Die Safari-Zone

Die Safari-Zone in HeartGold & SoulSilver enthält einige noch nie gesehene Features. Welche das sind und wie sie funktionieren, erfährst du in diesem Artikel.

Im Gegensatz zu den Vorgängern Silber & Gold existiert in HG/SS eine Safari-Zone, in der du seltene Pokémon fangen kannst, die meistens im regulären Spielverlauf selten oder gar nicht vorkommen.

Die Safari-Zone befindet sich westlich von Anemonia City, allerdings wirst du nicht sofort dorthin reisen können, da noch Bauarbeiten stattfinden. Erst nachdem du das kranke Ampharos im Leuchtturm von Oliviana City geheilt hast, wirst du die Routen 47 und 48 bereisen können, die dich wiederum zur Safari-Zone führen werden.

Das Konzept ist größtenteils gleich geblieben: Für 500 Pokédollar erhältst du 30 Safaribälle, mit denen du die Safari-Zone betreten darfst und dann munter Pokémon fangen kannst.
Neuerungen zu den altbekannten Safari-Zonen früherer Spiele gibt es aber auch; so wurde der so genannte Terrain-Editor hinzugefügt und man kann die Zone nach Herzenslust mit speziellen Blöcken dekorieren.


Der Terrain-Editor

Der Safari-Wärter Baoba, dem die Safari-Zone gehört, stellt dich sogleich vor einer Prüfung: Fange in der Safari-Zone ein Kleinstein.

Wie du beim erstmaligen Betreten der Safari-Zone vielleicht schon bemerkt hast, ist die Safari-Zone in sechs verschiedene Terrains eingeteilt und in jedem Areal kannst du andere bestimmte Pokémon fangen. Kleinstein findest du in den Blumenbeeten oder auch im Felsplateau.

Wenn du Baoba das Kleinstein gezeigt hast, wird er dir deine neueste Innovation für die Safari-Zone zeigen: Der Terrain-Editor.
Mit diesem wird es dir möglich sein, die Areale der Safari-Zone beliebig auszutauschen und zu verlegen und somit noch mehr rare Pokémon zu schnappen!


Die Blöcke

Im Laufe des Spiels wirst du einen Anruf von Baoba bekommen, in dem er dich bittet, ihn in der Safari-Zone erneut zu besuchen. Sein Anliegen ist es, dich auf eine zweite Prüfung zu stellen. Das Pokémon, das du diesmal in der Safari-Zone für ihn fangen sollst, ist das Boden-Pokémon Sandan.
Dieses findest du in der Wüste.

Nachdem du Baoba das Sandan gezeigt hast, ernennt er dich feierlich zum neuen Besitzer der Safari-Zone! (Eintrittsgeld musst du jedoch nach wie vor bezahlen.)

Im weiteren Verlauf deines Spiels, nachdem du den Nationaldex bekommen hast, erreicht dich noch ein Anruf. Baoba hat eine neue Innovation für dich: Die Blöcke.
Ab jetzt wird es dir möglich sein, in jedem Areal bis zu 30 der insgesamt 24 verschiedenen Blöcke aufstellen zu können! Einige Blöcke sind von Anfang an verfügbar, für andere musst du erneut auf einen Anruf von Baoba warten.

Die Anzahl der aufgestellten Blöcke ist einer der Faktoren, welche Pokémon in der Safari-Zone erscheinen können. Insgesamt gibt es, wie gesagt, 24 verschiedene Blöcke. Diese teilen sich in 5 Hauptgruppen auf:

Wiesenblöcke Buchsbaum Rote Blume Weiße Blume
Baumblöcke Baum Baumstumpf Äste
Felsenblöcke Kl. Fels Gr. Fels Moosstein
Wasserblöcke Pfütze Springbrunnen Trinkbrunnen
Andere Blöcke Bank Kleiner Zaun horizontal Kleiner Zaun vertikal Großer Zaun horizontal Großer Zaun vertikal Schild Statue Flagge Straßenlampe Wegweiser links Wegweiser rechts Mülleimer

Hinter den Blöcken steht aber im wahrsten Sinne des Wortes mehr: Nach jedem 10. Tag, nachdem ein Block aufgestellt wurde, steigt der versteckte Level des Blocks um 1.
Der Levelcounter wird nicht zurückgesetzt, wenn der Block weggestellt wird.

Wenn der versteckte Level eines Blocks um 1 steigt, wird ein Block als zwei Blöcke gezählt, wenn er aufgestellt wird. Brauchst du dementsprechend zwölf Blöcke, dessen Level auf 2 liegt, so brauchst du nur sechs hinzustellen!
Steigt der Level eines Blocks noch weiter, z.B. auf 3, so zählt ein Block als 3 Blöcke und so brauchst du für zwölf Blöcke nur noch vier und so weiter.


Mehr zum Auftauchen von Pokémon

Drei Faktoren spielen eine Rolle, welches Pokémon dem Spieler erscheint:

  • Das Terrain, auf dem er nach Pokémon sucht.
  • Die Anzahl der Blöcke, die sich im Terrain befinden.
  • Die vergangene Zeit, nachdem eine bestimmte Anzahl von Blöcken hingestellt wurden.

Hier haben wir dir eine Liste von starken und/oder seltenen Pokémon erstellt, die u.a. in der Safari-Zone vorkommen, zusammen mit den Konditionen, die zum Erscheinen dieses Pokémon notwendig sind:

Knilz 6 Wiesenblöcke + 18 Baumblöcke aufstellen / 20 Tage warten (Savanne)
Muntier 10 Wiesenblöcke + 19 Baumblöcke aufstellen / 60 Tage warten (Felsplateau)
Nasgnet 18 Felsblöcke aufstellen / 30 Tage warten (Blumenbeete)
Stollrak 24 Felsblöcke aufstellen / 0 Tage warten (Felsplateau)
Voltenso 15 Felsblöcke aufstellen / 0 Tage warten (Grasland)
Qurtel 18 Felsblöcke aufstellen / 30 Tage warten (Savanne)
Vibrava 25 Baumblöcke aufstellen / 20 Tage warten (Wüste)
Sengo 15 Felsblöcke aufstellen / 0 Tage warten (Grasland)
12 Wiesenblöcke aufstellen / 0 Tage warten (Felsplateau)
Vipitis 18 Wiesenblöcke aufstellen / 10 Tage warten (Sumpfland)
Lunastein 15 Felsblöcke aufstellen / 0 Tage (Berglandschaft)
Sonnfel 21 Felsblöcke aufstellen / 30 Tage warten (Einöde)
Zwirrlicht 28 Felsblöcke aufstellen / 0 Tage warten (Sumpfland)
Palimpalim 15 Baumblöcke aufstellen / 0 Tage warten (Waldesufer)
Seemops 18 Wasserblöcke aufstellen / 40 Tage warten (Felsplateau)
Draschel 21 Felsblöcke aufstellen / 70 Tage warten (Moorlandschaft)
Tanhel 21 Felsblöcke aufstellen / 70 Tage warten (Waldstück)
Bronzel 7 Baumblöcke + 18 Felsblöcke aufstellen / 30 Tage warten (Felsplateau)
Kaumalat 13 Wiesenblöcke + 17 Felsblöcke aufstellen / 100 Tage warten (Felsenufer)
Riolu 10 Baumblöcke + 10 Felsblöcke aufstellen / 70 Tage warten (Blumenbeete)
Hippopotas 28 Felsblöcke aufstellen / 0 Tage warten (Wüste)
Pionskora 28 Felsblöcke aufstellen / 0 Tage warten (Einöde)
Glibunkel 21 Baumblöcke aufstellen / 20 Tage warten (Sumpfland)
Venuflibis 18 Baumblöcke aufstellen / 20 Tage warten (Sumpfland)
25 Wiesenblöcke aufstellen / 10 Tage warten (Wüste)

An diesem Inhalt haben Azra, Macki und Shiny Leafia mitgearbeitet.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !