Die Pokédex-Navi-Funktion in Omega Rubin und Alpha Saphir

Die Pokédex-Navi-Funktion ist ein brandneues Feature, welches in ORAS sein Debut feiert. Vom Aufbau betrachtet ist es eine Abwandlung vom PokéRadar und seinen bewegenden Grasbüscheln. Wenn du dieses Gerät benutzt, erlaubt es dir gezielt verschiedene Pokémon zu jagen.

Folgendermaßen erkennst du die wilden Pokémon, die du mit dem Pokédex-Navi fangen kannst: Wenn du in einem Grasfleck bist, siehst du manchmal einen kleinen Teil eines Pokémons hervorragen (wie auf dem Bild Enecos Schweif). Damit du den Kampf mit dem Pokémon beginnen kannst, musst du dich anschleichen - es ist aber furchtbar einfach es zu verschrecken, wie zum Beispiel wenn du zu schnell gehst, rennst oder gar mit dem Fahrrad fährst. Wenn du das Joypad nur ganz leicht in eine Richtung bewegst schleichst du jedoch.

Wenn du in Höhlen oder im Wasser bist, siehst du nur einen kleinen Schatten. Dieser kleine Fleck bewegt sich aber immerzu, deswegen ist es schwer es entweder zu erwischen oder ihm zu entkommen.

Wenn du ein Pokémon in einer Stadt (wie Bummelz im Bild) siehst, kannst du es mit der Pokédex-Navi-Funktion in deinen Pokédex aufnehmen!

Pokédex-Navi - Interface & Level

Interface

Wenn du dich auf einer bestimmten Route befindest, zeigt dir das Pokédex-Navi auf deinem unteren 3DS-Bildschirm (sofern es geöffnet ist) die Pokémon an, welche sich in deiner Nähe befinden. Dies beinhaltet Pokémon im Gras, im Wasser und die, die sonst gefangen werden können (z.B. beim Fischen). Wenn du ein Pokémon in dieser Umgebung noch nicht im Pokédex eingetragen hat wird es im Pokédex-Navi nur als graue Silhouette angezeigt. Wenn du das Pokémon schon einmal gefangen hast, wird das Symbol im Pokédex-Navi farbig und du kannst auf den ersten Blick erkennen, um welches Pokémon es sich handelt.

Wenn du auf das Symbol des Pokémons tippst, dann kannst du dieses Pokémon suchen. Wenn du es suchst und findest, wird ein kleiner Teil des Pokémons aus dem Grasbüschel hervorschauen.

Level

Der Level im Pokédex-Navi gibt an, wie oft du das Pokémon schon gesehen hast (nicht zwangsläufig gefangen). Im Pokédex siehst du einen Zähler, der dir anzeigt wie oft du zum Beispiel Eneco schon gesehen hast.

Je höher dieser Level ist, umso besser wird die Such-Funktion des Pokédex-Navis. Hier eine Liste, was mit steigendem Level alles angezeigt wird:

Typ
Zeigt dir an, welchen Typ das Pokémon hat
Level
Das Level, welches das gesuchte Pokémon hat
Potential
Durch die Sterne wird angezeigt, wie viele DV-Werte auf 31 sind
Item
Das vom Pokémon getragene Item
Fähigkeit
Die - womöglich versteckte - Fähigkeit des Pokémon
Erste Attacke
Zeigt dir die erste Attacke des Pokémon an.

Wie schon in Listenpunkten erwähnt, steigt in den meisten Punkten die Chance auf Besseres pro erreichten Level. Zum Beispiel: wenn der Level auf 100 ist, kann es gut sein, dass bei "Potential" drei Sterne ausgefüllt sind. Das rote Ausrufezeichen zeigt dir an, wenn zum Beispiel eine Ei-Attacke oder eine versteckte Fähigkeit der Fall ist.

Suchfunktion auf Level 1
Suchfunktion auf Level 100

Shiny-Chaining

Mehr Informationen über schillernde Pokémon (Shinys) und andere Fangmethoden

Das sogenannte "Shiny Chaining" ist prinzipiell seit der vierten Generation implementiert. Dort hatte man das Basis-Item "Pokéradar", mit dem man Ketten erzeugen konnte, die schillernde Pokémon wahrscheinlicher machten. Dies gibt es auch in Pokémon X und Y. In Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir funktioniert das Shiny Chaining allerdings sehr viel einfacher.
Auf Route 101 erhältst du von deinem Rivalen das sogenannte Pokédex-Navi. Damit kannst du gezielt nach bestimmten Pokémon suchen.

Beim Shiny Chaining baut man sich wie beim Shiny Fishing eine Art "Kette" auf - man versucht also, so oft wie möglich hintereinander ein Pokémon zu finden. Dazu solltest du ein paar Vorbereitungen treffen:

  1. Besorge dir (je nach Ort) eine ausreichende Menge an Top-Schutz. Fünfzig sollten auf alle Fälle reichen.
  2. Kaufe dir außerdem genug Äther, um die AP deiner Pokémon aufzufrischen. Alternativ kannst du Jonagobeeren verwenden.
  3. Deine Pokémon sollten ein hohes Level haben, da du während der Ketten starken Pokémon begegnen wirst (bis zu Level 50).
  4. Stelle sicher, dass du ruhig und konzentriert bist.

Wenn du bereit bist, suche dir einen Ort, an dem du viel hohes Gras um dich herum hast (beispielsweise Route 114, 119, 120, usw.). Alternativ kannst du auch im Gegensatz zu früher im Wasser oder in Höhlen chainen. Nun wähle im Pokédex-Navi das entsprechende Pokémon aus und drücke auf "Suchen". In der Nähe sollte jetzt ein Pokémon aus dem hohen Gras (bzw. Boden/Wasser) ragen. Wie dir dein Rivale damals schon erklärt hat, musst du dich langsam heranschleichen - das machst du mit dem Schiebepad! Hat der Kampf gestartet, musst du das Pokémon fangen oder besiegen. Daher empfiehlt es sich, viele Äther mitzunehmen.

Dieses Prozedere wiederholst du solange, bis ein schillerndes Pokémon dabei ist. Erfahrungsgemäß passiert das nach etwa 150 Pokémon, mit Schillerpin nach circa 100.

Folgende Aktionen beenden eine Kette (die Chance sinkt also wieder):

  • Wenn du vor dem wilden Pokémon flüchtest
  • Wenn du beim Heranschleichen das Pokémon verjagst
  • Wenn du die Route wechselst/ein Haus betrittst oder dich zu weit entfernst
  • Wenn du das Spiel speicherst und ausschaltest
  • Wenn du dir zu lange Zeit lässt (ca. 30 - 40 Sekunden bleibt der Schatten)

Folgende Aktionen führen nicht zum Abbruch einer Kette:

  • Wenn das Pokémon nicht mehr auftaucht, ist die Kette nicht abgebrochen. Warte einfach, bis von alleine irgendein Schatten auftaucht und besiege das Pokémon. Dies machst du solange, bis das gewünschte Pokémon wieder mit der Such-Funktion auffindbar ist.
  • Du kannst beruhigt ins Menü gehen, deine Pokémon heilen oder die Teamkonstellation wechseln.

Wenn du eine Pause machen möchtest und Angst hast, dass die Kette mittendrin abbricht, klapp den 3DS einfach zu, während du dich in einem Kampf befindest.

Während der Kette können die Level der Pokémon bis auf Level 50 steigen. Wundere dich nicht, wenn nach 100 Pokémon der Level wieder sinkt - deine Kette ist nicht abgebrochen deswegen.

Vorteil des Shiny Chainings mit dem Pokédex-Navi ist die Tatsache, dass du viel gezielter schillernde Pokémon jagen kannst. Bedenke jedoch, dass du viel Geduld und vorallem einen ruhigen Daumen für das Schiebepad brauchst!

Pokédex-Navi und der Nationale Pokédex

Sobald man gegen Groudon oder Kyogre gekämpft hat, bekommt man den Nationalen Pokédex. Wenn du diesen besitzt, erscheinen Pokémon aus anderen Generationen über das Pokédex-Navi auf bestimmten Routen. Diese kannst du allerdings beim ersten Mal nur finden, wenn sie als Schatten erscheinen und du dich anschleichst - da brauchst du unter Umständen etwas Geduld. Hast du sie bereits im Pokédex verzeichnest, kannst du diese versteckten Pokémon auch über die Pokédex-Navi-Suche finden. Zur Veranschaulichung, welches Pokémon es wo gibt, haben wir für euch eine Liste zusammengestellt:

Route Edition Pokémon
Route 101 Ωα Yorkleff Strawickl Zorua
Route 102 Ωα Yorkleff Schallquap Mollimorba
Route 103 Ωα Schalellos Plaudagei Yorkleff
Route 104 Ωα Plaudagei Dusselgurr Strawickl
Route 105 Ω Krabby Quabbel Algitt
α Krabby Quabbel Scampisto
Route 106 Ω Krabby Quabbel Algitt
α Krabby Quabbel Scampisto
Route 107 Ω Krabby Quabbel Algitt
α Krabby Quabbel Scampisto
Route 108 Ω Krabby Quabbel Algitt
α Krabby Quabbel Scampisto
Route 109 Ω Krabby Quabbel Algitt
α Krabby Quabbel Scampisto
Route 110 Ωα Plaudagei Schalellos Unratütox
Route 111 Ωα Kaumalat Ganovil Lithomith
Route 112 Ω Ponita Rabauz Jiutesto
α Ponita Rabauz Karadonis
Route 113 Ωα Zurrokex Bisofank Clavion
Route 114 Ωα Pionskora Traunfugil Schallquap
Route 115 Ωα Piepi Traunfugil Dusselgurr
Route 116 Ωα Evoli Dusselgurr Wattzapf
Route 117 Ωα Rattfratz Schallquap Sesokitz
Route 118 Ωα Rattikarl Griffel Luxio
Route 121 Ωα Griffel Hypno Pygraulon
Route 122 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 124 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 125 Ωα Finneon Jurob Quabbel
Route 126 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 127 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 128 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 129 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 130 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 131 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 132 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 133 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Route 134 Ωα Finneon Mamolida Quabbel
Blütenburgwald Ωα Paras Waumboll Paragoni
Granithöhle Ωα Praktibalk Onix Milza
Steilpass Ωα Menki Ponita Rabauz
Safari Zone Ωα Kokuna Tauboga Haspiror
Meteorfälle Ωα Piepi Shardrago Kapuno
Küstenhöhle Ωα Jugong Botogel Petznief
Pyroberg Ωα Fukano Bronzel Pygraulon

An diesem Inhalt haben Chanpou, Yusei Fudo, Anonymous und LukeSkywalker sowie 1 weiteres Mitglied mitgearbeitet.

Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !