Pokémon-Days 2010 ohne Event-Verteilung

Auf der diesjährigen Pokémon-Tour wird offiziell kein spezielles Event-Pokémon verteilt. Stattdessen wird Werbung für das neue Dragon Quest IX-Spiel gemacht. Einige Pokémon-Fans verteilen aber inoffiziell eigene Pokémon.

Pokémon Days 2010 (Logo)

Die Pokémon-Days 2010 wurden im Juni als die größten Pokémon-Days aller Zeiten angekündigt. Zumindest in Hinsicht auf die Anzahl der Veranstaltungsorte sind es tatsächlich die bisher größten Pokémon-Days in Deutschland geworden. Die Tour geht dieses Jahr an den 20 Terminen durch ebensoviele Orte. Während Nintendo in der Vergangenheit wegen der wenigen Veranstaltungsorte kritisiert wurde, schien diesmal alles wie gewünscht zu laufen.

Die enttäuschende Nachricht zeichnete sich erst kurz vor dem Start der Pokémon-Tour ab. Vor der Auftakt-Veranstaltung in Berlin am 14. August 2010 wurde lange keine Pokémon-bezogene Event-Verteilung (ein spezielles Pokémon, ein Zugangsschlüssel zu einem speziellen Pokémon oder eine Pokéwalker-Route) angekündigt. Mittlerweile ist bestätigt, dass keine derartige Event-Verteilung stattfindet. Die Kritik an Nintendo ist heftig, denn für viele Pokémon-Fans wäre das der einzige Grund zum Besuch der Pokémon-Days.

Genau genommen gibt es zwar eine Event-Verteilung, allerdings ohne Bezug zu Pokémon. Denn als Ersatz entschieden sich die Veranstalter dafür, einen Bonus zum NintendoDS-Spiel Dragon Quest IX: Hüter des Himmels zu verteilen. Nintendo nützt die Tour zur Promotion dieses Spiels, weil es derzeit kein neues Pokémon-Spiel gibt, für das man noch Werbung machen müsste. Bleibt allerdings noch die Frage, warum neben der akzeptablen Werbung für Dragon Quest kein Pokémon verteilt wurde?

In einer ausführlichen Antwort auf eine Fan-Anfrage gibt Nintendo ein paar Blicke hinter die Kulissen. Die regionalen Nintendo-Niederlassungen können natürlich nicht ganz frei entscheiden, welche Pokémon verteilt werden. Die Entscheidung darüber erfolgt in Absprache mit der Pokémon Company (ein Tochterunternehmen von Nintendo). Die Krux ist allerdings, dass laut Auskunft des Nintendo-Mitarbeiters einige Pokémon exklusiv für Japan vorgesehen sind. Bisher sind wir davon ausgegangen, dass viele Pokémon nur wegen der mangelnden Rentabilität nicht verteilt wurden. Tatsächlich will die Zentrale in Japan gar nicht, dass Fans aus anderen Ländern wirklich alle Pokémon bekommen können, was ziemlich enttäuschend ist.

Ganz unnötig ist der Besuch der Pokémon-Days allerdings auch nicht. Immerhin ist es eine gute Gelegenheit, um sich einmal mit anderen Pokémon-Fans aus der Region zu treffen. Für jüngere Pokémon-Fans gibt es zudem ein Rahmenprogramm mit Gewinnspielen und dem Pokémon-Parcours. In manchen Orten kam es in der Vergangenheit außerdem zu inoffiziellen Verteilungen durch Pokémon-Fans. Dieses Jahr fand laut Berichten in unserem Forum bereits in Berlin so eine Aktion statt, und zumindest für Oberhausen wurde noch eine weitere Aktion angekündigt (eine Wunderkarte für das japanisches Movie-Celebi, Informationen zur Oberhausen-Aktion kannst du als private Nachricht von Groovy Ayu bekommen).

An diesem Inhalt haben The Libertine und Birne94 mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !