen auch über das Internet.

Pokémon Bank

In der Pokémon Bank

Mit Pokémon X und Y soll nun eine weitere Möglichkeit der Verbindung hinzukommen: Die Zusatzsoftware Pokémon Bank, ein virtueller Lagerort für deine Pokémon. Dieses Dienstleistungsprogramm ermöglicht es dir in 100 Boxen ingesamt bis zu 3000 Pokémon im Internet zu lagern und soll dank verschiedener Suchoptionen auch das Verwalten deiner Pokémon erleichtern. Die Online-Boxen behalten deine Pokémon auch, wenn du das Spiel besipielsweise verlierst.
Pokémon Bank wird ein zahlungspflichtiger Service sein, für den du eine jährliche Gebühr bezahlen musst. Direkt nach der Veröffentlichung soll es aber zunächst eine kostenlose Probezeit geben. Erhältlich wird diese Sofware im Nintendo eShop sein.

Pokémon Bank Diagramm
PokeMover

Im Zusammenhang mit Pokémon Bank kannst du dir auch gratis die Zusatzsoftware PokéMover herunterladen. Diese ermöglicht es dir Pokémon aus Pokémon Schwarz, Weiß, Schwarz 2 und/oder Weiß 2 in die Pokémon Bank zu übertragen. Von dort aus kannst du sie dann weiter auf deine Edition von Pokémon X oder Y übertragen. Es ist allerdings nicht möglich deine Pokémon aus der Pokémon Bank wieder zurück auf eine Edition der 5. Generation zu übertragen. Ähnlich wie der Pokeporter in Pokémon Schwarz und Weiß funktioniert das Übertragen alter Pokémon also nur in eine Richtung: Von den alten Editionen auf die neuen.
Als zusätzlicher Schritt gegen Cheater betont Nintendo außerdem, dass Pokémon, die mithilfe von nichtlizensierter Software (also bspw. Cheatmodulen) erstellt wurden, unter Umständen nicht mit Pokémon Bank oder PokéMover gelagert oder zwischen den Online-Boxen verschoben werden können.

Neue Mega-Entwicklungen

Tierno

Nach den Informationen zu den beiden Zusatzsoftwaretiteln, ging es in der Pokémon Direct weiter mit den Editionen selbst. In Kalos wirst du dein Starter-Pokémon erstmals nicht durch den Professor, sondern von einem deiner Freunde im Spiel. Dennoch wirst du später im Spiel vom Pokémon-Professor, Professor Platan, ein weiteres Pokémon geschenkt bekommen - nämlich einen der Starter aus der Kanto-Region: Bisasam, Glumanda oder Schiggy zu trainieren, so dass sie sich auf ihre höchsten Stufen Bisaflor, Glurak und Turtok entwickeln. Grund dafür ist, dass diese drei Pokémon eine neue Mega-Entwicklung bekommen haben.

Mega-BisaflorMega-GlurakMega-Turtok
Art der Info Mega-Bisaflor Mega-Glurak Mega-Turtok
Kategorie Samen Flamme Panzertier
Typ Pflanze/Gift Feuer/Flug Wasser
Fähigkeit Speckschicht Dürre Megawumme
Größe 2,4m 1,7m 1,6m
Gewicht 155,5kg 100,5kg 101,1kg
Infotext Mega-Bisaflor hat die Fähigkeit Speckschicht. Diese neutralisiert zwei seiner Schwächen: Feuer- und Eis-Attacken. Durch die Mega-Entwicklung erhöhen sich außerdem Bisaflors Verteidigungs- und Spezial-Verteidigungs-Werte, was es ingesamt zu einem starkem Defensiv-Pokémon.
Äußerlich wird die Blume auf Bisaflors Rücken größer und sein Körper robuster, um diese zu tragen.
Mega-Glurak verfügt über die sehr beliebte Fähigkeit Dürre. Sie sorgt dafür, dass die Sonne auf das Kampffeld scheint, wodurch die Stärke von Feuerattacken steigt und die von Wasserattacken sinkt. Durch die Mega-Entwicklung steigt zudem der Spezial-Angriffswert von Glurak stark.
Außerlich fallen vor allem die längeren Flügel und die zusätzlichen Spitzen am Körper auf.
Mega-Turtoks neue Fähigkeit Megawumme verstärkt alle Attacken die ein -Aura, -Puls oder -Welle im Namen haben. Beispiele sind Finsteraura, Drachenpuls oder Aquawelle.
Die beiden Hochdruckwasserwerfer auf den Schultern von Turtok verwandeln sich durch die Mega-Entwicklung zu Mega-Turtok in eine einzelne riesige Kanone. Diese verfügt über eine Reichweite, mit der es Ziele in bis zu 10 Kilometern Entfernung treffen kann.

Nach dem Ende der Präsentation wurde zudem ein neuer Trailer zu den Mega-Pokémon veröffentlicht:


Ein Info-Video zu den drei neuen Mega-Formen

Nintendo 3DS XL im X/Y-Design

Zum Abschluss der Pokémon Direct kündigte Saturo Iwata schließlich noch zwei spezielle Nintendo 3DS XL-Versionen in einem zu Pokémon X und Y passenden Design an. Dieser Nintendo 3DS XL wird mit Xerneas und Yveltall bedruckt sein und in blau oder rot erhältlich sein. Erscheinen soll er am 27. September in Europa und Nodamerika.

Nintendo 3DS XL im X/Y-Design

Die blaue Version war bereits vor einem Monat in Japan erschienen - und binnen weniger Stunden ausverkauft. Über einen Release in Nordamerika war vor zwei Wochen in einem Gerücht spekuliert worden.

Die gesamte Pokémon Direct kannst du dir auf der Homepage von Nintendo oder auf deren YouTube-Kanal anschauen.

Ein neues Pokémon bei genauem Blick!

Wie einigen besonders aufmerksamen Zuschauern aufgefallen ist, war während der Präsentation für einen kurzen Moment ein bislang unbekanntes Pokémon gezeigt. Möglicherweise wurde hier also versehentlich ein neues Pokémon enthüllt:

Ein neues Pokémon?

An diesem Inhalt haben Jonkins99, Rumo, The Libertine und celebi3335 mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !