Playstation 3: Mäßiger Start, aber Sony ist zuversichtlich

Heute war der erste Verkaufstag von Sonys lang erwarteter und viel kritisierter Next-Gen Konsole Playstation 3. Die Playstation 3 gilt als Hauptkonkurrent der Nintendo Wii um Anteile am Konsolenmarkt.

Ausgeliefert hatte Sony laut eigener Angabe eine Million Exemplare der Konsole. Doch der erwünschte Ansturm blieb wohl wegen des hohen Preises aus. Zumindest waren heute in den Elektrogeschäften am Nachmittag genug Playstations lagernd - ja sogar ganze Stapeln. Obwohl man die Verkäufer im Hintergrund gebetsmühlenartig die Vorzüge der PS3 auflisten hört, kann man als Beobachter kaum Käufer ausmachen. Wie wir uns nur zu gut erinnern, war die Wii (allerdings bei geringeger Stückzahl) schon am ersten Tag vielerorts ausverkauft war.

Schlangen kamen nur vereinzelt vor. Etwa beim Midnight-Shopping, wo die eingefleischten Shops bereits um Mitternacht im Rahmen spezieller Veranstaltungen ihr Exemplar abholen - ein Phänomen, dass mit dem Erscheinen von Harry Potter 7 (Harry Potter and the Deathly Hallows) wohl seinen Höhepunkt erleben wird. Schlägereien und Raubüberfälle wurden jedoch glücklichweise nicht registriert.

Klarerweise ist das alles andere als ein schlechter Start - aber im Vergleich zur Wii doch nicht der beste. Dabei ist gerade die Playstation für den japanischen Weltkonzern von enormer Bedeutung: Es geht nicht nur um den Konsolenmarkt, sondern auch um die Etablierung des Blu-Ray Standards. Das von Sony entwickelte Format konkurriert mit der HD-DVD um die Nachfolge der DVDs. Wer mehr Player absetzen kann, ist in einer besseren Position. Deswegen hat Sony die beiden auch gekoppelt - wodurch die Kosten der Playstation 3 jedoch stark stiegen. Diese wird trotz des hohen Preises von 600 Euro verlustbringend verkauft. Aus diesem Grund ist übrigens auch keine Preissenkung für die PS3 zu erwarten. Was Sony auf den Kopf fallen könnte ...

Das Manegement von Sony ist mit der Nachfrage jedenfalls zufrieden. Nach vielen Schwierigkeiten und Negativschlagzeilen (u.a. Rootkit Skandal sieht man nun Licht am Ende des Tunnels ...

An diesem Inhalt hat The Libertine mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !