SONY Pictures: Planung für Rechte an Nintendo-Charakteren?

Vergangenen Donnerstag wurden von Wikileaks Daten von SONY Pictures E-Mail-Leak Ende letzten Jahres veröffentlicht. Darunter befinden sich E-Mails, die einen Austausch zwischen dem Filmunternehmen und Nintendo offen legen. Offenbar war man an den Spielentwickler heran getreten und hatte sich interessiert an Film-Rechten für diverse Charaktere Nintendos gezeigt. Die Figuren aus Super Smash Bros. zählen unter anderem hierzu.


Der Produzent Avi Arad von Sony Film umarmt Shigeru Miyamoto, der u.a. für die Entwicklung Super Marios verantwortlich ist.

Im Februar letzten Jahres sollen E-Mails zwischen Avi Arad und seiner damaligen Co-Vorsitzenden Amy Pascal weitere Pläne zu einem Fünfjahresplan enthalten haben. Dies bezieht Charaktere aus Mario, Zelda, und Donkey Kong mit ein. Im Juli gingen die Überlegungen wohl auch dahin sich Film-Rechte an Pokémon zu sichern. In jenem Monat fand sogar ein Treffen diesbezüglich statt.

Allerdings blieb es wohl nur bei den Plänen, denn eine Vereinbarung zwischen Nintendo und SONY Pictures Entertainment ist aus den geleakten E-Mails nicht ersichtlich. Auch der Rücktritt von Amy Pascal direkt nach dem Bekanntwerden der Leaks erhöht nicht die Wahrscheinlichkeit das in naher Zukunft Filme von SONY Pictures mit Nintendo-Inhalten zu sehen sein werden. Wie es scheint hatte man sich generell an Film-Franchise mit Spiele-Bezug wagen wollen, denn man hatte sich noch zusätzlich an SEGA gewandt um sich Rechte an Sonic The Hedgehog zu sichern. Ob und welche Filme SONY Pictures Entertainment mit Charakteren aus Spielen produziert bleibt also abzuwarten.


Zur Newsmeldung im Forum
Diskutiere mit anderen Usern von pokefans über diese Meldung.

Quelle: arstechnica.com

An diesem Inhalt hat Jingle mitgearbeitet.

Die Newsmeldung wurde am veröffentlicht.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !