Viridium Übersicht Fundorte Attacken Statuswerte Strategie & Movesets Bilder & Sprites Diskussion

Viridium | Pokémon #640 im Pokédex

Alle Informationen rund um das Pokémon Viridium:
Typ, Statuswerte, Attacken, Fundorte, Bilder und strategische Tipps im Pokefans-Pokédex.

Deutscher Name
Viridium
Englischer Name
Virizion
Französischer Name
Viridium
Japanischer Name
ビリジオン (Birijion)
Koreanischer Name
비리디온 (Piridion)
Chinesischer Name
畢力吉翁 (Bìlìjíwēng)
ID-Nummer
#640
Typ
PflanzeKampf
Spezies
Wiese
Körpermaße
2.0m / 200.0kg
Körperform
Form 8: Vierbeiner

Entwicklungen: Viridium Viridium (keine weiteren Entwicklungen)

Mögliche Fähigkeiten: Redlichkeit


Es handelt sich hierbei um das -Pokémon aus dem "Ritter der Redlichkeit" Quartett, bestehend aus Kobalium, Terrakium, Viridium und Keldeo.

Trivia

  • Man gelangt in Schwarz/ Weiß nur zu ihm, nachdem man die beiden anderen Pokemon des Kampf-Quartetts (Keldeo ausngenommen) gefangen hat. Man muss von Septerna City aus westlich in den Ewigenwald. Von dort überquert man eine Brücke Richtung Norden und geht durch die Lücke im Zaun nach Osten. Nachdem man sich weiter Richtung Osten bewegt hat, sieht man einen hohlen Baumstupf, diesen durchquert man Richtung Norden. Nachdem man durch das Grasfeld gegangen ist, sollte man den Eingang zu Viridiums Teil des Waldes sehen.
  • Dieses Pokémon wurde am 15. September 2010 enthüllt, als von der spanischen Fanseite Pokexperto zwei Battlescreens mit dem legendären Kampf-Trio veröffentlicht wurden.
  • Es ist nach Kapilz das zweite bekannte Pokémon mit einem Pflanze+Kampf-Dualtyp (es handelt sich dabei um eine Typenkombination mit einigen strategisch wertvollen Resistenzen). Es ist ingesamt nach Celebi und Shaymin das dritte legendäre Pflanzen-Pokémon, aber das erste Pflanzen-Pokémon aus einem legendären Trio.
  • Die Ritter der Redlichkeit lösen Panferno als das Kampfpokémon mit den höchsten Statuswerten ab.
  • Viridium spielt eine wichtige Rolle in dem Spin-Off Pokémon Mystery Dungeon — Portale in die Unendlichkeit.

Namensbedeutung

Viridi(an) (blau/grüne Farbe) + um

Typeneffektivität

In der folgenen Tabelle siehst du, welche Attacken gegen dieses Pokémon (PflanzeKampf) effektiv sind:

x 0
Keine
x ¼
Keine
x ½
x 1
x 2
x 4

Eventuelle Veränderungen der Effektivität aufgrund von Fähigkeiten sind nicht eingerechnet.
Weitere Informationen rund um das Thema Typenffektivität findest du in diesem Artikel.


Erkennungsmerkmale

Die wesentlichen Erkennungsmerkmale von Viridium sind:

Körperform
Form 8: Vierbeiner
Fußabdruck
Fußadruck von Viridium
Größe
2.0 m
Gewicht
200.0 kg
Farbe
Grün Grün
Spezies
Wiese
Ruf
Ruf abspielen oder Ruf aus früheren Editionen

Angaben zur Farbe stammen aus dem Spiel und können vom optischen Eindruck abweichen.


Weitere Informationen

Ei-Gruppen
Keine Eier
Ei-Schritte
20480 Schritte zum Schlüpfen
Geschlechtsverteilung
geschlechtsloses Pokémon
Fangrate
3 (maximal = 255 = sehr einfach zu fangen)
Freundschaft
35 (Freundschaftswert am Anfang)
Maximal-EP
1250000 EP auf Level 100

Bilder von Viridium

Hier findest du einige Bilder zu Viridium. Mehr Bilder gibt es in der Bilderansicht.

Viridium |  | Artwork von Keldeo, Kobalium, Vidrium und TerrakiumViridium |  | Artwork von Ken SugimoriViridium |  | Vidrium FigurViridium |  | Viridium im 15. Pokémon Kinofilm.
viridiumMega-ViridiumViridiumDeoxys vs. Viridium

Beschreibungen

Hier findest du die offiziellen Pokémon-Beschreibungen aus den Editionen:

Schwarz
Es kämpfte einst gegen die Menschen, um seine Freunde zu beschützen.
Nun erzählt man sich Legenden von ihm.
Weiß
Das Horn an seinem Kopf ist eine scharfe Klinge.
Neckt seine Gegner mit quirligen Bewegungen und greift blitzartig an.
Schwarz 2
Legenden zufolge täuschte es seine Gegner mit flinken Bewegungen und beschützte so die Pokémon.
Weiß 2
Legenden zufolge täuschte es seine Gegner mit flinken Bewegungen und beschützte so die Pokémon.
X
Das Horn an seinem Kopf ist eine scharfe Klinge.
Neckt seine Gegner mit quirligen Bewegungen und greift blitzartig an.
Y
Legenden zufolge täuschte es seine Gegner mit flinken Bewegungen und beschützte so die Pokémon.
Omega Rubin
Legenden zufolge täuschte es seine Gegner mit flinken Bewegungen und beschützte so die Pokémon.
Alpha Saphir
Legenden zufolge täuschte es seine Gegner mit flinken Bewegungen und beschützte so die Pokémon.