Internet-Zusatzfunktionen für Pokémon Schwarz/Weiß

Die japanischen Website zu den Pokémon Schwarz- und Weiß-Editionen wurden aktualisiert. Dort werden nun Zusatzfunktionen für das Internet angekündigt.

Nintendo hat heute vor der Pressekonferenz auf der E3-Expo die offizielle japanische Website zu Pokémon Schwarz und Weiß mit neuen Informationen und Bildern angereichert.

Internet-Verbindung bei Pokémob Schwarz und Weiß

Die wichtigste Nachricht: Erstmals wird es neben der WiFi-Connection auch Internet-Zusatzfunktionen geben.

So soll es möglich sein, dass Spielstände im Internet hochgeladen werden. Außerdem soll es möglich werden, mit diesen Spielständen im Web weiterzuspielen. Es ist allerdings unklar, ob es sich hier nur um kleine Zusatzspiele so wie beim Pokewalker handeln soll, oder ob das gesamte Spiel vollwertig nachgebildet wird. Letzteres scheint aber unwahrscheinlich.

Interessant wird auch, ob das Speichern von Spielständen abgesehen von Zusatzspielen noch einen anderen Nutzen hat. Beispielsweise um mehrere Spielstände zu haben oder diese sogar mit anderen Spielern auszutauschen.

Internet-Zusatzoptionen könnten aus der Sicht von Nintendo auch interessant sein, um einen Zusatznutzen für ehrliche Käufer zu bieten. Bei Internet Zusatzdiensten können Raubkopierer leichter ausgeschlossen werden, die Pokémon-Spielen sind von Raubkopien stark betroffen.

Wie eingangs erwähnt wurde nicht nur diese neue Internet-Verbindung angekündigt, sondern es gibt auch neue Bilder aus Pokémon-Editionen Schwarz und Weiß zu sehen. Darunter ist unter anderem ein besseres Bild des neue Battle-Screen mit einer Wetter-Anzeige in der rechten oberen Ecke zu sehen. Dies spricht für die jüngsten Gerüchte, laut denen es neue Wettereffekte geben soll. Ebenso interessant sind die Bilder verschiedener Orte im Spiel und neue Bilder der zahlreichen Pokémon-Charaktere.

Ebenfalls bestätigt wurde, was ohnehin erwartet wurde, dass es möglich sein wird, die alten Pokémon von Diamant, Perl, Platin, Heartgold und Soulsilver auf Schwarz und Weiß zu übertragen. Dazu gibt es eine sogenannte Übertragungsmaschine. Über mögliche Einschränkungen oder Rückübertragungs-Möglichkeiten ist derzeit nichts bekannt.

An diesem Inhalt haben The Libertine und Birne94 mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !