Barschwa Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Barschwa | Pokémon #349 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Barschwa:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Barschwa
Englischer Name
Feebas
Französischer Name
Barpau
Japanischer Name
ヒンバス (Hinbasu)
Koreanischer Name
빈티나 (Pint'ina )
Chinesischer Name
笨笨魚 (Bènbènyú)
ID-Nummer
#349
Alola-ID
#155
Typ
Wasser
Spezies
Fisch
Körpermaße
0.6m / 7.4kg
Körperform
Form 3: Fisch-Form

Entwicklungen: Barschwa BarschwaMilotic Milotic (Beauty-Wert von 170)

Mögliche Fähigkeiten: Dösigkeit, Wassertempo, Anpassung (versteckte Fähigkeit)


Barschwa wird als das zweitschwächste Pokémon eingestuft. Man vergleicht es häufig mit Karpador, welches dieselben Statuswerte wie Barschwa hat. Beide entwickeln sich zu starken Wasserpokémon mit beeindruckenden Statuswerten. Barschwa ist nur an bestimmten Wasserstellen mit sehr geringer Chance aufzufinden. Außerdem ist es das einzige Pokémon, das sich auf zwei verschiedenen Wegen zu demselben Pokémon entwickeln kann.


Wie kann man Barschwa fangen?

Die Methode, um Barschwa zu fangen, variiert je nach Spiel. Du brauchst jedoch eine Angel, Profiangel oder eine Superangel.
Es kann außerdem helfen, ein Pokémon mit der Fähigkeit Saugnapf oder Wertehalter an der ersten Stelle im Team zu haben, weil dadurch die Anbeißrate beim Angeln steigt.

Rubin, Saphir und Smaragd

Barschwa kann in diesen Spielen nur auf Route 119 gefangen werden. Es gibt dabei 447 Wasserfelder, von denen Barschwa nur auf sechs von diesen vorkommt. Die Felder sind zufällig und ändern sich abhängig von dem "hippen Spruch", den man in Faustauhaven eingeben kann.

Auf einem solchen Wasserfeld hat Barschwa eine Häufigkeit von 75% — du solltest also theoretisch nach 2-3x angeln wissen, ob es auf diesem Feld Barschwa gibt.

Diamant, Perl und Platin

Barschwa erscheint hier im Kraterberg im Untergeschoss. Hier gibt es 528 Wasserfelder, von denen du auf fünf Feldern Barschwa fangen kannst. Die Felder sind auch hier zufällig, wechseln aber täglich. Im Gegensatz zu Rubin, Saphir und Smaragd hat Barschwa hier nur eine Häufigkeit von 50%.

Trivia

    Barschwa und Karpador ähneln sich in vielen Eigenschaften:
  • 1. Sie haben die niedrigste Basiswert-Summe und den niedrigsten KP-Basiswert aller -Pokémon:
  • 2. Nach ihrer Entwicklung steigen die Basiswerte stark an.
  • 3. Sie sehen sich sehr ähnlich und entwickeln sich beide in seeschlangenartige Pokémon, nämlich Garados und Milotic. Außerdem haben beide denselben Gesamtwert, ebenso wie die Entwicklungsstufen.
  • 4. Sie können durch Level-Up die gleichen Attacken auf den gleichen Leveln erlernen. Jedoch kann Barschwa im Gegensatz zu Karpador auch TMs und VMs lernen.

Namensbedeutung

Der deutsche Name "Barschwa" setzt sich aus den Begriffen "Barsch" und "Wasser" zusammen.

Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (Wasser) effektiv sind:

x 0
Keine
x ½
x 1
x 2

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Barschwa sind:

Körperform
Form 3: Fisch-Form
Fußabdruck
Fußadruck von Barschwa bzw. alte Darstellung: Fußadruck von Barschwa
Größe
0.6 m
Gewicht
7.4 kg
Farbe
Braun Braun
Spezies
Fisch
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Wasser 1, Drache
Ei-Schritte
5120 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
50.0% männlich, 50.0% weiblich
Fangrate
255 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
70 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
600000 EP auf Level 100

Pokéathlon-Leistungsdaten

Tempo
Leitsungswert: 2+3Leitsungswert: 2+3Leitsungswert: 2+3Leitsungswert: 2+3Leitsungswert: 2+3
Kraft
Leitsungswert: 1+1Leitsungswert: 1+1
Ausdauer
Leitsungswert: 1+
Technik
Leitsungswert: 1+
Sprung
Leitsungswert: 2+Leitsungswert: 2+

Diese Werte kannst du in der Pokémon-Liste: Pokéathlon-Leistungswerte mit anderen Pokémon vergleichen.


Bilder von Barschwa

Hier findest du einige Bilder zu Barschwa. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.


Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Rubin
Barschwas Flossen waren schon immer zerfetzt.
Wegen seines merkwürdigen Aussehens wird dieses Pokémon weitgehend ignoriert.
Es kann sowohl im Meer als auch in Flüssen leben.
Saphir
Obwohl Barschwas Körper zerfetzt ist, besitzt es eine harte und zähe Lebenskraft, so dass es überall leben kann.
Aber dieses Pokémon ist langsam und dusselig.
Daher ist es leicht zu fangen.
Smaragd
BARSCHWA lebt in Teichen, die reich an Tang und Schilf sind.
Aufgrund seiner liederlichen Gestalt, wird es nur von wenigen trainiert.
Feuerrot
Aufgrund seines miserablen Aussehens wird es verspottet und von Forschern ignoriert.
Es lebt in Teichen, die vor Tang überlaufen.
Blattgrün
Aufgrund seines miserablen Aussehens wird es verspottet und von Forschern ignoriert.
Es lebt in Teichen, die vor Tang überlaufen.
Diamant
Seine lumpige Gestalt ist berühmt.
Es lebt mit anderen in Gruppen an bestimmten Orten.
Perl
Es frisst einfach alles und kann daher auch in verschmutzter Um- gebung leben.
Niemand beachtet es.
Platin
Ein schäbiges, ja sogar hässliches Pokémon.
Dafür ist es abgehärtet und überlebt mit wenig Wasser.
Heartgold
Seine lumpige Gestalt ist berühmt.
Es lebt mit anderen in Gruppen an bestimmten Orten.
Soulsilver
Seine lumpige Gestalt ist berühmt.
Es lebt mit anderen in Gruppen an bestimmten Orten.
Schwarz
Ein schäbiges, ja sogar hässliches Pokémon.
Dafür ist es abgehärtet und überlebt mit wenig Wasser.
Weiß
Ein schäbiges, ja sogar hässliches Pokémon.
Dafür ist es abgehärtet und überlebt mit wenig Wasser.
Schwarz 2
Ein schäbiges, ja sogar hässliches Pokémon.
Dafür ist es abgehärtet und überlebt mit wenig Wasser.
Weiß 2
Ein schäbiges, ja sogar hässliches Pokémon.
Dafür ist es abgehärtet und überlebt mit wenig Wasser.
X
Es frisst einfach alles und kann daher auch in verschmutzter Umgebung leben.
Niemand beachtet es.
Y
Das schäbigste Pokémon von allen.
Es lebt auf dem Grund von Flüssen, wo viele Wasserpflanzen wachsen.
Omega Rubin
Barschwas Flossen waren schon immer zerfetzt.
Wegen seines merkwürdigen Aussehens wird dieses Pokémon weitgehend ignoriert.
Es kann sowohl im Meer als auch in Flüssen leben.
Alpha Saphir
Obwohl Barschwas Körper zerfetzt ist, besitzt es eine harte und zähe Lebenskraft, sodass es überall leben kann.
Aber dieses Pokémon ist langsam und dusselig.
Daher ist es leicht zu fangen.
Sonne
Dieses robuste Pokémon fühlt sich selbst in verschmutztem Wasser wohl.
So schäbig und zerfetzt es ist, so unbeliebt ist es auch.
Mond
Sein unvorteilhaftes Aussehen macht es zwar unbeliebt, doch seine erstaunliche Lebenskraft hat das Interesse der Forscher an ihm geweckt.