Interview mit Spiele-Entwicklern zur Mega-Entwicklung

Diesen Monat wurde in der Nintendo Dream ein Interview veröffentlicht, in welchem ein paar Beteiligte an der Spiele-Entwicklung zu Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir befragt wurden. Das Magazin hat hierbei mit Shigeru Ohmori (Allgemeine Omega Rubin/Alpha Saphir-Leitung), Ken Sugimori (Art Director), Shigeki Morimoto (Battle Director) und Kazumasa Iwao (Spiele Designer) gesprochen.



ND: Gab es eine Art Auswahl-Kriterium für neue Mega-Entwicklungen?

Ohmori: Es gab ein paar Kriterien. Aber wir begannen damit Mega-Entwicklungen für die Pokémon zu entwickeln, welche für die Story von entscheidender Bedeutung waren. Dazu zählten beispielsweise die Pokémon der Bosse der Organisationen, wie Marcs Camerupt und Adrians Tohaido. Andere wurden nach Beliebtheit und der Balance beim Kampf ausgewählt.

ND: Sind Sie bei der Mega-Entwicklung zuerst nach dem Design gegangen? Oder gibt es Fälle in denen Sie zuerst die Fähigkeit für ein bestimmtes Pokémon haben wollten und anhand dessen eine Mega-Entwicklung entworfen haben?

Ohmori: Es gibt viele Mega-Entwicklungen bei denen das Design Priorität hatte. Es ist ein Unterschied, ob man ein völlig neues Pokémon entwickelt oder ein bereits vorhandenes Design erweitert.

Sugimori: Wie auch immer. Nicht jedes Pokémon erhält seine Fähigkeit nach seinem Äußeren. Es gibt keine festgelegte Prozedur und jeder Fall ist verschieden.

Morimoto: Es existieren sogar Fälle in denen wir mit der Mega-Entwicklung etwa den Angriff oder die Geschwindigkeit erhöhen wollten. Das hatte natürlich Einfluss auf das später erstellte Design.

ND: Es gibt viele Pokémon mit dem Normal/Flug-Typ in der Kanto-Region. Aber aus diesen wurde ausschließlich Tauboss ausgewählt eine Mega-Entwicklung durchzuführen.

Ohmori: Tauboss ist eines der Pokémon, welches der Rivale in Pokémon Rot und Blau in den Kampf schickt. Deshalb ist es ein sehr bekanntes Pokémon. Wir wollten Tauboss auf diese Weise noch einmal ins Rampenlicht holen und deshalb erhielt es eine Mega-Entwicklung.

Sugimori: Wir wollten eine große Anzahl an verschiedenen Mega-Evolutionen kreieren, mehr noch als zwei Ähnliche.

Ohmori: Es ist etwas schwierig ein Design für ein Pokémon zu erstellen. (erzwungenes Lachen)

Sugimori: Als Beispiel wurden mehrere Pokémon für eine Mega-Entwicklung nicht verwendet, weil man ihr Design nicht weiter entwickeln konnte.

ND: Mega-Brutalanda scheint selbst unter den neuen Mega-Entwicklungen sehr stark zu sein.

Ohmori: Auch wenn bei Mega-Brutalanda der Schwerpunkt auf das Design gelegt wurde, hatte der Designer die Anweisung ein zähes und schnelles (“Tough and fast”) Bild zu verwirklichen.

Sugimori: Die Form von Brutalandas Schwingen ist die Charakteristik dieses Pokémons. Jedoch bekamen sie für die Mega-Entwicklung eine mehr interessate Bedeutung.

ND: “Tough and fast” wurde darin also auch verarbeitet, richtig?

Morimoto: Aufgrund des Kampf-Systemes wäre es nicht so interessant die gleiche Initiave, wie Mega-Kangama zu besitzen. Deshalb wollten wir Unterschiede mit ein paar unterschiedlichen Eigenschaften erschaffen.

Iwao: Die Geschwindigkeit wurde ebenso wie die Verteidigung erhöht, da es "durch die Veränderung der Form seiner Flügel seine Initiave frei kontrollieren kann". Mega-Brutalanda versteckt seine vorderen Beine in einem gepanzerten Teil seines Körpers, welches den Eindruck von Zähigkeit vermittelt und die Verteidigung stärkt. Wenn ein kleines Kind nur einen flüchtigen Blick auf Pokémon, wie Dragoran oder Despotar wirft, wird sein erster Eindruck sein, dass es mit diesem Pokémon gewinnen wird, wenn es dieses nutzt. Ein Bild zu haben, welches so leicht zu verstehen ist, war ebenfalls wichtig für Mega-Brutalanda.

ND: Die Initiave von Mega-Metagross wurde drastisch mit der Mega-Entwicklung erhöht. Was war der Grund der Geschwindigkeit diesen Vorzug zu geben?

Iwao: Wir erwogen einfach den Angriff zu stärken oder ihm einfach Schwebe als Fähigkeit zu geben. Aber am Ende entschieden wir uns doch für die Initiative, um die Kampf-Strategien zu bereichern.

ND: Warum bekam Lahmus anstelle von Laschoking eine Mega-Entwicklung?

Ohmori: Wäre es nicht spannend, wenn Muschas nicht nur den Schwanz von Lahmus, sondern den gesamten Körper von ihm verschlingen würde? Diese Idee kam während der Diskussion mit den Designern auf, weshalb wir uns dann für Lahmus entschieden.

Sugimori: Wir wollten ein rückwärts gerichtetes Konzept für die Mega-Entwicklung zum Ausdruck bringen. Ist eine Erscheinung, die so wirkt, als würde sie beinahe verspeist werden, nicht genau so eine? (Lachen)

Ohmori: Lahmus erfüllte diesen Zweck besser als Laschoking.

Iwao: Die Situation ist ähnlich, wie bei Austos. Ich wollte, dass Mega-Lahmus eine vergleichbare Ausdauer, wie Austos aufweist. Deshalb wurde die Verteidigung gestärkt.

Zur Newsmeldung im Forum
Diskutiere mit anderen Usern von Pokefans über dieses Interview.

Quelle: pokemonglobalnews.tumblr.com und übersetzt aus dem Englischen von Jingle.

An diesem Inhalt haben Jingle und LukeSkywalker mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !