Privatgespräch: John Hanke spricht über die nahe Zukunft von Pokémon GO

John Hanke, der Chef von Niantic, wurde in einem Flugzeug in ein Gespräch über die Zukunft von Pokémon GO verwickelt. Sein Gesprächspartner hat die Inhalte nun bekanntgegeben.

In einem Privatgespräch in einem Flugzeug soll der Niantic-Chef John Hanke über zukünftige Entwicklungen der App Pokémon GO gesprochen haben. Beachte beim Lesen der folgenden News bitte, dass wir lediglich eine Bestätigung für das Gespräch haben, aber keinen Beweis dafür, dass die Inhalte im Gespräch tatsächlich vorkamen.

Folgende Punkte sollen angeblich angesprochen worden sein:

  • Die Karten im Spiel sollen so überarbeitet werden, dass sie Raids besser unterstützen werden.
  • Niantic arbeitet derzeit an der 4. Pokémon-Generation und Kämpfen zwischen Spielern.
  • Das maximale Level (bisher 40) soll erhöht werden.
  • Man wird PokéStop-Vorschläge einreichen können.
  • Das zweite Pokémon GO-Fest soll stattfinden. Womöglich könnte es in Dortmund stattfinden.
  • Man will weiter gegen Spoofer (Cheater, die ihren Standort verändern) vorgehen.

An diesem Inhalt hat Jonkins99 mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!