Die legendären Golems

Die drei legendären Golems gehören zu den begehrtesten Pokémon in Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd. Wie und wo du sie fangen kannst und wie gut sie wirklich sind, erfährst du hier.

Die drei legendären Golems gehören zu den begehrtesten Pokémon in Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd. Doch kaum jemand weiß, wie man sie bekommt, wenn er nicht irgendwo eine Anleitung dazu gelesen hat.

Um sie überhaupt erreichen zu können, muss man zu allererst Relicanth und Wailord besitzen. Den Knochenfisch Relicanth kannst du überall dort finden, wo Seegras wächst (dazu musst du mit der VM08 Taucher auf den Wasserrouten, auf welchen dunkle Flecken zu sehen sind, tauchen). Allerdings ist es sehr selten und nur schwer zu fangen (benutze Hyperbälle oder Timerbälle). Da im Seegras nicht so häufig Pokémon auftauchen, kann dir auch ein Pokémon mit der Attacke Lockduft, welche sofort ein wildes Pokémon erscheinen lässt, helfen.

Das zweite dieser Pokémon ist die Entwicklung von dem kleinen, Wal-Pokémon Wailmer, welches man mit der Superangel (zum Beispiel an der Küste von Moosbach City) angeln kann. Beim Angeln musst du so lange warten, bis etwas anbeißt. Ist dies geschehen, musst du den A-Knopf drücken bis du gegen das Pokémon kämpfst. Allerdings musst du nur A drücken wenn die Nachricht erscheint, dass du etwas an der Angel hast oder ein "!" über dir zu sehen ist. Ist das benötigte Wailmer gefangen, muss es bis Level 40 trainiert werden, damit es sich zu Wailord entwickelt.

Stelle jetzt Relicanth an die erste Stelle deines Teams und Wailord an die letzte Stelle. Diese Reihenfolge ist entscheidend, ansonsten wird der Befreiungsakt der drei Golems nicht klappen. In Smaragd musst du aber Wailord an die erste und Relicanth an die letzte Stelle deines Teams plazieren. Weiterhin wirst du die VMs VM03 Surfer, VM04 Stärke, VM08 Taucher und die Attacke Schaufler (TM28) benötigen.

Von der kleinen Inselstadt Flossbrunn, westlich der Route 131 aus, musst du nun nach Westen surfen. Halte dich dabei stets südlich, bis du zu einer dunkelblauen Tauchstelle kommst. Tauche dort. Sobald du getaucht bist, wirst du einen kleinen Durchgang entdecken. Tauche durch diesen hindurch. Anschließend wirst du dich in einem Tiefseegraben wiederfinden.

Tauche bis in den Süden dieses Tiefseegrabens. Du wirst eine Art kleine Insel entdecken. Dort befindet sich eine Tafel. Schaue die Tafel an und du bekommst einen Text in Brailleschrift zu sehen. Tauche genau an dieser Stelle wieder auf. Du befindest dich dann in einer Höhle, in der es viele dieser Tafeln gibt. Gehe bis ans Ende der Höhle, schaue dir die Zeichen an der Wand an und verwende Schaufler. Nun befindet sich ein Loch in der Wand.

Gehe durch das Loch in den hinteren Raum. Lies die Schriftzeichen ganz hinten. Danach wird es ein Erdbeben geben. Sollte dies nicht geschehen, ist die Reihenfolge deiner Pokémon nicht richtig. Relicanth muss sich an der ersten Stelle, Wailord an der letzten Stelle des Teams befinden, wenn du Rubin oder Saphir spielst. Solltest du Smaragd spielen, müssen sie genau andersherum sein. In der Höhle gibt es nun nichts mehr zu tun - allerdings wurden einige neue Höhlen geöffnet. Relicanth und Wailord musst du fortan nicht mehr mit dir im Team führen. Allerdings wirst du nun die VM04 Stärke und VM02 Fliegen benötigen. Im Gegensatz dazu, brauchen Spieler der Smaragd-Edition die VM06 Zertrümmerer und VM05 Blitz.

Regirock

Eine dieser neuen Höhlen befindet sich im Süden der Wüste auf Route 111. Wenn du in die Höhle gehst, wirst du darin nichts außer einer weiteren Tafel mit Brailleschrift finden. Lies diese und gehe anschließend von der Mitte der Tafel aus zwei Felder nach rechts und zwei Felder nach unten (das Bild der Position befindet sich im fünften Teil der Rubin/Saphir Komplettlösung). Falls du aber die Smaragd-Edition spielst, musst du zuerst zwei Schritte nach links gehen, und dann zwei nach unten.

Setze, sobald du dort stehst, die VM04 Stärke ein. Falls du Smaragd spielst, musst die VM06 Zertrümmerer einsetzen. Nun wird sich ein weiterer Durchgang offenlegen. Gehst du in den nächsten Raum, wirst du einen der drei legendären Golems entdecken: Den Gesteinsgolem Regirock. Es ist, wie auch die anderen beiden Golems, auf Level 40 und folglich eher schwer zu fangen. Speichere daher dein Spiel vorher und überprüfe, ob du genug Hyperbälle bei dir trägst. Empfehlenswert wäre ein Pokémon mit der Attacke Hypnose oder einer ähnlichen, statusändernden Attacke.

Regice

Um den Eisgolem Regice zu bekommen, musst du von Faustauhaven aus nach Nordwesten surfen. Wenn du über eine kleine Palmeninsel gegangen bist, kommst du zu einem neuen Bereich, in dem du nach Norden surfen musst, um zu einer weiteren Höhle auf einer kleinen Insel zu gelangen.

In der Höhle musst du wieder das, was an der Tafel steht, lesen. Danach bleibe jedoch an jenem Platz und warte einige Minuten. Nach etwa 5 Minuten wird ein Durchgang, durch den du in einen weiteren Raum kommst, geöffnet. Solltest du aber Smaragd spielen, musst du direkt an der Wand einmal durch die Höhle laufen. Im nächsten Raum befindet sich der zweite Golem im Bunde, das Eispokémon Regice. Beachte die Fangtipps vom ersten Golem; auch Regice ist auf Level 40. Hast du es gefangen, fehlt nur noch ein Golem in deiner Sammlung.

Registeel

Um in die Höhle des Stahlgolems, Registeel, zu kommen, musst du von Seegrasulb City (die Stadt mit dem großem Supermarkt) aus, so lange Richtung Westen gehen, bis du zu einem Plateau kommst. Besteige dieses und gehe nach Norden, bis du zu einer kleinen Höhle kommst (dort wird es regnen).

Hast du, wie bei den beiden vorherigen Golems die Tafel gelesen, stelle dich genau in die Mitte des Raumes und setzte VM02 Fliegen ein. In Smaragd hingegen musst du die VM05 Blitz benutzen, um in den Raum zu gelangen. Der Rest ist wie bei den beiden vorherigen Pokémon.

Bei den drei Golems wird dir sicherlich auffallen, dass sie sehr ähnliche Attacken beherrschen und allesamt defensiv ausgerichtete Pokémon sind. Daher ist es nicht empfehlenswert, mehr als einen legendären Golem im Team zu haben. Vor allem Regice erfreut sich großer Beliebtheit in Teams.

An diesem Inhalt hat Niocore mitgearbeitet.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !