Zu wenige First Party Spiele für die Wii?

Die Nintendo Wii scheint derzeit am Konsolen-Markt die besten Karten zu haben. Ein ganz wichtiger Punkt für den Erfolg einer Konsole ist immer das Angebot an guten Spielen. Eine Konsole ohne gute Spiele ist nicht attraktiv.

Nintendo für seine Konsolen stets gute First-Party Spiele auf den Markt gebracht. Bei der Wii bisher noch nicht so sehr - und genau das werfen Kritiker dem japanischen Konzern vor: Den Mangel an First-Party Spielen.

Jetzt nahm Laurent Fischer, der Marketingdirektor von Nintendo of Europe (NoE), in einem Interview auf Gamesindustry.biz dazu Stellung: Da heißt es:

If the development team says they need one more month or two more months to deliver a unique Wii experience, we are comfortable with that.
At Nintendo I am marketing director, but I am proud to say that the marketing department has the last voice. When the product is out it is exactly as the creator intended.
It is the way the development studio dreamt it from the very beginning. Some companies may aim to release games at Christmas or for specific financial times of the year - Nintendo has nothing to do with that, it is never been the case.

Kernaussage ist also, dass Nintendo der Entwicklung von Spielen so viel Zeit einräumen will wie notwendig, um ein gutes Spiel zu machen. Die Marketing-Abteilung hat da nicht viel zu sagen, wie bei anderen Firmen, wo ein Spiel zum Beispiel auf jeden Fall zum Weihnachtsgeschäft oder zu einem anderen günstigen Datum erscheinen muss.

Weiters versichert Fisher, Metroid Prime 3 - Corruption und Super Mario Galaxy würden auf jeden Fall noch dieses Jahr erscheinen. Die Wii hätte ohnehin ein gutes Angebot an Spieletiteln.

Wenn man auf die Liste geplanter Spiele schaut, muss man sich keine Sorgen machen. Gerüchten zufolge soll es sogar Bemühungen geben, Grand Theft Auto (GTA) und Oblivion als Third Party Spiele für die Wii zu gewinnen.

Für diejenigen unter euch, die nicht wissen, was First-, Second- und Third-Party Spiele sind:

  • First-Party: Die Spiele werden direkt von Nintendo oder einer derer Tochtergesellschaften entwickelt. Dazu zählen die Tochtergesellschaften The Pokemon Company und Intelligent Systems (verantwortlich für Advance Wars und Paper Mario).
  • Second-Party: Entwickler sind Firmen, die sich vertraglich dazu verpflichtet haben, ihre Spiele exklusiv für Nintendo-Konsolen zu entwickeln. Zum Beispiel Ambrella (Pokémon Dash, Pokémon Channel, Hey You Pikachu!), Genius Sonority (Pokémon Trozei) Creatures Inc. und Game Freak.
  • Third-Party: Unabhängige Studios, die meistens für mehrere Konsolen entwickeln. Dazu gehören bekannte Firmen wie Konami, Ubi Soft oder Eletronic Arts.

An diesem Inhalt hat Unbekannt mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !