Poképark Wii: Treffpunkt

In diesem Artikel erhältst du Informationen rund um den Treffpunkt im PokèPark.

Der Treffpunkt in der Mitte des PokéParks
Der Treffpunkt in der Mitte des PokéParks

Der Treffpunkt liegt in der Mitte des PokéParks. Von dort gelangst du durch Tore in die unterschiedlichen Zonen. Jedes der Tore wird von einem anderen Pokémon bewacht. Du erhätlst nur dann Einlass, wenn du bestimmte Voraussetzungen erfüllt hast, die sich im Spielverlauf aber automatisch ergeben. Beim Treffpunkt finden sich Pokémon aller Zonen ein. Je nach Spielfortschritt werden dir dort auch wichtige Helfer zur Verfügung stehen. Pikachus Freunde Endivie, Plinfa und Glumanda finden sich ebenfalls am Treffpunkt ein, sobald Pikachu sie in einer bestimmten Zone getroffen hat.

Folgende Pokémon am Treffpunkt haben interessante und wichtige Funktionen:

  • Plinfa repariert den Heißluftballon für Pikachu
    Plinfa: Plinfa kommt zum Treffpunkt, nachdem Pikachu ihm in der Strandzone begegnet ist. Außerdem findet Pikachu in der Strandzone einen kaputten Heißluftballon. Plinfa wird dafür sorgen, dass der Ballon zum Treffpunkt geholt wird und repariert ihn auch gleich. Der Heißluftballon wird am Ende des Spiels gebraucht, um zum Himmelsgarten zu gelangen.
  • Endivie richtet das Baumhaus her und Glumanda sorgt für eine Überraschung
    Endivie und Glumanda: Pikachu findet Endivie gleich zu Beginn des Spiels in der Grünzone. Endivie wird, sobald es am Treffpunkt ist, ein angefangenes Baumhaus weiter ausbauen. Darin werden sich dann drei Pokémon einfinden, die Pikachu interessante Informationen über das Spiel liefern können. Glumanda trifft nach der Begegnung in der Magmazone am Treffpunkt ein. Es wird am Ende des Spiels ein Feuerwerk ausrichten, dass den glücklichen Ausgang symbolisieren soll.
  • Lehrer
    Elektek: Elektek sorgt dafür, dass Pikachus Attacke "Donnerblitz" effektiver wird und an Reichweite gewinnt. Das hat insoweit Vorteile, dass Pikachu nicht mehr so nah an Gegner heranlaufen muss, um mit dem Donnerblitz zu treffen. Somit ist es auch leichter gegnerischen Angriffen auszuweichen. Allerdings kostet das Training einige Beeren (Beeren sind das Zahlungsmittel im PokéPark) und jedes zusätzliche Training wird teurer.
  • Ponita: Ponita gibt Training in Geschwindigkeit. Beim Wettstreit "Fangen" gibt es ein paar Pokémon, die ohne zusätzlichen Sprint nicht zu erreichen sind. Um sie als Freunde zu gewinnen, muss Pikachu sie aber im Wettstreit besiegen. Mit ein bis zwei Trainingseinheiten sollten die meisten Herausforderer eingefangen werden können. Eine Trainingsstunde kann man umsonst bekommen, wenn Pikachu das Ponita in der Magmazone im Wettstreit besiegt hat...
  • Bidifas: Bidifas trainiert Pikachus Energie. Das ist vor allem im Kampf wichtig, da gegnerische Angriffe dann nicht mehr so viel Schaden anrichten und Pikachu allgemein mehr Treffer aushalten kann. Aber auch hier gilt: Es wird teurer.
  • Rasaff: Bei Rasaff erlernt Pikachu die Attacke "Eisenschweif". Rasaff wird aber erst im Laufe des Spiels am Treffpunkt auftauchen. Eisenschweif kann nur innerhalb eines Kampfes eingesetzt werden und ist vor allem bei Kämpfen gegen Pokémon sehr hilfreich, die eine Elektro-Resistenz haben.
  • Drifzepeli-Stop
    Drifzepeli: In jeder Zone gibt es einen Drifzepeli-Stop. Sobald du Drifzepeli am Treffpunkt angesprochen hast, erscheinen in den Zonen an speziellen "Haltestellen" (ein großes Schild mit einer grünen Beere drauf) Drifzepeli. Diese bringen Pikachu für ein paar Beeren in jede beliebige Zone, in der du bereits gewesen bist und zum Treffpunkt. Wenn du also keine Lust auf Fußmärsche hast, lass dich einfach abholen.
  • Traunfugil's Fotoladen
    Traunfugil: Von Traunfugil erhältst du eine Kamerafunktion. Du kannst aus der normalen Spielperspektive Fotos schießen, oder durch eine spezielle Funktion ein wenig zoomen. Fotos können fast in jeder Situation geschossen werden, außer in Wettstreiten oder während Gesprächen mit anderen Pokémon. Die geschossenen Fotos können entweder an der Wii-Pinnwand oder auf einer SD-Karte gespeichert werden.
  • Burmy gibt Pikachu Tips und kann interessante Geschichten erzählen
    Burmy: Burmy findet sich im Treffpunkt ein, sobald Endivie das Baumhaus etwas ausgebaut hat. Es ist dort im "ersten Stock" zu finden. Burmy hat ein paar interessante Geschichten zum PokéPark und seinen Legenden zu erzählen. Z.B. kann es Pikachu etwas über Mew, das Himmelsprisma oder die seltsamen Beben berichten. ein Besuch bei Burmy kann sich durchaus lohnen.
  • Pantimimi hat alle Statistiken auf Lager
    Pantimimi: Bei Pantimimi kannst du dir deine Statistiken erfragen. Pantimimi weiß z.B. an welchem Spiel Pikachu am häufigsten teilgenommen hat oder mit wieviel Prozent Pikachu Spiele oder Wettstreite gewonnen hat. Pantimimi erscheint im "zweiten Stock" des Baumhauses nach einem weiteren Ausbau von Endivie.
  • Abra gibt Auskunft über ausstehende Freunschaften
    Abra: Abra wird im "dritten Stock" zu finden sein, nachdem Pikachu es in der Spukzone gefunden hat. Abra gibt darüber Auskunft, in welcher Zone noch Freunschaften geschlossen werden können und wieviele es noch sind. Wer Lust hat, kann daraufhin gezielt auf die Suche nach noch nicht gefundenen Pokémon und Freunden gehen.

An diesem Inhalt haben Sherly, The Libertine und Birne94 mitgearbeitet.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !