Nokia bringt neue Modelle des Spielehandys N-Gage

Der Markt für mobile Spielekonsolen ist ausgesprochen attraktiv und befindet sich in einer Wachstums-Phase. Grund genug, dass immer mehr Unternehmen versuchen, sich neben Nintendo und Sony mit Handheld-Konsolen am Markt zu etablieren. Zuletzt gab es ja Hinweise darauf, dass auch Apple versucht, zu gewinnen.

Anno 2003 hat der Handy-Hersteller Nokia eine Mischung aus Handy und mobiler Spielekonsole auf den Markt gebracht: Den N-Gage. Im Jahr 2004 kam der verbesserte Nachfolger N-Gage QD. Doch es nutzte nichts, der N-Gage konnte die Erwartungen nicht erfüllen - insgesamt war er ein Misserfolg.

Nun will es aber der Konzern aus Finnland nochmals versuchen. Gegenüber einer Zeitung wurden von Jaakko Kaidesoja, einem Manager bei Nokia, neue Modelle angekündigt. Zusammen mit den neuen Modellen soll eine Online-Plattform zum Kauf von Handy-Spielen kommen. Die neuen Spiele-Handys werden im Laufe dieses Jahres vorgestellt. Ernsthafte Konkurrenz für Nintendo ist jedoch nicht zu erwarten.

An diesem Inhalt hat Unbekannt mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!