GameBoy feierte 25-jähriges Jubiläum

Unlängst war es so weit: der Nintendo GameBoy feierte seinen 25. Geburtstag. Der perfekte Anlass für einen kleinen Rückblick in die Geschichte.

Den GameBoy gibt es mittlerweile recht lange. Manche Fans sind darüber vielleicht erstaunt, wie schnell die Zeit vergangen ist. Doch genau am 21. April 1989 war der historische Zeitpunkt: der erste GameBoy kam in Japan auf den Markt.

Nintendo Gameboy Classic

Nintendo selbst gab es zum damaligen Zeitpunkt bereits genau 100 Jahre. Die Firma wurde im Jahr 1889 gegründet. In den Anfängen wurden Spielkarten verkauft. Am Anfang der 1980er-Jahre kam jedoch bereits der erste Vorstoß in Richtung Spielkonsolen. 1980 wurden die elektronischen Spiele-Gadgets namens Nintendo Game and Watch veröffentlicht.

1983 wurde die erste klassiche Spielkonsole auf den Markt gebracht: die NES. 1989 folgte dann eben die erste mobile Spielkonsole: der GameBoy als Nachfolger der erwähnten Nintendo Game and Watch Serie.

Der GameBoy wurde zu einer ungeahnten Erfolgsgeschichte: Mehr als 118 Millionen mal wurde der GameBoy sowie seine Nachfolgermodelle insgesamt verkauft (inkludiert nicht den Nintendo DS, der als eigenstände neue Konsole gilt).

Interessant ist historisch betrachtet auch, dass sich der GameBoy durchsetzte, obwohl die Konkurrenz technich überlegen war. Der GameBoy bot nur einen Schwarz-Weiß-Bildschirm. Der Atari Lynx erschien wenige Monate später und konnte bereits 16 Farben darstellen - dennoch war er unterlegen. Erst neun Jahre später kamen mit dem GameBoy Color auch bei Nintendo erstmals Farbe ins Spiel.

Der wesentliche Grund für den Erfolg waren wohl die Spiele: darunter Tetris. Dieses wurde zwar nicht von Nintendo erfunden und bereits 1984 verbreitet. Doch am GameBoy wurde es zu einem der meistverkauften Spiele in der Videogeschichte. Daneben gehörte auch Super Mario Land zu den sechs ersten Spielen. Pokémon folgte dann bekanntlich erst 1995 - die Serie wurde zwar zu einem Zugpferd für Nintendo-Konsolen, war aber im Anfangserfolg des GameBoy nicht beteiligt.

Unter dem Markennamen GameBoy erschienen im Laufe der Jahre der GameBoy (Classic), GameBoy Pocket, GameBoy Color, GameBoy Advance, Game Boy Advance SP und Game Boy Micro. Erst nach 15 Jahren wurde er vom Nintendo DS abgelöst.

Quelle: Paradisi. Bildquelle: Wikipedia (Boffy b).

An diesem Inhalt haben The Libertine und LukeSkywalker mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !