Kabutops Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Kabutops | Pokémon #141 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Kabutops:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Kabutops
Englischer Name
Kabutops
Französischer Name
Kabutops
Japanischer Name
カブトプス (Kabutopusu)
Koreanischer Name
투구푸스 (T'ugup'usŭ)
Chinesischer Name
鐮刀盔 (Liándāokuī)
ID-Nummer
#141
Typ
GesteinWasser
Spezies
Schaltier
Körpermaße
1.3m / 40.5kg
Körperform
Form 6: Zweibeiner mit Schweif

Entwicklungen: Kabuto KabutoKabutops Kabutops (Level 40)

Mögliche Fähigkeiten: Kampfpanzer, Wassertempo, Bruchrüstung (versteckte Fähigkeit)


Kabutops ist ein Gestein/Wasser-Pokémon der ersten Generation.

Trivia

  • Das Aussehen basiert auf einem Pfeilschwanzkrebs.
  • Die schillernde Form ähnelt Sichlor sehr stark.
  • Man konnte durch den Missingno.-Glitch in den Editionen Rot und Blau gegen ein Aerodactyl-Skelett kämpfen.
  • Es ist ein Fossilpokémon was wiederbelebt werden muss. Danach kann man es aber ganz normal züchten.
  • Es wird gerne im Regen gespielt, da es durch seine Fähigkeit Wassertempo extrem schnell wird. Zudem hat es einen hohen Angriffswert und auch nützliche Attacken wie Turbodreher.

Namensbedeutung

Der deutsche Name "Kabutops" ist von dem Begriff "Kabuto" (jap. "Helm mit Verzierungen") abgeleitet. Der Kopf von Kabutops sieht aus wie ein Helm und seine Spitzen wie die Verzierungen. Die Spitzen heißen auf englisch "tops" was somit auch die Nachsilbe "tops" im Namen "Kabutops" erklärt.

Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (GesteinWasser) effektiv sind:

x 0
Keine
x ¼
x ½
x 1
x 2
x 4

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Kabutops sind:

Körperform
Form 6: Zweibeiner mit Schweif
Fußabdruck
Fußadruck von Kabutops bzw. alte Darstellung: Fußadruck von Kabutops
Größe
1.3 m
Gewicht
40.5 kg
Farbe
Braun Braun
Spezies
Schaltier
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Wasser 1, Wasser 3
Ei-Schritte
7680 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
87.5% männlich, 12.5% weiblich
Fangrate
45 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
70 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
1000000 EP auf Level 100

Pokéathlon-Leistungsdaten

Tempo
Leitsungswert: 3+2Leitsungswert: 3+2Leitsungswert: 3+2Leitsungswert: 3+2Leitsungswert: 3+2
Kraft
Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1
Ausdauer
Leitsungswert: 1+2Leitsungswert: 1+2Leitsungswert: 1+2
Technik
Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1
Sprung
Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1

Diese Werte kannst du in der Pokémon-Liste: Pokéathlon-Leistungswerte mit anderen Pokémon vergleichen.


Bilder von Kabutops

Hier findest du einige Bilder zu Kabutops. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.


Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Rot
Dieses Pokémon ist ein sehr guter Schwimmer.
Mit seinen großen Klauen attackiert es Beutetiere.
Blau
Dieses Pokémon ist ein sehr guter Schwimmer.
Mit seinen großen Klauen attackiert es Beutetiere.
Gelb
Dieses Pokémon ist ein sehr guter Schwimmer.
Es attackiert Gegner mit seinen Sichelarmen.
Gold
Im Wasser zieht es seine Beine an und bewegt seinen Panzer, um so schneller schwimmen zu können.
Silber
Dieses antike und brutale Pokémon schlitzt die Beute mit seinen scharfen Klauen auf und saugt sie aus.
Kristall
Es konnte sehr schnell schwimmen, da es seine rasiermesserscharfen Sicheln einklappte.
Rubin
In der Antike jagte Kabutops unter Wasser nach Beute.
Es hat sich von einem Meeresbewohner zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Veränderungen seiner Kiemen und Beine sehen kann.
Saphir
In der Antike jagte Kabutops unter Wasser nach Beute.
Es hat sich von einem Meeresbewohner zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Veränderungen seiner Kiemen und Beine sehen kann.
Smaragd
In der Antike jagte KABUTOPS unter Wasser nach Beute.
Es hat sich von einem Meeres zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Kiemen und Beinen sehen kann.
Feuerrot
Es bewegt sich behände im Wasser.
Mit seinen sichelartigen Armen fängt es Beute und entzieht ihr Körpersäfte.
Blattgrün
Dieses Pokémon ist ein sehr guter Schwimmer.
Mit seinen großen Klauen attackiert es Beutetiere.
Diamant
Man geht davon aus, dass dieses PKMN an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
Perl
Man geht davon aus, dass dieses PKMN an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
Platin
Man geht davon aus, dass dieses PKMN an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
Heartgold
Man geht davon aus, dass dieses PKMN an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
Soulsilver
Man geht davon aus, dass dieses PKMN an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
Schwarz
Man geht davon aus, dass dieses Pokémon an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
Weiß
Man geht davon aus, dass dieses Pokémon an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
Schwarz 2
Man geht davon aus, dass dieses Pokémon an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
Weiß 2
Man geht davon aus, dass dieses Pokémon an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
X
Im Wasser zieht es seine Beine an und bewegt seinen Panzer, um so schneller schwimmen zu können.
Y
Dieses Pokémon ist ein sehr guter Schwimmer.
Es attackiert Gegner mit seinen Sichelarmen.
Omega Rubin
Vor langer Zeit jagte Kabutops unter Wasser nach Beute.
Es hat sich von einem Meeresbewohner zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Veränderungen seiner Kiemen und Beine sehen kann.
Alpha Saphir
Vor langer Zeit jagte Kabutops unter Wasser nach Beute.
Es hat sich von einem Meeresbewohner zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Veränderungen seiner Kiemen und Beine sehen kann.
Pokémon GO
Vor langer Zeit jagte Kabutops unter Wasser nach Beute.
Es hat sich von einem Meeresbewohner zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Veränderungen seiner Kiemen und Beine sehen kann.