Neue Pokémon in Juli-Ausgabe von CoroCoro - UPDATE

Erst heute haben wir über vier neue Pokémon und Professorin Araragi berichtet, die in der Juli-Ausgabe des japanischen CoroCoro-Magazins vorgestellt werden. Doch das war noch nicht alles: im Laufe des Tages sind weitere Ausschnitte aus dem CoroCoro-Magazin aufgetaucht. Die zusätzlichen Bilder sind nicht nur von besserer Qualität, sondern zeigen noch mehr neue Pokémon:

Chiramii ist bereits aus der ersten News-Meldung bekannt. Laut der Spezies-Beschreibung handelt es sich hierbei um Chinchillas, also eine Nagetier-Familie. Das Pokémon selbst ist vom Normal-Typ und verfügt über die Fähigkeiten Charmebolzen oder Techniker. Zudem beherrscht es eine neue Attacke, die von englischen Pokémon-Fanseiten als „Sweep Slap“ übersetzt wurde. Chiramii aus Pokémon Schwarz/Weiß
Das Vogel-Pokémon war bereits auf den ersten Bildern klar zu erkennen. Nun kennen wir auch seinen Namen, der auf Mamepato lautet. Wenig überraschend handelt es sich um ein Flug-Pokémon. Das Taubenküken soll neben der bekannten Fähigkeit Glückspilz auch eine neue Fähigkeit haben, die als Taubenbrust übersetzt werden kann. Deren Effekt ist noch nicht bekannt. Damit gibt es erstmals eine Bestätigung dafür, dass es neue Fähigkeiten in Pokémon Schwarz und Weiß geben wird. Mamepato aus Pokémon Schwarz/Weiß
Munna konnten wir bereits ansatzweise auf den ersten Bildern erkennen. Aufgrund seiner rosa Hautfarbe und den Körperformen erinnert es an ein wenig an Schwein. Dabei handelt es sich um ein neues Psycho-Pokémon, welches als Traumfresser-Pokémon vorgestellt wurde. Als Fähigkeiten wird es Vorwarnung und Synchro zur Wahl geben. Munna aus Pokémon Schwarz/Weiß
Das Zahnrad aus den ersten Bildern entpuppt sich tatsächlich als neues Pokémon: Giiru ist wie erwartet ein Stahl-Pokémon. Gewissermaßen ist es ein Nachfolger zu Magneton — Magneton war das erste Stahl-Pokémon, das aus mehreren einzelnen Köpfen zusammengesetzt wurde. Es bleibt abzuwarten, ob es noch eine Weiterentwicklung geben wird, die aus mehr als zwei Zahnrädern besteht. Giiru aus Pokémon Schwarz/Weiß
Spektakulärer als die vier bisher vorgestellten neuen Pokémon ist zweifelsohne Hihidaruma. Optisch erinnert es ein wenig an Heatran, das bereits in Diamant und Platin recht beliebt war. Eine Verwandtschaft zum legendären Heatran ist jedoch so gut wie ausgeschlossen. Hihidaruma beherrscht eine vollkommen neue Fähigkeit, die sich mit Abhärtung übersetzen lässt, und deren Auswirkung unbekannt ist. Positiv ist, dass es damit möglicherweise wieder einen Nachschub bei den tendenziell unterbesetzten Feuer-Pokémon gibt. Hihidaruma aus Pokémon Schwarz/Weiß
Besonders interessant schaut Meguroko aus. Laut Spezies-Beschreibung handelt es sich dabei um ein Wüstenkrokodil. Dabei handelt es sich keineswegs um ein Wasser-Pokémon, denn Meguroko wird vom Dualtyp Boden/Unlicht sein — eine Kombination, die es bisher in den Pokémon-Spielen noch nie gab. Neben der bekannt nützlichen Fähigkeit Bedroher wird Meguroko auch noch eine neue Fähigkeit namens Selbstüberschätzung zur Auswahl haben. Was sich dahinter verbirgt, weiß jedoch noch keiner. Möglicherweise handelt es sich dabei um eine Negativ-Fähigkeit. Meguroko aus Pokémon Schwarz/Weiß
Zu guter Letzt wäre da noch Shimama, welches aufgrund seiner Zebra-ähnlichen Form an Girafarig erinnert. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Elektro-Pokémon ohne nennenswerte Besonderheiten. Die Fähigkeit dieses Pokémon kann entweder Blitzfänger oder die bisher sehr seltene Fähigkeit Starthilfe sein. Aufgrund seines Aussehens verwundert es ein wenig, dass es kein Unlicht-Typ ist, aber möglicherweise hat es noch eine entsprechende Weiterentwicklung. Shimama aus Pokémon Schwarz/Weiß

Meinungen zu den vorgestellten Pokémon sind in diesem Diskussionsthema erwünscht. Die bisherigen Pokémon-Vorstellung kannst du übrigens in der Liste der neuen Pokémon in Schwarz/Weiß nachlesen. Diese Liste wird laufend aktualisiert.

An diesem Inhalt haben The Libertine, Delirium und Birne94 mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !