Nintendo: Gewinne im Weihnachtsquartal dank Pokémon

Die Gewinne des Spielekonzerns - rund 64,67 Milliarden Yen (entspricht etwa 532 Millionen €) - sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und haben sich damit sogar verdoppelt. Grund dafür sind die Spiele Pokémon Sonne und Mond, die sich ausgesprochen gut verkauft haben. Insgesamt wurden von der neuesten Pokémon-Generation 14,7 Millionen Stück verkauft, was zusätzlich noch den Verkauf der 3DS-Konsole ankurbelte und für 3,74 Millionen verkaufte Geräte sorgte.


Die 30 meist verkauften Spiele in Japan im Dezember 2016

Aber schon alleine in Japan zählten die Spiele Sonne und Mond zu den am zweit häufigsten gekauften Spielen: 936,790 (918.769 physisch, 18.021 digital). Nur Final Fantasy XV wurde um etwa 10 000 Einheiten mal häufiger verkauft: 948.680 (860.127 physisch, 88.553 digital). Auf dem dritten Platz befindet sich mit etwa 180.000 Einheiten weniger Super Mario Maker für den 3DS: 755.494 (743.388 physisch, 12.106 digital). Hier eine kurze Übersicht:

  1. [PS4] Final Fantasy XV – 948.680 (860.127 physisch/ 88.553 digital)
  2. [3DS] Pokémon Sonne/Mond – 936.790 (918.769 physisch, 18.021 digital)
  3. [3DS] Super Mario Maker for Nintendo 3DS – 755.494 (743.388 physisch, 12.106 digital)
  4. [3DS] YO-KAI WATCH 3: Sukiyaki – 514.985 (509.667 physisch, 5.318 digital)
  5. [PS4] Yakuza 6 – 309.652 (288.847 physisch, 20.805 digital)
  6. [3DS] Momotaro Dentetsu 2017: Tachiagare Nippon!! – 139.239 (132.063 physisch, 7.176 digital)
  7. [PS4] The Last Guardian – 108.423 (93.646 physisch, 14.777 digital)
  8. [3DS] Miitopia – 106.698 (102.810 physisch, 3.888 digital)
  9. [PS4] Watch Dogs 2 – 91.353 (80.916 physisch, 10.437 digital)
  10. [PSV] SaGa Scarlet Grace – 89.191 (74.047 physisch, 15.144 digital)
  11. [3DS] YO-KAI WATCH 3: Sushi / Tempura – 88.830 (88.376 physisch, 454 digital)
  12. [PSV] Minecraft: PlayStation Vita Edition – 69.755 (67.502 physisch, 2.253 digital)
  13. [WIU] Minecraft: Wii U Edition – 66.858 (63.761 physisch, 3.097 digital)
  14. [3DS] Animal Crossing: New Leaf – Welcome amiibo – 58.028 (54.176 physisch, 3.852 digital)
  15. [3DS] Jikkyou Powerful Pro Baseball Heroes – 57.412 (55.027 physisch, 2.385 digital)
  16. [3DS] Mario Party: Star Rush – 52.012 (51.246 physisch, 766 digital)
  17. [3DS] Sumikko Gurashi Mura wo Tsukurun Desu – 51.279 (50.970 physisch, 309 digital)
  18. [3DS] All Kamen Rider: Rider Revolution – 37.412 (37.156 physisch, 256 digital)
  19. [3DS] Kirby: Planet Robobot – 34.806 (34.139 physisch, 667 digital)
  20. [3DS] Mario Kart 7 – 32.893 (31.885 physisch, 1.008 digital)
  21. [WIU] Splatoon – 31.447 (30.431 physisch, 1.016 digital)
  22. [PSV] SD Gundam G Generation Genesis – 30.741 (27.324 physisch, 3.417 digital)
  23. [3DS] New Super Mario Bros. 2 – 30.351 (29.839 physisch, 512 digital)
  24. [WIU] Super Mario Maker – 27.929 (26.744 physisch, 1.185 digital)
  25. [3DS] Puyo Puyo Chronicle – 27.249 (26.213 physisch, 1.036 digital)
  26. [PS4] Battlefield 1 – 26.291 (18.758 physisch, 7.533 digital)
  27. [PS4] Minecraft: PlayStation 4 Edition – 26.006 (18.911 physisch, 7.095 digital)
  28. [3DS] Puzzle & Dragons X – 24.546 (23.918 physisch, 628 digital)
  29. [3DS] Beyblade Burst – 23.935 (23.611 physisch, 324 digital)
  30. [PS4] SD Gundam G Generation Genesis – 23.820 (20.615 physisch, 3.205 digital)

Die Gewinne alleine sehen gut aus, aber...

...insgesamt sank der Umsatz von Nintendo um etwa ein Fünftel auf etwa 174 Milliarden Yen (~1,4 Milliarden €). Besonders Smartphones sind eine starke Konkurrenz für den 3DS. Auch das Sorgenkind Wii U verkaufte sich nur 200.000 mal im Weihnachtsgeschäft. So wurde auch die Prognose für das noch laufende Geschäftsjahr, welches bis zum März 2017 läuft, gesenkt. Anstelle von 30 Milliarden Yen werden nur noch 20 Milliarden Yen (740 Millionen Euro) für das operative Geschäft erwartet. Jedoch wird dank des schwachen Yens damit gerechnet Gewinne in Höhe von 90 Milliarden Yen (740 Millionen €), anstelle von zuvor erwarteten 50 Milliarden, einzufahren. Dennoch ergäbe sich daraus für Nintendo immer noch ein Verlust für das laufende Vierteljahr. In den ersten neun Monaten hat man zwar ein Plus von 103 Milliarden Yen erwirtschaftet, jedoch geht mehr als die Hälfte davon auf einen Sondererlös zurück. Das Unternehmen erhielt über 60 Milliarden Yen (~500 Millionen €) für den Verkauf an einer Beteiligung am Baseball-Team Seattle Mariners im vergangenen Sommer.

Doch Nintendo bleibt nicht untätig, denn...

... sie versuchen selbst im Smartphone-Markt Fuß zu fassen. So verzeichnete "Super Mario Run" in den ersten vier Tagen 40 Millionen und insgesamt wohl 78 Millionen Downloads. Auch hätten etwa 5% der Nutzer die App für 10€ erworben, um den gesamten Content des Spieles nutzen zu können. Auch wenn dieser Preis für die Branche wohl recht hoch sei, seien das im Schnitt immer noch mehr zahlende Kunden, als für andere Apps. Darüber hinaus strebe Tatsumi Kimishima (Chef von Nintendo) an, diesen Anteil zahlender Spieler für die Mario-App in den zweistelligen Bereich treiben zu wollen. Auch berichteten wir schon früher davon, dass die App Pokémon GO im letzten Sommer sogar einen neuen Rekord für die bis dahin am häufigsten heruntergeladene App aufgestellt hat. Auch das kürzlich erschienene Pokémon Duel ist eine weitere App, bei der sich aber noch zeigen muss, ob und wie beliebt dieses Spiel sein wird. Ebenso kündigte Tsunekazu Ishihara (Chef der Pokémon Company) an, in Zukunft verstärkt auf Apps zu setzen, um den Verkauf von Konsolen anzukurbeln.

Was hältst du von dieser Entwicklung? Teile deine Meinung in dem entsprechenden Thema in unserem Forum.

Quellen: Meldung vom Handelsblatt, Bericht von nintendoeverything.com, Währungsrechner, Aktienkurs von Nintendo und Meldung von finanzen.net

An diesem Inhalt hat Jingle mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !