Analyst erwartet Wii-Nachfolger für 2009

Auf der Pokémon-Front gibt es derzeit nichts Neues zu berichten. Bezüglich der Nintendo Wii ließ und Michael Pachter, ein renommiert Markt-Analyst, aufhorchen. Dieser erklärte gegenüber Gamepro, dass er eine Wii 2 bereits für 2009 erwarte.

Bekanntlicherweise hat Nintendo bei der Wii bewusst auf hohe Rechen- und Graphikleistung verzichtet. Mit der Absicht, Preise niedrig zu halten um so einen Wettbewerbsvorteil zu haben. Tatsächlich ist die Strategie aufgegangen - die Wii ist die Konsole der Stunde.

Mit dem Aufkommen von höchauflösenden (HD) Bildschirmen würden aber immer mehr Spieler eine bessere Graphik fordern. Nintendo müsse also früher oder später auf diese Wünsche eingehen, um ihr Marktanteile zu halten. Im Jahr 2009 wären entsprechend leistungsfähige Hardware-Komponenten bereits billig genug, um die Wii weiterhin kostengünstig zu verkaufen.

Seitens Nintendo gibt es zumindest offiziell noch keine Pläne dazu. Eine zu frühe Ankündigung hätte auf jeden Fall zur Folge, dass potentielle Wii-Kunden eher abwartend reagieren. Allerdings ist bekannt, dass die Zyklen zwischen zwei Konsolen immer kürzer werden. Zwischen Gamecube und Wii lagen 5 Jahre, zwischen X-Box und X-Box 360 lagen vier Jahre. Die Wii erschien übrigens 2006, also wäre ein Nachfolger im Jahr 2009 oder 2010 nicht so unwahrscheinlich.

An diesem Inhalt hat Unbekannt mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !