Evoli - das Evolutions-Pokémon

Kein Pokémon hat mehr Entwicklungen als Evoli: Mit Aquana, Blitza, Flamara, Psiana, Nachtara, Glaziola, Folipurba und Feelinara sind es acht Stück an der Zahl.

Evoli Anime Artwork zum Vorfilm des 16. Kinofilm

Evoli ist das Pokémon mit den meisten verschiedenen Weiterentwicklungen. Es kann sich in eines von acht verschiedenen Pokémon entwickeln. Dabei laufen diese Entwicklungen nicht normal und auch nicht gerade unkompliziert ab. In jeder Edition, beziehungsweise Generation, gibt es andere Wege wie es sich entwickelt. Auch hat Evoli mit den Generationen mehr Weiterentwicklungen dazu bekommen.

Zur besseren Übersicht erstmal alle Entwicklungen Evolis und dann jede Edition mit ihren Besonderheiten für sich.

1. Generation: Rot, Blau und Gelb
Evoli Aquana Blitza Flamara
Normal Wasser Elektro Feuer
- Anwendung eines Wassersteins Anwendung eines Donnersteins Anwendung eines Feuersteins
2. Generation: Gold, Silber und Kristall
Psiana Nachtara
Psycho Unlicht
Mit hohem Freundschaftswert im Level aufsteigen lassen (tagsüber) Mit hohem Freundschaftswert im Level aufsteigen lassen (nachts)
4. Generation: Diamant, Perl, Platin, Heartgold und Soulsilver
Folipurba Glaziola
Pflanzen Eis
Level-up am Moosfelsen (genauere Ortsinformationen unten) Level-up am Eisfelsen (genauere Ortsinformationen unten)
6. Generation: X, Y, Omega Rubin und Alpha Saphir
Feelinara
Mit mindestens zwei Herzen Zuneigung bei PokéMonAmi/PokéPause im Level aufsteigen und es dabei eine Feen-Attacke erlernen lassen oder es aufsteigen lassen, wenn es bereits eine Feen-Attacke beherrscht

Prioritäten der Entwicklungen

Da die Entwicklung zu Folipurba/Glaziola ortsgebunden sind, die zu Psiana/Nachtara/Feelinara hingegen nicht, kann es passieren, dass Evoli zeitgleich die Bedingungen für zwei oder drei unterschiedliche Entwicklungen erfüllt. In diesem Fall setzt das Spiel Prioritäten bei der Entwicklung:

- Höchste Priorität hat die ortsabhängige Entwicklung zu Folipurba oder Glaziola, da das Spiel davon ausgeht, dass man das Evoli an genau dem Ort aufsteigen lässt, um es zu entwickeln. Ein Evoli, das die Entwicklungsanforderungen für z.B. Nachtara und Feelinara erfüllt, wird sich beim Moosfelsen also stets zu Folipurba entwickeln.

- Mittlere Priorität hat die Entwicklung zu Feelinara - da hier eine bestimmte Attacke angefordert ist, bei Psiana oder Nachtara hingegen nicht, entscheidet hier der Besitz oder Nichtbesitz der erforderten Feen-Attacke über die Entwicklung. Ein Evoli mit maximaler Freundschaft (das, was Frustration und Rückkehr beeinflusst) und Vertrauen (das in der PokéPause) sowie einer Feen-Attacke wird sich also zu Feelinara entwickeln, wenn keine Entwicklungsbedingung mit höherer Priorität (Moos-/Eisfelsen) vorliegt.

- Die geringste Priorität hat die Entwicklung zu Psiana/Nachtara, da hier weder eine bestimmte Attacke, noch ein bestimmter Aufenthaltsort vonnöten sind, um die Entwicklung auszulösen.


Evolis Entwicklungen in den verschieden Generationen

Hier siehst du Evolis Evolutionen in den verschieden Spielen und Generationen im Überblick.

1. und 2. Generation

Diese Generationen umfassen die Spiele mit den ersten 151 bzw. 251 Pokémon.

Rot Blau und Gelb

Hier kann sich Evoli in folgende Pokémon entwickeln: Aquana, Blitza und Flamara

Um Evoli zu entwickeln, musst du ihm entweder einen Wasserstein (Aquana), Donnerstein (Blitza) oder Feuerstein (Flamara) geben. Diese Entwicklungssteine kannst du dir im Supermarkt von Prismania City kaufen.


Gold, Silber und Kristall

Hier kann sich Evoli in folgende Pokémon entwickeln: Aquana, Blitza, Flamara, Psiana und Nachtara

Um Aquana, Blitza oder Flamara zu erhalten, gibst du Evoli entweder einen Wasserstein, Donnerstein oder Feuerstein. Damit es sich in Psiana oder Nachtara entwickelt, muss es dich erstens sehr lieben (das erfährst du bei einer Frau in Dukatia City) und dann bei Tag (Psiana) bzw. Nacht (Nachtara) einen neuen Level erreichen. An die nötigen Entwicklungssteine gelangst du, indem du Bills Opa im Norden von Azuria City aufsuchst und ihm ein bestimmtes Pokémon zeigst. In der Kristall-Edition bekommst du außerdem von bestimmten Trainern Entwicklungssteine, sofern du ihre Nummer im Pokécom gespeichert hast.


3. Generation

Die Generation umfasst die Spiele mit den ersten 386 Pokémon.

Rubin, Saphir und Smaragd

Hier kann sich Evoli in folgende Pokémon entwickeln: Aquana, Blitza, Flamara, Psiana und Nachtara. Da es aber in diesen Editionen kein Evoli gibt, muss es zuerst von Blattgrün oder Feuerrot getauscht werden.
Es sind keine neuen Evoli-Entwicklungen hinzugekommen.

Um Aquana, Blitza oder Flamara zu erhalten, gibst du Evoli entweder einen Wasserstein, Donnerstein oder Feuerstein. Die Entwicklungssteine erhältst du von einem Schatztaucher in der Nähe von Moosbach City, wenn du ihm bestimmte Scherben bringst, welche du durch den Einsatz der VM07 Taucher Unterwasser finden kannst.

In R/S/S gibt es zwar keine Tageszeiten, aber trotzdem richtet sich Evolis Entwicklung zu Psiana und Nachtara nach der Uhrzeit. Außerdem muss es mindestens 220 Happiness Points haben.

  • Von 0:00 bis 11:59 Uhr zu Nachtara
  • Von 12:00 bis 23:59 Uhr zu Psiana.

Blattgrün und Feuerrot

Hier kann sich Evoli nur in folgende Pokémon entwickeln: Aquana, Blitza und Flamara

Um Aquana, Blitza oder Flamara zu erhalten, gibst du Evoli entweder einen Wasserstein, Donnerstein oder Feuerstein. Die Entwicklungssteine kannst du im Supermarkt von Prismania City kaufen.

In FR/BG gibt es keine Uhrzeit, deswegen kann man hier auch nicht Psiana bzw. Nachtara bekommen. Diese musst du dir aus einem anderen Spiel der dritten Generation ertauschen. Du kannst auch ein Evoli von FR/BG zu Rubin, Saphir oder Smaragd tauschen, um es dort zu entwickeln und dann wieder zurückzutauschen. Nur leider verliert es beim Tausch seinen Freundschaftswert, wodurch das ganze schon etwas länger dauern kann...

Pokemon XD

Hier kann sich Evoli in folgende Pokemon entwickeln: Aquana, Blitza, Flamara, Psiana und Nachtara

Evoli entwickelt sich mit Evolutionssteinen zu Aquana, Blitza und Flamara oder durch Happiness zu Psiana und Nachtara. Das Neue an Pokemon XD ist dabei, dass man auch für die Entwicklung zu Psiana oder Nachtara ein Item benötigt. Weil es in XD keinen Tag/Nacht-Wechsel gibt, bestimmt das Item, ob sich Evoli zu Psiana oder zu Nachtara entwickelt. In Portaportus schenkt euch ein Mann eines der fünf Entwicklungsitems, nachdem ihr ausgewählt habt, zu wem sich Evoli entwickeln soll. Zu Aquana, Blitza oder Flamara kann man es sofort entwickeln, aber auch zu Psiana oder Nachtara entwickelt es sich im Normalfall schon im nächsten Level. Man muss es also nicht wie in den anderen Editionen bis Level 20 oder 30 trainieren.

Pokemon Colosseum

Hier bekommt man Psiana und Nachtara als Startpokémon und muss sich nicht für eines der beiden entscheiden. Die anderen sind jedoch nur durch Tausch erhältlich.


4. Generation

Diese Generation umfasst die Spiele mit 493 Pokémon, also Pokémon Diamant, Perl, Platin sowie Heartgold und Soulsilver.

Diamant und Perl

Hier kann sich Evoli in folgende Pokémon entwickeln: Aquana, Blitza, Flamara, Psiana, Nachtara, Glaziola und Folipurba

Um Aquana, Blitza oder Flamara zu erhalten, gibst du Evoli entweder einen Wasserstein, Donnerstein oder Feuerstein. Um in Diamant, Perl oder Platin an die nötigen Entwicklungssteine zu gelangen, musst du diese im Untergrund ausgraben. In Heartgold und Soulsilver kannst du sie unter anderem beim Käferturnier oder beim Pokéthlon gewinnen. Ebenso schenkt dir Bills Großvater wie in GSK je einen Entwicklungsstein, wenn du ihm ein bestimmtes Pokémon zeigst.

Um Psiana oder Nachtara zu erhalten, muss Evoli mindestens 220 Freundschaftspunkte haben und sich zur richtigen Uhrzeit entwickeln.

  • In der Nacht (von 20:00 bis 3:59 Uhr) zu Nachtara
  • Am Morgen oder am Tag (von 4:00 bis 19:59 Uhr) zu Psiana.

Wenn man Evoli im Ewigwald ein Level höher trainiert oder ihm ein Sonderbonbon gibt, entwickelt es sich zu Folipurba. Der Level ist dabei egal. Dort kann man auch mehrere Evolis zu Folipurba entwickeln.

Um Glaziola zu bekommen, muss man Evoli auch einfach wieder ein Level höher bringen, dieses Mal auf Route 217. Natürlich kann man auch dort mehrere Glaziolas erhalten, indem man mehrere Evolis ein Level trainiert.

Für die Entwickling zu Folipurba und Glaziola muss man nicht genau beim Moos- oder Eisfelsen sein, es reicht, wenn man sich irgendwo im Ewigwald oder auf Route 217 befindet, während Evoli ein Level aufsteigt. Folipurba und Glaziola lassen sich nur in Diamant, Perl und Platin bekommen, da es in Heartgold und Soulsilver diese beiden Routen gar nicht gibt. Daher musst du, falls du eine dieser Editionen besitzt, dein Evoli auf DPP tauschen und dort entwickeln.


5. Generation

Diese Generation umfasst die Spiele mit 649 Pokémon, also Pokémon Schwarz und Weiß sowie deren Fortsetzungen Schwarz 2 und Weiß 2.

Schwarz und Weiß 1 & 2

Evoli kann sich in folgende Pokémon entwickeln: Aquana, Blitza, Flamara, Psiana, Nachtara, Glaziola und Folipurba

Um Aquana, Blitza oder Flamara zu erhalten, gibst du Evoli entweder einen Wasserstein, Donnerstein oder Feuerstein. Um in Schwarz oder Weiß an die nötigen Entwicklungssteine zu gelangen, musst du mit einem Mann in Stratos City, welcher am Hafen verweilt, reden. Den Wasserstein kann man auch in Mareos City finden, einen Donnerstein in der Elektrolithhöhle und den Feuerstein im Wüstenresort.

Wie auch in Diamant und Perl muss Evoli mindestens 220 Freundschaftspunkte haben, um es zu einer bestimmten Uhrzeit zu Psiana oder Nachtara zu entwickeln.

  • In der Nacht (von 20:00 bis 3:59 Uhr) zu Nachtara
  • Am Morgen oder am Tag (von 4:00 bis 19:59 Uhr) zu Psiana.

Wenn man Evoli im Ewigwald ein Level höher trainiert oder ihm ein Sonderbonbon gibt, entwickelt es sich zu Folipurba. Der Level ist dabei egal.

Um Glaziola zu bekommen, muss man Evoli auch einfach wieder ein Level höher bringen, dieses Mal in der tiefsten Höhle im Wendelberg.


6. Generation

Diese Generation umfasst die Spiele mit 721 Pokémon, also Pokémon X, Y, Omega Rubin und Alpha Saphir.

X, Y, Omega Rubin und Alpha Saphir

Feelinara Anime Artwork zum Vorfilm des 16. Kinofilm

In der 6. Pokémon Generation gibt es eine weitere Evoli-Entwicklung mit dem Namen Feelinara. Es hat den in dieser Generation neu dazugekommenen Typ „Fee“. Feelinara kannst du bekommen, indem es bei Level-Up eine Feen-Attacke beherrscht oder lernt (Hauptsache, es hat unmittelbar nach dem Level-Up die Feen-Attacke) und zusätzlich zwei oder mehr Herzen bei PokéMonAmi hat.

Um in Pokémon X und Y ein Glaziola zu erhalten, musst du dein Evoli bei dem eisigen Felsen in der Frosthöhle ein Level aufsteigen lassen. Für Folipurba ist dies auf Route 20 möglich.

In Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir erhältst du Glaziola, indem du dein Evoli beim eisigen Felsen im untersten Geschoss der Küstenhöhle aufsteigen lässt. Folipurba bekommst du, wenn du das bei dem moosbewachsenen Stein im Blütenburgwald machst.


7. Generation

Die bisher neueste Generation umfasst die Spiele mit 802 Pokémon, also Sonne und Mond.

Sonne und Mond

Hier kann sich Evoli in alle acht Evolitionen - Aquana, Blitza, Flamara, Psiana, Nachtara, Folipurba, Glaziola und Feelinara - entwickeln.

Um Aquana, Blitza oder Flamara zu erhalten, gibst du Evoli wie immer entweder einen Wasserstein, Donnerstein oder Feuerstein. Die Entwicklungssteine kannst du unter anderem auf der Abenteuer-Insel des Pokémon-Resorts (Abenteuer-Insel, Route der leuchtenden Edelsteine) erhalten.

Auch die Entwicklungen zu Psiana beziehungsweise Nachtara sind innerhalb der genannten Zeiträume möglich.

Der Moosfelsen, der für die Entwicklung Evolis zu Folipurba benötigt wird, befindet sich im nördlichen Teil des Schattendschungels - den Eisfelsen, der die Entwicklung Evolis zu Glaziola auslöst, findet man im Höhlenbereich des Mount Lanakila. Steigt Evoli an einem dieser Orte im Level auf, wird die Entwicklung ausgelöst.

Feelinara erhält man in Gen. 7 auf dieselbe Art und Weise wie in Gen. 6 - nur wurde PokéMonAmi durch die PokéPause ersetzt.


Abschließend lässt sich sagen: Evoli ist aufgrund seiner zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten eines der interessantesten Pokémon im Pokémon-Universum. Wie man in der Geschichte der Evolution gesehen hat, können sich Lebewesen oftmals in unterschiedliche Arten weiterentwickeln. Dieses Prinzip hat die Entwickler des Spiels wohl bei der Konzipierung von Evoli inspiriert. Falls du trotz der ausführlichen Anleitungen noch Hilfe bei der Entwicklung benötigen solltest, frag einfach in unserem Forum nach.


An diesem Inhalt haben celebi3335, The Libertine, Shiny_Sumpex und Dark_Fire sowie 6 weitere Mitglieder mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!