Sodamak Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Sodamak | Pokémon #515 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Sodamak:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Sodamak
Englischer Name
Panpour
Französischer Name
Flotajou
Japanischer Name
ヒヤップ (Hiyappu)
Koreanischer Name
앗차프 (Atch'ap'ŭ)
Chinesischer Name
冷水猴 (Lěngshuǐhóu)
ID-Nummer
#515
Kalos-ID
Zentral #33
Typ
Wasser
Spezies
Wasserstrahl
Körpermaße
0.6m / 15.0kg
Körperform
Form 6: Zweibeiner mit Schweif

Entwicklungen: Sodamak SodamakSodachita Sodachita (Wasserstein)

Mögliche Fähigkeiten: Sturzbach (versteckte Fähigkeit), Völlerei


Es handelt sich hierbei um das Wasser-Pokémon aus dem sogenannten Affen-Trio.

Trivia

  • Sodamak entwickelt sich mit dem Wasserstein zu Sodachita.
  • Wie auch alle anderen Pokémon aus dem Affen-Trio beherrscht es die Fähigkeit Völlerei.
  • Seine Spezialattacke ist Siedewasser. Diese Wasser-Attacke ist die erste Wasser-Attacke in den Pokémon-Spielen, welche beim Gegner eine Verbrennung hervorrufen kann.
  • Als Wasser-Affe aus dem Affen-Trio ist es das Pokémon des Wasser-Arenaleiters Colin aus der ersten Arena.
  • Während die Haare bei Pflanzen-Pendant Vegimak einen Brokkoli darstellen sollen, handelt es sich bei Sodamak um Luftblasen, wie sie aus dem Wasser aufsteigen.
  • Das Pokémon wurde erstmals am 4. September 2010 als Backsprite gesichtet. Offiziell vorgestellt wurde es in der folgenden CoroCoro-Ausgabe, welche am 11. September 2010 im Internet aufgetaucht ist.
  • Das aussehen basiert auf einen Affen

Namensbedeutung

Soda (Trinkwasser) + Mak(ake) (Primat)

Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (Wasser) effektiv sind:

x 0
Keine
x ½
x 1
x 2

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Sodamak sind:

Körperform
Form 6: Zweibeiner mit Schweif
Fußabdruck
Fußadruck von Sodamak
Größe
0.6 m
Gewicht
15.0 kg
Farbe
Blau Blau
Spezies
Wasserstrahl
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Feld
Ei-Schritte
5120 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
87.5% männlich, 12.5% weiblich
Fangrate
190 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
70 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
1000000 EP auf Level 100

Getragene Items

Folgende Items kann Sodamak in den Spielen tragen:

SW
Grindobeere (5%)
Sinelbeere (50%)
S2W2
Grindobeere (5%)
Sinelbeere (50%)

Bilder von Sodamak

Hier findest du einige Bilder zu Sodamak. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.

Sodamak |  | Pokémon World Championships Artwork.Sodamak |  | Colins Sodamak im Arenakampf in der Episode 664 "Keine Wahl aber dreifache Qual".Sodamak |  | Colins Sodamak im Arenakampf in der Episode 664 "Keine Wahl aber dreifache Qual".

Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Schwarz
Das Wasser, das es im Büschel auf seinem Kopf sammelt, ist äußerst nahrhaft und verhilft Pflanzen zu großen Wachstum.
Weiß
Es wringt Wasser aus dem Büschel auf seinem Kopf und bespritzt damit Gegner.
Kein Pokémon für trockene Gegenden.
Schwarz 2
Das Büschel auf seinem Kopf enthält eine sehr nahrhafte Flüssigkeit, mit der es über seinen Schweif Pflanzen wässert.
Weiß 2
Das Büschel auf seinem Kopf enthält eine sehr nahrhafte Flüssigkeit, mit der es über seinen Schweif Pflanzen wässert.
X
Das Büschel auf seinem Kopf enthält eine sehr nahrhafte Flüssigkeit, mit der es über seinen Schweif Pflanzen wässert.
Y
Das Wasser, das es im Büschel auf seinem Kopf sammelt, ist äußerst nahrhaft und verhilft Pflanzen zu großem Wachstum.
Omega Rubin
Das Wasser, das es im Büschel auf seinem Kopf sammelt, ist äußerst nahrhaft und verhilft Pflanzen zu großem Wachstum.
Alpha Saphir
Das Wasser, das es im Büschel auf seinem Kopf sammelt, ist äußerst nahrhaft und verhilft Pflanzen zu großem Wachstum.