Der Medaillen-Fangbonus in Pokémon GO

Im Oktober-Update von Pokémon GO wurde ein neuer Medaillen-Bonus eingeführt, der die Fang-Wahrscheinlichkeit bei Pokémon desselben Typs erhöht. Alle Details dazu findest du hier!

Wie du sicherlich weißt, gibt es in Pokémon GO diverse Medaillen zu sammeln. Fängst du beispielsweise eine gewisse Zahl an Käfer-Pokémon, erhältst du die Medaille "Käfersammler"; für das Sammeln von Flug-Pokémon gibt es die Medaille "Vogelfänger"; für das Bändigen von Drachen-Pokémon wirst du mit der Medaille "Drachenprofi" belohnt u.s.w.

Diese Medaillen haben nun endlich einen Nutzen! Die Medaillen geben einen Fang-Bonus, der sich positiv auf die Fang-Wahrscheinlichkeiten von Pokémon des jeweiligen Typs auswirkt. Wenn du z.B. viele Wasser-Pokémon wie Karpador oder Goldini gefangen und dafür die Goldmedaille bei "Schwimmer" erhalten hast, lassen sich alle zukünftigen Wasser-Pokémon leichter fangen!

Es gibt drei Stufen pro Medaille, die sich unterschiedlich stark auf die Fang-Chance auswirken: Bei einer Bronze-Medaille beträgt der Bonus +1, bei einer Silber-Medaille +2 und bei einer Gold-Medaille +3. Triffst du auf ein Pokémon mit einem Doppel-Typ, wird der Durchschnitt aus den beiden Medaillen ermittelt (z.B. bei Bisasam als Pflanze/Gift-Pokémon werden die Gärtner-Medaille und die Punker-Medaille miteinander verrechnet).

Screenshot aus Pokémon GO
Screenshot aus Pokémon GO
Screenshot aus Pokémon GO

Es lohnt sich also nun, gewisse Pokémon erneut zu fangen, um die Medaillen zu verbessern. Fange also jedes Rossana, selbst wenn du schon mehrere davon hast; denn wer weiß - vielleicht zahlt die "Skifahrer"-Medaille sich ja aus, wenn du mal einem seltenen Lapras begegnen solltest ;-)

An diesem Inhalt haben AzumarillFTWrofl und Jonkins99 mitgearbeitet.

Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !