PokéPark Japan

In der japanischen Stadt Nagoya konnte man 2005 den PokéPark besuchen. Dieser war ein kleiner Vergnügungspark mit Attraktionen und bestimmten Prämien in Form von Pokémon Sammelkarten und Extras für die Pokémon Spiele. Der Park war von 18. März 2005 bis 25. September 2005 geöffnet und konnte somit 192 Tage lang besucht werden. Der Eintritt in den PokéPark selbst war frei, nur die Benutzung der Attraktionen war kostenpflichtig. Der Preis belief sich dabei auf 500 bis 900 Yen, was 3 bis 5 Euro pro Attraktion beträgt.

Prämien für den Besuch von Attraktionen

Für jede Attraktion die man benutzte, erhielt man eine limitierte Pokémon Sammelkarte. Insgesamt konnte man somit 14 Sammelkarten erhalten. Diese waren:
  • Flurmel
  • Lugia
  • Latios
  • Rayquaza
  • Suicune
  • Celebi
  • Groudon
  • Hydropi
  • Pikachu
  • Mampfaxo
  • Flemmli
  • Tauros
  • Jiraichi
  • Lucario

Prämien für Nintendo DS

Wer seinen Nintendo DS und ein Pokémon Spiel aus der Advance Generation mitbrachte, konnte sich exklusive Prämien dafür herunterladen. Diese Prämien wurden zum Download angeboten:
  • Wer seinen Nintendo DS mit dem Spiel Pokémon Smaragt dabei hatte, konnte sich die alte Seekarte herunterladen. Mit diesem Item kann man sich Mew auf einer Insel im Spiel fangen.
  • Regice
    Ebenfalls konnten sich Besitzer eines Nintendo DS und einem GBA Pokémon Spieles einen der drei Golems Regice, Regirock oder Registeel auf sein GBA Pokémon Spiel herunterladen.
  • Die 13. Attraktion des PokéPark war ein 10 minütiger Pokémon Kurzfilm in 3D. Wer sich diesen Film ansah, konnte sich anschliesend ein Mauzi herunterladen, dass einen Glitzerbrief trug, auf dem eine Grußnachricht des PokéPark Teams stand.
  • Außerdem konnte eine Demo des DS Spieles Pokémon Link und das Spiel Pokémon Tsuri Taikai DS heruntergeladen werden.

An diesem Inhalt hat xTeen mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!