Interview mit Gamefreak: Wird Mega-Libelldra im nächsten Spiel dabei sein?

In einem neuen Interview wird mit Führungspositionen der Pokémon-Spiele über Libelldra und seine fehlende Mega-Entwicklung gesprochen. Die Aussicht für ein Mega-Libelldra stehen demnach ziemlich gut.

Das offizielle Nintendo Dream-Magazin führte kürzlich ein Interview mit dem ORAS-Spieldirektor Shigeru Ohmori, dem Spielentwickler Shigeki Morimoto, Artwork-Designer Ken Sugimori und dem ORAS-Kartendesigner Kazumasa Iwao, in dem es um das beliebte Pokemon Libelldra und seine oft gewünsche, aber bisher fehlende Megaentwicklung ging.

Ken Sugimori argumentierte dabei, dass eine Mega-Entwicklung für Libelldra unter Anderem auf Grund von Geheimbasenmeister Johnson sinnvoll gewesen wäre. Das Potenzial einer Mega-Entwicklung hätte Libelldra bereits in Pokémon X und Y gehabt. Tatsächlich sei auch an einem Mega-Libelldra gearbeitet worden, es scheiterte aber bereits in der Artwork-Abteilung an einer Umsetzung. Sugimori sprach von einer Künstlerblockade, auf Grund derer keine zufriedenstellende Darstellung einer Mega-Entwicklung gelungen ist. Sobald ein Design gelungen ist stehen die Chancen aber gut, dass Mega-Libelldra auch Einzug in die Spiele findet.

Scan des Interviews

  Diskussion im Forum  — Teil uns deine Meinung über dieses Thema im Diskussionsforum von Pokefans mit!
Quellen: Pokebeach.com

An diesem Inhalt hat Jonkins99 mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!