Dummisel Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Dummisel | Pokémon #206 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Dummisel:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Dummisel
Englischer Name
Dunsparce
Französischer Name
Insolourdo
Japanischer Name
ノコッチ (Nokocchi)
Koreanischer Name
노고치 (Nogoch'i )
Chinesischer Name
土龍弟弟 (Tǔlóngdìdì)
ID-Nummer
#206
Kalos-ID
Zentral #40
Typ
Normal
Spezies
Schlange
Körpermaße
1.5m / 14.0kg
Körperform
Form 2: Schlangen-Form

Entwicklungen: Dummisel Dummisel (keine weiteren Entwicklungen)

Mögliche Fähigkeiten: Edelmut, Angsthase, Hasenfuß (versteckte Fähigkeit)


Dummisel ist ein Normal-Pokémon aus der 2. Generation.

Trivia

  • Dummisel spielt eine wichtige Rolle in dem Spin-Off Pokémon Mystery Dungeon — Portale in die Unendlichkeit.
  • Das Aussehen basiert auf einem Tsuchinoko.
  • Im Spiel Pokémon Mystery Dungeon:Portale in die Unendlichkeit wird es kleiner als alle noch nicht entwickelten Starter angezeigt. Laut Pokédex-Eintrag ist es aber 1,5 m und damit um einiges Größer als jeder Starter im Spiel.
  • Es profitiert von er Fähigkeit Edelmut. Zusätzlich hat es noch gute Attacken wie Steinhagel, Kopfnuss und Bodyslam. Durch Heilattacken wie Ruheort und "Annoyer"-Attacken wie Giftblick, Toxin, Donnerwelle ist es sehr nützlich.

Namensbedeutung

Der deutsche Name "Dummisel" setzt sich aus den Begriffen "Dumm" und "Wiesel" zusammen.

Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (Normal) effektiv sind:

x 0
x ½
Keine
x 1
x 2

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Dummisel sind:

Körperform
Form 2: Schlangen-Form
Fußabdruck
Fußadruck von Dummisel bzw. alte Darstellung: Fußadruck von Dummisel
Größe
1.5 m
Gewicht
14.0 kg
Farbe
Gelb Gelb
Spezies
Schlange
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Feld
Ei-Schritte
5120 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
50.0% männlich, 50.0% weiblich
Fangrate
190 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
70 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
1000000 EP auf Level 100

Pokéathlon-Leistungsdaten

Tempo
Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1
Kraft
Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1
Ausdauer
Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1Leitsungswert: 3+1
Technik
Leitsungswert: 1+1Leitsungswert: 1+1
Sprung
Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1

Diese Werte kannst du in der Pokémon-Liste: Pokéathlon-Leistungswerte mit anderen Pokémon vergleichen.


Bilder von Dummisel

Hier findest du einige Bilder zu Dummisel. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.

Dummisel |  | Pocket Monsters BW2 Folge 47Dunsparce GirlPMD shiny dummiselMagidactyl
Einreichung 7178Retroscratch Dummisel

Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Gold
Wird es entdeckt, flüchtet dieses Pokémon, indem es sich mit seinem Schwanz in den Boden gräbt.
Silber
Wird es entdeckt, gräbt es sich ins Erdreich, um zu fliehen.
Setzt es seine Flügel ein, kann es schweben.
Kristall
Es versteckt sich in finsteren Höhlen und verharrt dort fast ohne eine einzige Bewegung.
Rubin
Dummisel hat einen Bohrer als Schweif.
Diesen benutzt es, um sich rückwärts in den Boden einzugraben.
Dieses Pokémon baut seinen Nestkomplex tief unter der Erdoberfläche auf.
Saphir
Dummisel hat einen Bohrer als Schweif.
Diesen benutzt es, um sich rückwärts in den Boden einzugraben.
Dieses Pokémon baut seinen Nestkomplex tief unter der Erdoberfläche auf.
Smaragd
DUMMISEL hat einen Bohrer als Schweif.
Damit gräbt es sich rückwärts in den Boden.
Es baut seinen Nestkomplex tief unter der Erdoberfläche auf.
Feuerrot
Wird es entdeckt, gräbt es sich ins Erdreich, um zu fliehen.
Setzt es seine Flügel ein, kann es schweben.
Blattgrün
Wird es entdeckt, flüchtet dieses Pokémon, indem es sich mit seinem Schwanz in den Boden gräbt.
Diamant
Es gräbt sich mit seinem Schweif in die Erde und baut ein labyrinth- artiges Nest.
Es kann kaum fliegen.
Perl
Es gräbt sich mit seinem Schweif in die Erde und baut ein labyrinth- artiges Nest.
Es kann kaum fliegen.
Platin
Es gräbt sich mit seinem Schweif in die Erde und baut ein labyrinthartiges Nest.
Es kann kaum fliegen.
Heartgold
Es gräbt sich mit seinem Schweif in die Erde und baut ein labyrinth- artiges Nest.
Es kann kaum fliegen.
Soulsilver
Es gräbt sich mit seinem Schweif in die Erde und baut ein labyrinth- artiges Nest.
Es kann kaum fliegen.
Schwarz
Es gräbt sich mit seinem Schweif in die Erde und baut ein labyrinthartiges Nest.
Es kann kaum fliegen.
Weiß
Es gräbt sich mit seinem Schweif in die Erde und baut ein labyrinthartiges Nest.
Es kann kaum fliegen.
Schwarz 2
Es baut an dunklen Orten Labyrinthe.
Wird es von jemandem entdeckt, gräbt es ein Loch und versucht zu entkommen.
Weiß 2
Es baut an dunklen Orten Labyrinthe.
Wird es von jemandem entdeckt, gräbt es ein Loch und versucht zu entkommen.
X
Wird es entdeckt, flüchtet dieses Pokémon, indem es sich mit seinem Schweif in den Boden gräbt.
Y
Es gräbt sich mit seinem Schweif in die Erde und baut ein labyrinthartiges Nest.
Es kann kaum fliegen.
Omega Rubin
Dummisel hat einen Bohrer als Schweif.
Diesen benutzt es, um sich rückwärts in den Boden einzugraben.
Dieses Pokémon baut seinen Nestkomplex tief unter der Erdoberfläche auf.
Alpha Saphir
Dummisel hat einen Bohrer als Schweif.
Diesen benutzt es, um sich rückwärts in den Boden einzugraben.
Dieses Pokémon baut seinen Nestkomplex tief unter der Erdoberfläche auf.
Pokémon GO
Dummisel hat einen Bohrer als Schweif.
Diesen benutzt es, um sich rückwärts in den Boden einzugraben.
Dieses Pokémon baut seinen Nestkomplex tief unter der Erdoberfläche auf.