Pokémon-Serie feiert 10-Jahres-Jubiläum

April 1997: Die erste Episode der Pokémon-Tv-Serie wird in Japan erstmals ausgestrahlt. Damit feiert die Erfolgsserie in diesem Monat das 10 jährige Jubiläum. Der Erfinder von Pokémon ist der Japaner Satoshi Tajiri.

Im Interview mit der japanischen Zeitung Yomiuri Shimbun meinte Rica Matsumoto, die in der japanischen Fassung Ash ihre Stimme leiht:

It´s been 10 years, hasn´t it? But, it doesn´t feel it´s been that long. It´s like Satoshi and I are doing this together. From the beginning, I wanted to perform, and I knew I wanted to do work that let others have fun.

Die Pokémon-Spiele sind bereits etwas älter - sie erschienen bei den Japanern bereits im Februar 1996. Die Fans der Spiele sorgten von Anfang der Serie an für eine hohe Popularität. Bereits im November war sie die bestbewertete Fernsehserie des Senders. Die CD mit dem Titellied wurde 1,8 Millionen mal gekauft.

Im Dezember 1997 sorgte die Serie für helle Aufregung, als eine Szene der Episode Electric Soldier Porygon zahlreiche epileptische Anfälle auslöste (siehe Verbotene Folgen). Darauf hin wurde die Pokémon-Serie für die Dauer von 4 Monaten aus dem Programm genommen. Auch international fand der Vorfall Beachtung.

Mittlerweile wurde die Serie, oder zumindest Teile der Serie, in 68 Ländern weltweit ausgestrahlt. Die Spiele erfreuen sich weiterhin hoher Popularität, die Serie aber hat außerhalb von Japan viel an Beliebtheit eingebüßt. Unter anderem, weil es bis zur Ausstrahlung neuer Episoden stets ziemlich lange dauern kann ...

An diesem Inhalt hat Unbekannt mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !