Pokémon Ranger 3: Wichtige Ruf-Pokémon

Entei, Raikou, Suicune und Latias/Latios spielen bei Ranger 3 eine wichtige Rolle. Sie helfen dir maßgeblich im Spielverlauf.

Während des Spielsverlaufs stellen sich dir bestimmte Hindernisse, die ohne die Ruf-Pokémon nicht überwunden werden können. Du begegnest diesen Pokémon automatisch; du musst also nichts besonderes beachten.

Raikou

Raikou rufen
Raikou erscheint
Raikou springt über Abgründe

Schon relativ bald nach dem Spielbeginn gelangst du zu einer Art Kraftwerk. Du musst dich an Pokémon und Gegenspielern vorbei kämpfen und bis zur obersten Plattform gelangen. Dort triffst du auf Raikou. Du musst gegen Raikou antreten und es einfangen.

Noch kannst du Raikou nicht rufen, da dein FangCom nicht über die nötigen Funktionen verfügt. Du musst zum Ranger-Treffpunkt; dort erhälst du die Aufrüstung. Nachdem dein FangCom erweitert wurde bist du in der Lage, bestimmte Pokémon zu rufen, indem du ein Zeichen auf den Touchscreen zeichnest. Diese Zeichen erhälst du, wenn du das entsprechende Pokémon erfolgreich gefangen hast.

Nun steht dir Raikou zur Verfügung. Du brauchst es, um über Abgründe und Schluchten zu springen. Da die Brücke zu einem anderen Dorf gesprengt wurde, kommst du ohne Raikou nicht hinüber.

Entei

Entei rufen
Entei erscheint
Entei zertrümmert Felsen

Nachdem du zu dem nächsten Dorf durchgedrungen bist, musst du erst noch eine Geistervilla erkunden, bevor du zu einem Tempel gelangst (östlich vom Dorf). Dort werden dir vor allem Boden und Psycho-Pokémon begegnen. Du wirst einige Aufgaben erfüllen müssen, so z.B. spezielle Kugeln mit Hilfe von Psychopokémon zum Strahlen gebracht und diese Srtahlen durch Spiegel weitergeleitet werden. Die Spiegel lassen sich drehen, sodass die Strahlen umgeleitet werden können. Aber Achtung: Es kann sich auch ein Bronzel als vermeintlicher Spiegel herausstellen. Sobald du es durch diesen Tempel geschafft hast, wartet an dessen Ende Entei auf dich.

Nach dem erfolgreichen Fang, kann du es rufen, um große Felsen, die dir im Weg liegen, zu zerschmettern. Bereits auf dem Weg vom Tempel zurück ins Dorf wird diese Fähigkeit benötigt. Auch im weiteren Spielverlauf wirst du unterschiedliche Steine mit Enteis Hilfe aus dem Weg räumen müssen.

Suicune

Suicune rufen
Suicune erscheint
Suicune läuft über das Wasser

Nachdem du einen Schwarm Staraptore aus einem Haus vor der großen Brücke befreit hast, kannst du dir ein Staraptor fangen und damit zu einer anderen Insel im Norden fliegen. Die Napper sind schon dort und auf der Jagd nach Suicune. Du musst ihnen bis zu einer alten Unterwasser-Ruine folgen. Dort erwartet dich eine weitere Tauchmission. Sobald du diese erledigt hast und wieder auftauchst, musst du den Nappern und Suicune noch einmal folgen. Beim nächsten Aufeinandertreffen musst du Suicune einfangen.

Sobald du Suicune rufst, kannst du mit diesem Pokémon über das Wasser laufen. Diese Fähigkeit ist besonders auf der Insel, auf der du dich gerade befindest, wichtig. Ein langer Fluss zieht sich dort durch das ganze Gebiet. Mit Suicune kannst du im weiteren Spielverlauf auf dem Fluss zu einer Höhle gelangen, die hinter einem Wasserfall verborgen liegt.

Latias/Latios

Latias rufen
Latias  erscheint
Fliege auf Latias/Latios durch die Luft
Latias setzt seine Fähigkeit beim Fangversuch ein

Welches dieser zwei legendären Pokémon du triffst, hängt davon ab, welchen Protagonisten du wählst. Bei dem weiblichen Protagonisten wird dir Latias begegnen, bei dem männlichen Protagonisten wird es Latios sein.

Latias/Latios wird schon seit Spielbeginn von den Nappern gejagd. Gegen Ende des Spiels benötigst du Latias/Latios, um zu einer Insel zu gelangen, auf der sich das Legendäre Pokémon Zapdos befindet. Im Gegensatz zu deinem Flugpokémon Staraptor ist es dir mit dem Legendären möglich, durch das Gewitter über der Insel zu fliegen. Ein weiterer Vorteil von Latias/Latios ist, dass du mit dessen Hilfe deutlich schneller fliegen und somit auch Pokémon während des Fliegens einholen und fangen kannst. Außerdem beherrscht es eine Fähigkeit, die dir das Einfangen - ähnlich wie Pichus Fähigkeit am Boden - erleichtern kann. Um Latias/Latias fangen zu können, musst du 5 bestimmte Schalter in der richtigen Reihenfolge aktivieren. Die Standorte dieser Schalter werden dir auf der Karte angezeigt; du musst nur die Reihenfolge herausfinden. Diese Aufgabe ist nicht allzu schwer, da auf den Schaltern Punkte abgebildet sind, die dir die Nummer anzeigen (also z.B. 2 Punkte für Schalter Nummer 2). Sobald du alle Schlalter aktiviert hast werden sich die Standorte durch Linien miteinander verbinden, welche dir somit das Ruf-Zeichen für Latias/Latios anzeigen.

Nun musst du zur Ausgangsinsel zurück und dir den großen Stein nochmal anschauen, der dort steht. Latias/Latios wird kurz erscheinen. Fliege mit Staraptor in den Himmel hinterher. Jetzt kommt es zum Kampf in dem du das legendäre Pokémon einfangen kannst. Ab diesem Zeitpunkt kannst du Latias/Latios jederzeit rufen und es zum Fliegen einsetzen. Später wirst du es auch noch einmal benötigen, um Arktos, Zapdos und Lavados fangen zu können.

Weitere Informationen zu anderen Ruf Pokémon und den Ranger Symbolen kannst du im Artikel zu den Ranger Symbolen nachlesen. Außerdem kannst du dich bei Fragen auch gerne im entsprechenden Forum an die Community wenden.

An diesem Inhalt haben Sherly und Ky0gre mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!