Wii-Steuerung soll Altersfreigabe beeinflussen

In den letzen Monaten wurde heftig diskutiert. Erst über ein Verbot von Killerspielen in Deutschland, und später auch noch darüber, ob Rennspiele das Fahrverhalten mit dem Auto in der Realität negativ beeinflussen. Unter den Gamern herrschte Empörung.

Geht es nach der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM), sollen ab sofort Wii Spiele genauer geprüft werden, bevor sie eine endgültige Altersfreigabe bekommen. Dies war auf der diesjährigen Jahrestagung der Bundesprüfstelle zu hören.

Grund dafür ist die Steuerung mancher Wii-Spiele. Durch diese würden manche Spiele realistischer wirken. Was bei Schwertkämpfen oder Feuergefechten für die Behörde von Relevanz ist. Als Beispiele werden die Spiele Der Pate und Red Steel genannt.

An diesem Inhalt hat Unbekannt mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !