Raichu

Das Pokémon Raichu ist unter den folgenden Namen und Nummern bekannt:

  • DE: Raichu
  • EN: Raichu
  • FR: Raichu
  • JP: ライチュウ (Raichu)
  • KO: 라이츄 (Raich'yu )
  • ZH: 雷丘 (Léiqiū)
  • # 26
  • Hoenn: # 157
  • Sinnoh: # 105
  • Ranger: # 24


Typ und Fähigkeiten

Typ: Elektro.

NorPflEleFeuKäfGeiDraGifPsyWaKpfUnlEisGesStaFluBod
E:11½11111111111½½2
E:1.2
1.2
0.6
1.2
1.21.2
1.2
1.2
1.2
1.2
1.2
1.2
1.2
1.20.60.62.4
E:
1
10.51
1
1
1
1
11
1
11
1
0.5
0.5
1.9

Die erste Zeile stellt die normale Typen-Effektivität dar. Die zweite Zeile berücksichtigt den Verteidigungs-Wert und die dritte Zeile den speziellen Verteidigungswert.

Fähigkeiten:

  • Statik: Nimmt das Pokémon durch einen direkten Angriff des Gegners Schaden, wird dieser mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 30% paralyisert. Auf Pokémon, die bereits von einem Statusproblem betroffen sind, hat diese Charakteristik keinen Effekt.

Entwicklung und Zucht

Entwicklungsstufen dieses Pokémon:

1 2 3 Pokémon Entwicklungsmethode Zucht
Pichu Pichu nein
Pikachu Pikachu Zuneigung ja
Raichu Raichu Donnerstein ja

Spalten 1-3 geben die Stufe der Entwicklung an. Zucht zeigt, ob das Pokémon zuchtfähig ist. Ausgegraute Entwicklungsstufen gibt es erst in einer späteren Edition.

Zucht

Geschlechtsverteilung:

  • 50 % männlich
  • 50 % weiblich

Zuchtinformation:

  • Schritte zum Schlüpfen: 2560
  • Zuchtgruppe: Boden + Fee

Zuchtpartner

Raichu kann sich mit den folgenden Pokémon paaren:

Absol, Ambidiffel, Ampharos, Aquana, Arbok, Arkani, Azumarill, Bamelin, Bidifas, Bidiza, Blanas, Blitza, Bojelin, Botogel, Bummelz, Camaub, Camerupt, Chaneira, Charmian, Damhirplex, Digda, Digdri, Ditto, Donphan, Dummisel, Eneco, Enekoro, Enton, Entoron, Evoli, Farbeagle, Felino, Feurigel, Fiffyen, Firnontor, Flamara, Flemmli, Flunkifer, Flurmel, Folipurba, Formeo, Frizelbliz, Frosdedje, Fukano, Gallopa, Geradaks, Girafarig, Glaziola, Granbull, Griffel, Groink, Haspiror, Heiteira, Hippopotas, Hippoterus, Hoppspross, Hubelupf, Hundemon, Hunduster, Igelavar, Impoleon, Jugong, Jungglut, Jurob, Kapilz, Kecleon, Keifel, Knilz, Knuddeluff, Krakeelo, Krawumms, Letarking, Lohgock, Lucario, Luxio, Luxtra, Magnayen, Mamutel, Manaphy, Marill, Mauzi, Menki, Miltank, Minun, Morlord, Muntier, Nachtara, Nidoking, Nidoran (♀), Nidoran (♂), Nidorino, Pachirisu, Pandir, Panferno, Panflam, Panpyro, Papungha, Phanpy, Phione, Piepi, Pikachu, Pixi, Plinfa, Pliprin, Plusle, Ponita, Porenta, Psiana, Pummeluff, Quiekel, Qurtel, Raichu, Rasaff, Rattfratz, Rattikarl, Rettan, Rihorn, Rihornior, Rizeros, Roselia, Roserade, Samurzel, Sandamer, Sandan, Schlapor, Schneppke, Seejong, Seemops, Sengo, Sheinux, Shnurgarst, Skunkapuh, Skuntank, Snibunna, Sniebel, Snobilikat, Snubbull, Spoink, Tauros, Teddiursa, Tengulist, Togekiss, Togetic, Tornupto, Ursaring, Vipitis, Voltenso, Voltilamm, Vulnona, Vulpix, Waaty, Wailmer, Wailord, Walraisa, Wiesenior, Wiesor, Zigzachs


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Raichu sind:

  • Körperform: Form 6: Zweibeiner mit Schweif
  • Größe 0.8 m
  • Gewicht: 30.0 kg
  • Farbe: Gelb
  • Fußabdruck: Fußadruck von
  • Ruf: Ruf abspielen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel, und können vom optischen Eindruck abweichen.


Verschiedenes

Verschiedene Daten:

  • Spezies: Maus
  • Fangrate: 75
  • Base-Happiness: 70
  • EP für Level 100: 1000000

Verwendungshäufigkeit (Tier) in den verschiedenen Metagames:

Metagame Tier
RBG BL
GSK BL
RS 200 UU
Adv 386 UU
2on2 UU
D/P UU

NU = fast nie, UU = selten, BL = manchmal, OU = oft, Uber = verboten

Pokéathlon-Leistungsdaten:

Tempo Kraft Ausdauer Technik Sprung
Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1 Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1 Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1 Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1Leitsungswert: 4+1 Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1Leitsungswert: 2+1

Diese Werte kannst du in der Pokémon-Liste: Pokéathlon-Leistungswerte mit anderen Pokémon vergleichen.


Beschreibungen

Die folgenden Beschreibungen werden in den Spielen angezeigt:

  • Rot/Blau: Der lange Schweif dieses Pokémon dient als Erdung zum Schutz vor der körpereigenen Hochspannung.
  • Gelb: Dieses lebhafte Pokémon erzeugt in seinem Körper Elektrizität. Es leuchtet auch im Dunkeln.
  • Gold: Wenn es sich auflädt, zucken seine Muskeln und es wird aggressiver und kampflustiger.
  • Silber: Wenn seine Backentaschen voll geladen sind, stehen seine beiden Ohren senkrecht nach oben.
  • Kristall: Lässt die Elektrizität in den Backentaschen nach, stellt es seinen Schweif auf, um sich aufzuladen.
  • Rubin: Wenn seine elektrische Ladung zu groß wird, entlädt Raichu seine Energie ins Erdreich. Neben dem Nest dieses Pokémon findet man häufig versengtes Erdreich.
  • Saphir: Dieses Pokémon gibt eine schwache elektrische Ladung ab. Dadurch glüht es bei Dunkelheit leicht. Raichu entlädt Elektrizität, indem es sein Hinterteil in den Boden gräbt.
  • Feuerrot: Seine elektrischen Ladungen können bis zu 100 000 Volt erreichen. Unvorsichtiger Kontakt kann sogar einem indischen Elefanten das Bewusstsein nehmen.
  • Blattgrün: Der lange Schweif dieses Pokémon dient als Erdung zum Schutz vor der körpereigenen Hochspannung.
  • Smaragd: Speichert es zu viel Elektrizität, wird es aggressiv. Um dies zu vermeiden, entlädt es gelegentlich überschüssige Energie, um sich abzuregen.
  • Diamant: It turns aggressive if it has too much electricity in its body. It discharges power through its tail.
  • Diamant: Bei zu viel Elektrizität im Körper wird es aggressiv. Es entlädt sich über seinen Schweif.
  • Perl: It can loose 100,000-volt bursts of electricity, instantly downing foes several times its size.
  • Perl: Es kann 100 000 Volt mit einem Schlag freisetzen und so viel größere Gegner besiegen.
  • Ranger: Raichu entlädt Elektrizität, um eine große Menge Energie des FangKoms aufzuladen.
  • Heartgold/Soulsilver: Bei zu viel Elektrizität im Körper wird es aggressiv. Es entlädt sich über seinen Schweif.