Ampharos Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Ampharos | Pokémon #181 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Ampharos:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Ampharos
Englischer Name
Ampharos
Französischer Name
Pharamp
Japanischer Name
デンリュウ (Denryū)
Koreanischer Name
전룡 (Chŏllyong )
Chinesischer Name
電龍 (Diànlóng )
ID-Nummer
#181
Kalos-ID
Küste #129
Typ
Elektro
Spezies
Leuchte
Körpermaße
1.4m / 61.5kg
Körperform
Form 6: Zweibeiner mit Schweif

Entwicklungen: Voltilamm VoltilammWaaty Waaty (Level 15) → Ampharos Ampharos (Level 30)

Mögliche Fähigkeiten: Statik, Plus (versteckte Fähigkeit)


Ampharos ist ein Elektropokémon der zweiten Generation und die letzte Stufe von Waaty. Seit der sechsten Generation kann es die Mega-Entwicklung durchführen, durch die es den Zweittyp Drache erhält.

Namensbedeutung

Der deutsche Name ,,Ampharos´´ setzt sich zusammen aus den Begriffen "Amper" (Basiseinheit für die elektrische Stromstärke; Ampharos ist vom Typ Elektro) und "Pharos" (benannt nach dem Pharos-Leuchtturm von Alexandria; Ampharos wird oft als Leuchtturmwache eingesetzt welche die Meere erhellt und selbst hat es auch Ähnlichkeit mit einem Leuchtturm).

Megaform

Dieses Pokémon besitzt eine Megaform oder Spezialform.

Eigenschaften der Megaform

Mega-Ampharos:
Fähigkeit: Überbrückung
Veränderte Statuswerte:
+Angriff
+Verteidigung
+Spezial-Angriff
+Spezial-Verteidigung
-Initiative

Fundort des benötigten Items

Benötigtes Item für die Verwandlung: Ampharosnit

X/Y: Azurbucht - von einem alten Mann auf der ersten Sandinsel.
In ORAS: Neu Malvenfroh


Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (Elektro) effektiv sind:

NorPflEleFeuKäfGeiDraGifPsyWaKpfUnlEisGesStaFluBodFee
E:11½11111111111½½21

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Ampharos sind:

Körperform
Form 6: Zweibeiner mit Schweif
Fußabdruck
Fußadruck von Ampharos bzw. alte Darstellung: Fußadruck von Ampharos
Größe
1.4 m
Gewicht
61.5 kg
Farbe
Gelb Gelb
Spezies
Leuchte
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Monster, Feld
Ei-Schritte
5120 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
50.0% männlich, 50.0% weiblich
Fangrate
45 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
70 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
1059860 EP auf Level 100

Pokéathlon-Leistungsdaten

Tempo
Leitsungswert: 1+2Leitsungswert: 1+2Leitsungswert: 1+2
Kraft
Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1
Ausdauer
Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1
Technik
Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1
Sprung
Leitsungswert: 3+Leitsungswert: 3+Leitsungswert: 3+

Diese Werte kannst du in der Pokémon-Liste: Pokéathlon-Leistungswerte mit anderen Pokémon vergleichen.


Bilder von Ampharos

Hier findest du einige Bilder zu Ampharos. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.

Ampharos | Ampharos |  | Ken Sugimori Artwork von Ampharos.Ampharos |  | Mega-Ampharos in einem KampfForever
Mega AmpharosAmpharosBoyNeujahr~1.4.1

Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Gold
Seine Schwanzspitze ist so hell, dass viele Verschollene es als Orientierungspunkt benutzen.
Silber
Das helle Licht an seinem Schwanzende ist von Weitem zu sehen.
Es gilt seit der Antike als Leuchtfeuer.
Kristall
Bei Dunkelheit sieht man das helle Licht an seinem Schwanz von weitem über das Meer scheinen.
Rubin
Ampharos strahlt so viel Licht aus, dass es sogar aus dem Weltraum noch gesehen werden kann.
In der Antike benutzten die Menschen das Licht dieses Pokémon dazu, Signale über weite Entfernungen auszutauschen.
Saphir
Ampharos strahlt so viel Licht aus, dass es sogar aus dem Weltraum noch gesehen werden kann.
In der Antike benutzten die Menschen das Licht dieses Pokémon dazu, Signale über weite Entfernungen auszutauschen.
Smaragd
AMPHAROS Licht ist so stark, dass es so gar aus dem Weltraum gesehen werden kann.
In der Antike benutzten die Menschen sein Licht, um Signale auszutauschen.
Feuerrot
Das helle Licht an seinem Schwanzende ist von Weitem zu sehen.
Es gilt seit der Antike als Leuchtfeuer.
Blattgrün
Seine Schwanzspitze ist so hell, dass viele Verschollene es als Orientierungspunkt benutzen.
Diamant
Seine Schweifspitze leuchtet hell.
In alten Zeiten hat man mit seiner Hilfe Lichtsignale gegeben.
Perl
Seine Schweifspitze leuchtet hell.
In alten Zeiten hat man mit seiner Hilfe Lichtsignale gegeben.
Platin
Seine Schweifspitze leuchtet hell.
In alten Zeiten hat man mit seiner Hilfe Lichtsignale gegeben.
Heartgold
Seine Schweifspitze leuchtet hell.
In alten Zeiten hat man mit seiner Hilfe Lichtsignale gegeben.
Soulsilver
Seine Schweifspitze leuchtet hell.
In alten Zeiten hat man mit seiner Hilfe Lichtsignale gegeben.
Schwarz
Seine Schweifspitze leuchtet hell.
In alten Zeiten hat man mit seiner Hilfe Lichtsignale gegeben.
Weiß
Seine Schweifspitze leuchtet hell.
In alten Zeiten hat man mit seiner Hilfe Lichtsignale gegeben.
Schwarz 2
Das grelle Licht seiner Schweifspitze reicht bis in weit entfernte Länder und wird auf See als Leuchtfeuer eingesetzt.
Weiß 2
Das grelle Licht seiner Schweifspitze reicht bis in weit entfernte Länder und wird auf See als Leuchtfeuer eingesetzt.
X
Seine Schweifspitze ist so hell, dass viele Verschollene es als Orientierungspunkt nutzen.
Y
Seine Schweifspitze ist so hell, dass viele Verschollene es als Orientierungspunkt nutzen.