CoroCoro: September-Ausgabe mit weiteren SW-Details

Neue Auschnitte aus der September-Ausgabe von CoroCoro beeinhalten weitere Informationen zu den Pokémon-Editionen Schwarz und Weiß.

Die September-Ausgabe des japanischen CoroCoro-Magazin soll am 11. August 2010 erscheinen. Trotzdem sind wie üblich bereits vorzeitig Scans davon im Internet aufgetaucht. Nachdem es bereits gestern erste Ausschnitte (mit Details zu Shikijika und einem neuen Pflanzen-Pokémon) gab, sind nun noch mehr Bilder aufgetaucht. Diese Scans enthüllen keine unbekannten Pokémon, geben aber neue Informationen zu Pokémon Schwarz und Weiß.

Zuerst gibt es neue Bilder von einigen bereits bekannten Pokémon, die jetzt erstmals offiziell über CoroCoro vorgestellt werden. Es handelt sich dabei von links nach rechts um Moguryuu, Kurumiru und Mamanboo. Ganz rechts sind dann alle bisher in CoroCoro vorgestellten Pokémon zu sehen (jedoch nicht lückenlos alle neuen Pokémon aus Schwarz und Weiß).

Moguryuu (Ausschnitt der September-Ausgabe von CoroCoro) Kurumiru (Ausschnitt der September-Ausgabe von CoroCoro) Mamanboo (Ausschnitt der September-Ausgabe von CoroCoro) (Ausschnitt der September-Ausgabe von CoroCoro)

Aus der Übersicht gehen folgende bisher unbestätigte Details zu den Pokémon hervor: Das Schwan-Pokémon hat den leicht merkbaren Namen Swana und ist wie erwartet ein Wasser/Flug-Dualtyp. Das Maulwurf-Pokémon Moguryuu wurde als Boden-Typ bestätigt. Und als mögliche Fähigkeiten für Mirohoggu werden Erleuchtung und Adlerauge genannt.

Noch interessanter als die bereits bekannten Pokémon sind aber neue Informationen zu den beiden kommenden Editionen Schwarz und Weiß:

  • Das Spiel beginnt in einer Kleinstadt namens Kanoko Town. Die erste Begegnung mit den Schurken vom Team Plasma findet in Karakusa Town statt.
  • Der erste Arenaleiter im Spiel heißt Dento und ist in Sanyo City beheimatet. Die zweite Arenaleiterin ist Aloe, die sich in in Shippou City angesiedelt hat.
  • Rotationskämpfe sind eine Form von Dreifachkämpfen, in denen pro Runde jeweils nur ein einzelnes Pokémon angreift und dann Platz für das nächste Pokémon macht. Es gibt also mehrere Varianten des 3vs3-Kampfmodus.
  • Es gibt einen Ort mit dem frei übersetzten Namen Kampf-Untergrund. Dort kann wie im Duellturm wieder Serien zu jeweils sieben Kämpfen bestreiten und dabei Punkte sammeln. Die Punkte kann man dann gegen verschiedene Gewinne einlösen.
  • Alternatives Boxart von Pokémon Schwarz und Weiß Von der schwarzen und weißen Edition wird es auch ein leicht modifiziertes alternatives Cover-Bild geben (klicke auf das Vorschau-Bild für eine größere Ansicht). Was es damit auf sich hat und wie man diese bekommt ist bisher allerdings unklar.
  • Der Miracle Shooter erlaubt es, auch in Drahtlos-Kämpfen Items zu benutzen. Man sammelt Punkte und kann dann Items einsetzen. Diese Möglichkeit kann auch deaktiviert werden, wenn es die beiden Kampf-Opponenten anders wollen.

Vermutlich waren dies noch nicht alle Informationen, die in der September-Ausgabe von CoroCoro enthalten sind. Weitere Ausschnitte werden in den nächsten Tagen erwartet, in diesem Fall wird es bei uns natürlich umgehend einen Bericht geben. Angeblich sollen noch alle acht Arenaleiter vorgestellt werden, das könnte allerdings auch eine Fake-Meldung sein.

An diesem Inhalt hat The Libertine mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!