Mamolida Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Mamolida | Pokémon #594 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Mamolida:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Mamolida
Englischer Name
Alomomola
Französischer Name
Mamanbo
Japanischer Name
ママンボウ (Mamanbō)
Koreanischer Name
맘복치 (Mambokch'i)
Chinesischer Name
保母曼波 (Bǎomǔmànbō)
ID-Nummer
#594
Kalos-ID
Küste #149
Alola-ID
#157
Typ
Wasser
Spezies
Fürsorge
Körpermaße
1.2m / 31.6kg
Körperform
Form 3: Fisch-Form

Entwicklungen: Mamolida Mamolida (keine weiteren Entwicklungen)

Mögliche Fähigkeiten: Hydration, Heilherz, Belebekraft (versteckte Fähigkeit)


Dieses herzförmiges Fisch-Pokémon wurde lange Zeit für eine Liebiskus-Weiterentwicklung gehalten. Erst kurz vor dem Erscheinen der Spiele stellte sich heraus, dass es in Schwarz-Weiß keinerlei Weiterentwicklungen von bestehenden Pokémon gibt. Damit ist Mamolida trotz starker Ähnlichkeiten mit Liebiskus ein komplett eigenständiges Pokémon.

Trivia

  • Mamolida wurde als Wasser-Typ bestätigt. Es verfügt wahlweise über die Fähigkeit Hydration oder eine neue Fähigkeit namens Heilherz. Mit dieser neuen Fähigkeit kann es Pokémon aus dem eigenen Team von Statusveränderungen heilen.
  • Mamolida hat von allen neuen Pokémon die meisten Kraftpunkte und belegt unter allen Pokémon den fünften Rang in dieser Kategorie. Nur Heitera, Chaneira, Woingenau und Wailord haben einen besseren KP-Wert.
  • Seine rosa Farbe und die Herzform des Körpers waren starke Indizien, dass es sich hierbei um eine Liebiskus-Weiterentwicklung handelt. Der Name leitet sich zudem von „Mutter“ + „Sonnenbarsch“ ab. Auch seine neue Fähigkeit greift das Herz-Thema von Liebiskus auf. Nichtsdestotrotz ist es definitiv keine Weiterentwicklung.
  • Das Fisch-Pokémon wurde am 22. Juli 2010 in der japanischen TV-Show Oha Suta vorgestellt. Es ist das erste vorgestellte Fisch-Pokémon aus Schwarz/Weiß, das 33. vorgestellte Pokémon aus den neuen Editionen, und das 526. bekannte Pokémon in der Gesamtzählung. Weitere Details wurden in der September-Ausgabe von CoroCoro bekanntgegeben.
  • Dank der versteckten Fähigkeit Belebekraft kann man es effektiv als Wish Supporter Im Competitive Play benutzen.

Namensbedeutung

Ma(nbou) (Mondfisch) + Molida (Familie der Mondfische)

Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (Wasser) effektiv sind:

x 0
Keine
x ½
x 1
x 2

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Mamolida sind:

Körperform
Form 3: Fisch-Form
Fußabdruck
Fußadruck von Mamolida
Größe
1.2 m
Gewicht
31.6 kg
Farbe
Rosa Rosa
Spezies
Fürsorge
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Wasser 1, Wasser 2
Ei-Schritte
10240 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
50.0% männlich, 50.0% weiblich
Fangrate
75 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
70 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
800000 EP auf Level 100

Bilder von Mamolida

Hier findest du einige Bilder zu Mamolida. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.

Mamolida |  | Artwork von Ken SugimoriMamolida |  | Mamolida in der Anime Episode „Im Schatten von Zekrom“.BW OWsMamanboo

Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Schwarz
Die spezielle Schleimschicht, die seinen Körper umgibt, besitzt heilende Kräfte.
Weiß
Es treibt durch den Ozean.
Findet es ein verletztes Pokémon, nimmt es dieses auf und trägt es zurück an Land.
Schwarz 2
Es umarmt verletzte und geschwächte Pokémon liebevoll mit seinen Flossen und heilt sie mit einem speziellen Schleim.
Weiß 2
Es umarmt verletzte und geschwächte Pokémon liebevoll mit seinen Flossen und heilt sie mit einem speziellen Schleim.
X
Es treibt durch den Ozean.
Findet es ein verletztes Pokémon, nimmt es dieses auf und trägt es zurück an Land.
Y
Es umarmt verletzte und geschwächte Pokémon liebevoll mit seinen Flossen und heilt sie mit einem speziellen Schleim.
Omega Rubin
Es umarmt verletzte und geschwächte Pokémon liebevoll mit seinen Flossen und heilt sie mit einem speziellen Schleim.
Alpha Saphir
Es umarmt verletzte und geschwächte Pokémon liebevoll mit seinen Flossen und heilt sie mit einem speziellen Schleim.