Massenbegegnungen in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir

Der Begriff Massenbegegnung sagt aus, dass ein einziges Pokémon von dir fünf Pokémon des Gegners gegenübersteht. Das war in X und Y nur bei wilden Pokémon möglich, seit Omega Rubin und Alpha Saphir kann dies aber auch mit Trainern geschehen.



Allgemeines zur Massenbegegnung

Massenbegegnung mit fünf Myrapla

Seit den Spielen Pokémon X und Y ist es möglich, dass fünf wilde Pokémon gleichzeitig erscheinen. Das kann sowohl durch Zufall geschehen (in Hoenn eher seltener), als auch durch das Item Honig oder die Attacke Lockduft bewusst hervorgerufen werden.
Bei wilden Pokémon setzt sich eine Massenbegegnung entweder aus fünf Pokémon der selben Art zusammen, oder aus vier gleichen und einem anderen Pokémon.
Dein Pokémon bekommt für jeden besiegten Gegner Fleißpunkte, weshalb Massenbegegnung eine beliebte Variante für das Trainieren strategisch geeigneter Pokémon sind.
Außerdem besteht in einer Massenbegegnung eine annähernd fünffache Chance, einem schillerndem Pokémon zu begegnen. Die Auswahl ist zwar sehr begrenzt (siehe die Liste weiter unten), allerdings kann man so schnell an schillernde Pokémon kommen.



Fünf Trainer auf einmal

Seit Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir kannst du nun auch von fünf Trainern gleichzeitig herausgefordert werden. Dies geschieht im Spiel allerdings nur zwei mal und kann nicht wiederholt werden - in beiden Fällen handelt es sich um eine Fünfergruppe von Team Magma/Aqua-Rüpeln, die jeweils Fiffyen oder Magnayen einsetzen.

Team Magma Rüpel
Team Magma Rüpel


Attacken die in Massenbegegnungen hilfreich sind

Es gibt einige Attacken, die in Massenbegegnungen alle gegnerischen Pokémon gleichzeitig treffen. So ersparst du dir viel Zeit, die du verlieren würdest, wenn du alle Pokémon nacheinander besiegst.

In der folgenden Tabelle findest du alle Attacken, die in Massenbegegnungen alle gegnerischen Pokémon treffen. Klickst du auf den Namen der Attacken, wirst du zu unserem Attacken-Dex weitergeleitet, wo du den Typen, die Stärke und den Nebeneffekt der Attacken nachlesen kannst.

Massenbegegnung
Schwalboss setzt Überschallknall ein ...
Massenbegegnung
... und besiegt alle 5 Pokémon auf einmal!

Attacken, die in Massenbegegnungen hilfreich sind
Abgesang Abgrundsklinge Baumwollsaat Blizzard
Blubber Blütenwirbel Bodengewalt Dampfschwall
Dampfwalze Einäschern Eruption Explosion
Fadenschuss Finale Flammenball Flammensturm
Floraschutz Fontränen Giftfalle Giftwolke
Heilblockade Heuler Hitzewelle Intensität
Klingensturm Käfertrutz Ladungsstoß Lehmbrühe
Liebreiz Lockduft Parabolladung Pflüger
Pulverschnee Rasierblatt Rutenschlag Säure
Schallwelle Schlammwoge Schlummerort Silberblick
Standpauke Steinhagel Sternschauer Surfer
Synchrolärm Säuselstimme Taumeltanz Tausend Pfeile
Tausend Wellen Urgesang Ursprungswoge Windhose
Windschnitt Zauberschein Überschallknall Erdbeben


Liste aller Massenbegegnungen

Pokémon Typ Fleißpunkte (EVs) Fundort
Fiffyen 1 Angr.
Zigzachs 1 Init.
Waumpel 1 KP
Samurzel 1 Vert. Nur in Omega Rubin:
Loturzel 1 Sp.-Vert. Nur in Alpha Saphir:
Schwalbini 1 Init.
Wingull 1 Init.
Trasla 1 Sp.-Angr.
Knilz 1 KP
Nincada 1 Vert.
Flurmel 1 KP
Krakeelo 2 KP
Makuhita 1 KP
Eneco 1 Init.
Stollunior 1 Vert.
Meditie 1 Init.
Frizelbliz 1 Init.
Plusle 1 Init.
Minun 1 Init.
Roselia 2 Sp.-Angr.
Camaub 1 Sp.-Angr.
Spoink 1 Sp.-Vert.
Pandir 1 Sp.-Angr.
Wablu 1 Sp.-Vert.
Kecleon 1 Sp.-Vert.
Shuppet 1 Angr.
Zwirrlicht 1 Sp.-Vert.
Schneppke 1 KP
Seemops 1 KP
Kindwurm 1 Angr.
Sandan 1 Vert.
Vulpix 1 Init.
Zubat 1 Init.
Golbat 2 Init.
Myrapla 1 Sp.-Angr.
Enton 1 Sp.-Angr.
Machollo 1 Angr.
Magnetilo 1 Sp.-Angr.
Dodu 1 Angr.
Sleima 1 KP
Voltobal 1 Init.
Smogon 1 Vert.
Ariados 2 Angr.
Marill 2 KP
Schneckmag 1 Sp.-Angr.
Panzaeron 2 Vert.


Gezieltes Fleißpunkte-Training (EV-Training)

Pokérus

Neben dem Supertraining bieten Massenbegegnungen eine hervorragende Möglichkeit, um deinen Pokémon schnell und gezielt Fleißpunkte (in Communities oft auch EVs (= "Effort Values") genannt) anzutrainieren. Da du fünf Pokémon auf einmal besiegen kannst, kannst du so auch die fünffache Menge an Fleißpunkten gleichzeitig erhalten! Es gibt allerdings noch einige Dinge, die die erhaltenen Fleißpunkte um ein mehrfaches steigern können:

  • Der Pokérus: Der Pokérus ist ein Virus, der nach Kämpfen gegen wilde Pokémon deine Pokémon infizieren kann. Dies verdoppelt alle erhaltenen Fleißpunkte! Der Virus ist also alles andere als schädlich, sondern sogar hilfreich. Wenn du ein Pokémon mit Pokérus hast, wird dies im Profil angezeigt (siehe das Bild) und Schwester Joy macht dich beim ersten Mal auch darauf aufmerksam. Solange der Pokérus frisch ist, kann ein Pokémon diesen auch weitergeben - das funktioniert allerdings nur im Team und nur nach einem Kampf zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit (in der Regel steckt sich ein anderes Teammitglied allerdings sehr schnell an). Nach drei Tagen ist ein Pokémon nicht mehr ansteckend und untem im Bericht befindet sich dann ein kleiner, rosaner Smiley. Der Effekt der Fleißpunktverdopplung wirkt allerdings immer noch. Wenn ein Pokémon in einer Box liegt und noch ansteckend ist, läuft die Zeit nicht weiter und du kannst den Pokérus so "konservieren".
  • Die Machtitems: Im Kampfresort kannst du für 16 Gewinnpunkte sogenannte Machtitems kaufen. Diese erhöhen für ein besiegtes Pokémon erhaltene Fleißpunkte noch einmal um weitere 4 Fleißpunkte auf den entsprechenden Statuswert: Machtgewicht für KP, Machtreif für den Angriff, Machtgurt für die Verteidigung, Machtlinse für den Spezial-Angriff, Machtband für die Spezial-Verteidigung und Machtkette für die Initiative. Beispiel: Wenn du einem Heiteira KP-Fleißpunkte antrainieren willst, kannst du ihm das Machtgewicht zum Tragen geben. Besiegt es nun ein Flurmel, erhält es statt einem Fleißpunkt ganze fünf Fleißpunkte. In einer Massenbegegnung sind das dann also 5 x 5 = 25 Fleißpunkte, mit Pokérus also ganze 50 (!) Fleißpunkte. Im Vergleich zum Supertraining ist das also eine sehr effektive Variante.
  • Der EP-Teiler: Ein angeschalteter EP-Teiler sorgt immer dafür, dass alle (!) Pokémon im Team Fleißpunkte erhalten. Du kannst also ein schwaches Pokémon auch trainieren, indem du es nicht kämpfen lässt, sondern ein stärkeres Pokémon nimmst, dass beispielsweise fünf Pokémon auf einmal besiegen kann (z.B. mit Erdbeben). Dann erhält jedes Pokémon im Team die vollen Fleißpunkte und geteilte Erfahrungspunkte (EP).

Einige Orte eignen sich besonders gut zum Fleißpunkte-Training, da dort per Massenbegegnung nur eine bestimmte Art von Pokémon auftaucht. Hier sind die Empfehlungen:


Kraftpunkte

Flurmel

Angriff

Shuppet

Verteidigung

Sandan

Spezial-Angriff

Myrapla

Spezial-Verteidigung

Wablu

Initiative

Zigzachs Schwalbini Wingull

An diesem Inhalt haben Yusei Fudo, Jonkins99 und Shido mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!