Schwarz-Weiß: Verkaufszahlen weiter auf Rekordkurs

Auch nach der zweiten Verkaufswoche in Japan kann sich Nintendo über hervorragende Verkaufszahlen freuen. Keines der früheren Pokémon-Spiele verkaufte sich im selben Zeitraum besser.

Am Samstag vor zwei Wochen startete offiziell der Verkauf von Pokémon Schwarz und Weiß. Obwohl man nach so vielen veröffentlichten Pokémon-Spielen bereits eine nachlassende Begeisterung erwarten könnte, entwickeln sich Pokémon Schwarz und Weiß in Japan zu neuen Rekord-Editionen, was sich auch durch die aktuellen Zahlen bestätigt.

Bereits bei den Vorbestellungen schaute es vielversprechend aus, schon einen Monat vor dem Verkaufsbeginn konnte Schwarz-Weiß einen neuen Vorbesteller-Rekord aufstellen. Und schon in den ersten beiden Verkaufstagen waren insgesamt 2,6 Millionen Exemplare verkauft.

Und ein Ende der Verkaufserfolge ist noch gar nicht in Sicht. In der zweiten Verkaufswoche waren es zwar nur noch 829'270 gemeldete Exemplare — doch für die zweite Woche sind das noch sehr gute Zahlen. Frühere Editionen konnten jedenfalls in der selben Zeit weniger absetzen, wie auch der folgende Vergleich zeigt:


Alle angegeben Verkaufszahlen gelten für Japan. Im Vergleich sind nur Doppeleditionen angeführt, um einen ordentlichen Vergleich zu haben. Einzeleditionen haben entsprechend niedrigere Verkaufszahlen. Pokémon Rot und Blau können mit diesen Anfangszahlen nicht annähernd mithalten, da die Spiele zuerst ziemlich unbekannt waren und der Hype erst entstehen musste.

Ob es Schwarz und Weiß zu den erfolgreichsten Spielen aller Zeiten schaffen, kann derzeit natürlich noch nicht gesagt werden. Das hängt vor allem davon ab, wie stark das Interesse in den nächsten Wochen und Monaten in Japan abhängt. Und vom Erfolg in Japan lassen sich auch nicht unbedingt Vorhersagen für andere Märkte machen, wo sich die Konsumenten womöglich unterschiedlich verhalten. Jedenfalls aber sind die weiße und schwarze Edition auf einem sehr guten Weg, sich in den ewigen Rekordlisten weit oben festzusetzen.

An diesem Inhalt hat The Libertine mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!