Karpador Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Karpador | Pokémon #129 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Karpador:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Karpador
Englischer Name
Magikarp
Französischer Name
Magicarp
Japanischer Name
コイキング (Koikingu)
Koreanischer Name
잉어킹 (Ingŏk'ing)
Chinesischer Name
鯉魚王 (Lǐyúwáng)
ID-Nummer
#129
Kalos-ID
Zentral #49
Alola-ID
#91
Typ
Wasser
Spezies
Fisch
Körpermaße
0.9m / 10.0kg
Körperform
Form 3: Fisch-Form

Entwicklungen: Karpador KarpadorGarados Garados (Level 20)

Mögliche Fähigkeiten: Wassertempo, Hasenfuß (versteckte Fähigkeit)


Karpador wird als das schwächste Pokémon überhaupt eingestuft, da es kombiniert mit seinen schlechten Werten auch kaum brauchbare Attacken beherrscht. Es wird häufig mit dem seltenen Barschwa verglichen, das die gleichen Statuswerte wie Karpador hat, aber mehr Attacken erlernen und vererben kann. Beide entwickeln sich zu starken Wasserpokémon mit herausragenden Statuswerten. Darüber hinaus ist Karapdor das einzige Pokémon, das man in jedem Gewässer und auf jedem Level fangen kann.

Trivia

  • Das Aussehen basiert auf einem Karpfen.
  • Karpador besitzt die niedrigste Anzahl an Ei-Schritten, nämlich 1280.
  • In Platin, Schwarz 2 und Weiß 2 ist es möglich, mit der Superangel Karpador von Level 1 bis Level 100 zu angeln. Somit ist es das Pokémon, das mit dem höchsten Level gefangen werden kann.
  • Der Name Karpador bedeutet in vielen Sprachen „Magischer Karpfen“.
  • Nur Kapador, Pikachu, Iscalar und Botogel können die Attacke goldene Zeiten. Farbeagle kann diese aber auch kopieren!
  • Platscher galt als je her als sinnloste Attacke. Hacker haben jetzt aber einen Wert gefunden, der zeigt das nach der Attacke noch "Reste" übrig bleiben. Das ist sonst nur bei Attacken wie z.B.Egelsamen der Fall. Ließt man den Hexacode aus, steht der Wert für 25, so das Platscher zu 25% etwas bewirken könnte. Nur was es ist weiß man nicht.

Namensbedeutung

Der deutsche Name "Karpador" setzt sich aus den Begriffen "Karp" (kurz: "Karpfen") + "a" und dor (kurz: "Dorsch") zusammen.

Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (Wasser) effektiv sind:

x 0
Keine
x ½
x 1
x 2

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Karpador sind:

Körperform
Form 3: Fisch-Form
Fußabdruck
Fußadruck von Karpador bzw. alte Darstellung: Fußadruck von Karpador
Größe
0.9 m
Gewicht
10.0 kg
Farbe
Rot Rot
Spezies
Fisch
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Wasser 2, Drache
Ei-Schritte
1280 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
50.0% männlich, 50.0% weiblich
Fangrate
255 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
70 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
1250000 EP auf Level 100

Pokéathlon-Leistungsdaten

Tempo
Leitsungswert: 1+4Leitsungswert: 1+4Leitsungswert: 1+4Leitsungswert: 1+4Leitsungswert: 1+4
Kraft
Leitsungswert: 1+3Leitsungswert: 1+3Leitsungswert: 1+3Leitsungswert: 1+3
Ausdauer
Leitsungswert: 1+4Leitsungswert: 1+4Leitsungswert: 1+4Leitsungswert: 1+4Leitsungswert: 1+4
Technik
Leitsungswert: 1+2Leitsungswert: 1+2Leitsungswert: 1+2
Sprung
Leitsungswert: 2+2Leitsungswert: 2+2Leitsungswert: 2+2Leitsungswert: 2+2

Diese Werte kannst du in der Pokémon-Liste: Pokéathlon-Leistungswerte mit anderen Pokémon vergleichen.


Bilder von Karpador

Hier findest du einige Bilder zu Karpador. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.


Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Rot
Die urzeitlichen Vorfahren dieses Pokémon waren sehr viel Stärker als ihre heutigen Nachkommen.
Blau
Die urzeitlichen Vorfahren dieses Pokémon waren sehr viel Stärker als ihre heutigen Nachkommen.
Gelb
Man sollte niemals große Hoffnungen auf Karpador setzen.
Dieses Pokémon ist sehr unzuverlässig.
Gold
Ein schwaches und träges Pokémon.
Manchmal springt es sehr hoch, aber nie höher als zwei Meter.
Silber
Es springt grundlos in die Luft.
Das macht es einfach für Räuber wie Tauboga, es im Sprung zu fangen.
Kristall
Dieses schwache und lethargische Pokémon wird leicht von Flussströmungen mitgerissen.
Rubin
Karpador ist ein armseliges Pokémon, das nur platschen kann.
Sein merkwürdiges Verhalten hat so manchen Wissenschaftler zum Forschen angeregt.
Saphir
Karpador ist im Kampf praktisch nutzlos, da es nur platschen kann.
Daher wird es als schwach eingeschätzt.
Es ist aber tatsächlich sehr robust und kann in jedem Gewässer überleben, egal, wie verseucht dieses ist.
Smaragd
Da seine Muskeln nicht stark sind, wird es leicht von der Strömung weggespült.
Wo sich Wasser sammelt, findet man auch immer viele angespülte KARPADOR.
Ranger
Karpador scheint nur hilflos in der Gegend herumspringen zu können.
Feuerrot
Es ist nutzlos, was Kraft und Geschwindigkeit angeht.
Dieses ist das schwächste und erbärmlichste Pokémon der Welt.
Blattgrün
Die urzeitlichen Vorfahren dieses Pokémon waren sehr viel stärker als ihre heutigen Nachkommen.
Diamant
Man sagt, es sei das schwächste PKMN der Welt.
Niemand weiß, wie es bisher überleben konnte.
Perl
Es kann nicht einmal gegen schwache Strömungen anschwimmen.
Es platscht ohne Unterlass herum.
Platin
Ein älteres KARPADOR kann mit Platscher Berge überspringen.
Die Attacke ist trotzdem eher nutzlos.
Heartgold
Man sagt, es sei das schwächste PKMN der Welt.
Niemand weiß, wie es bisher überleben konnte.
Soulsilver
Man sagt, es sei das schwächste PKMN der Welt.
Niemand weiß, wie es bisher überleben konnte.
Schwarz
Ein älteres Karpador kann mit Platscher Berge überspringen.
Die Attacke ist trotzdem eher nutzlos.
Weiß
Ein älteres Karpador kann mit Platscher Berge überspringen.
Die Attacke ist trotzdem eher nutzlos.
Schwarz 2
Ein älteres Karpador kann mit Platscher Berge überspringen.
Die Attacke ist trotzdem eher nutzlos.
Weiß 2
Ein älteres Karpador kann mit Platscher Berge überspringen.
Die Attacke ist trotzdem eher nutzlos.
X
Es ist nutzlos, was Kraft und Geschwindigkeit angeht.
Dieses ist das schwächste und erbärmlichste Pokémon der Welt.
Y
Die urzeitlichen Vorfahren dieses Pokémon waren sehr viel stärker als ihre heutigen Nachkommen.
Omega Rubin
Karpador ist ein armseliges Pokémon, das nur platschen kann.
Sein merkwürdiges Verhalten hat so manchen Wissenschaftler zum Forschen angeregt.
Alpha Saphir
Karpador ist im Kampf praktisch nutzlos, da es nur platschen kann.
Daher wird es als schwach eingeschätzt.
Es ist aber tatsächlich sehr robust und kann in jedem Gewässer überleben, egal, wie verseucht dieses ist.