Die Kampfzone

In der Kampfzone befinden sich sieben Einrichtungen, in denen du auf verschiedenartige Weise Kämpfe austragen kannst.

Der Duellturm

Turm Informationen

Im Duellturm finden vier Arten von Kämpfen statt - Einzelkämpfe, Doppelkämpfe, Multikämpfe und Link-Multikämpfe. Für jede Art gibt es einen anderen Kampfraum.

Anzahl Pokémon

Je nach Kampfraum darfst du nur eine bestimmte Anzahl an Pokémon mitnehmen. Im Einzelkampf stehen dir drei Pokémon zur Verfügung. Im Doppelkampf brauchst du vier Pokémon und in den Multikämpfen zwei.

Multi-Link

Bei Link-Multikämpfen treten zwei Freunde zusammen im Duellturm an. Du musst dazu mit deinem Freund über den drahtlosen Adapter oder das GBA Game-Link-Kabel eine Verbindung aufbauen. Nun müsst ihr zwei Pokémon aussuchen, die ihr zum Kampf anmeldet. Deine Pokémon müssen sich von denen deines Freundes unterscheiden. Du kannst diesen Kampf nicht unterbrechen!

Das Kampfstadion

Turniertafel

Die Turnier-Tabelle hängt im Wartezimmer für jeden Interessenten aus. Hier sind verschiedene Daten verzeichnet. Man findet hier die letzten Turnierergebnisse und Informationen zu den Pokémon der einzelnen Trainer, sowie zum Kampfstil der Trainer.

Doppel K. O.

Im Falle eines doppelten K.O.s - wenn die beiden gegnerischen Pokémon zeitgleich besiegt werden - wird ein Referee den Kampf beurteilen.

Der Kampfpalast

Kampftipps

Hier müssen die Pokémon selbständig handeln und kämpfen. Anders als wilde Pokémon reagieren Pokémon, die mit Menschen zusammenleben, abhängig von ihrem Wesen.

Pokémon Wesen

Je nach Wesen wird ein Pokémon eventuell angreifen, egal, was passiert. Ein anderes wird sich vielleicht seinem Wesen entsprechend unter allen Umständen schützen wollen. Ein wieder anderes irritiert oder verwirrt seinen Gegner. Abhängig von seinem Wesen wird ein Pokémon Lieblingsattacken haben, die es hervorragend beherrscht. Auf der anderen Seite wird es Attacken kennen, die es nicht mag und die ihm Schwierigkeiten machen.

Pokémon Attacken

Es gibt offensive Attacken, die dem Gegner Schaden zufügen. Es gibt defensive Attacken, die auf gegnerische Attacken vorbereiten oder aber KP wiederherstellen können. Und es gibt Attacken, die den Gegner schwächen, indem sie Statusprobleme verursachen, wie Vergiftungen oder Paralyse. Pokémon werden diese drei Kategorien mit Sicherheit im Kampf in Betracht ziehen.

Wesen und Attacken

Gibt ein Trainer seinem Pokémon keine Anweisungen, wird es vielleicht nicht in der Lage sein, bestimmte Attacken einzusetzen. Ein Pokémon hat Schwierigkeiten mit Attacken, die es nicht mag. Kennt ein Pokémon nur Attacken, die seinem Wesen widersprechen, so kann es nicht immer sein ganzes Können zeigen.

Bei Gefahr

Abhängig von seinem Wesen wird ein Pokémon vielleicht auch Attacken einsetzen, die seinem Wesen widersprechen.

Der Kampfring

Kampfregeln

Das K.O.-Teamturnier hat bestimmte Regeln, die du beachten musst. Erstens: Ein Kampf dauert drei Runden. Wenn nach drei Runden kein Sieger feststeht, wird eine richterliche Entscheidung getroffen. Der Referee wird den Sieger bestimmen, indem er die Art des Kampfes beurteilt. Ein Pokémon kann nicht ausgetauscht werden, bevor der Kampf entschieden ist.

Jury: Verstand

Der erste Faktor bei der Beurteilung ist der Verstand. Hier wird beurteilt, wie aggressiv die Kämpfer waren. Die Beurteilung richtet sich danach, wie oft der Trainer offensive Attacken eingesetzt hat.

Jury: Geschick

Der zweite Faktor ist das Geschick. Hier wird beurteilt, wie effektiv Attacken eingesetzt wurden. War eine Attacke erfolgreich, geht die Bewertung der Fähigkeit nach oben. Schlug die Attacke fehl, geht die Bewertung ins Negative. Handelt es sich um eine offensive Attacke, geht die Beurteilung nach oben, wenn sie sehr effektiv war. Sie geht nach unten, wenn sie nicht sehr effektiv war. Für Attacken wie Schutzschild oder Scanner gibt es keine höhere Bewertung. Setzt der Gegner Schutzschild oder Scanner ein und die Attacke deines Pokémon scheitert, wird die Beurteilung nicht nach unten gehen.

Jury: Körper

Der dritte Faktor bei der Beurteilung ist der Körper. Die am Ende verbliebenen KP sind ausschlaggebend. Die Anzahl der KP, mit der ein Pokémon in den Kampf geht, wird mit der am Ende des Kampfes verglichen. Es geht hier aber um das Prozentuale, weil sonst ein Heitaira gegen ein Raupy nicht das beste währe.

Die Kampffabrik

Grundregeln

In einem Wechselkampf kannst du nur drei Pokémon einsetzen. Egal, ob du diese ausleihst oder tauschst, dein Team darf nicht aus zwei oder mehr Pokémon der gleichen Art bestehen.

Tausch: Team

Du kannst mit einem Trainer nur dann Pokémon tauschen, wenn du diesen besiegt hast. Und nur mit diesem Trainer ist ein Tausch möglich.

Tausch: Nummer

Nach jedem gewonnenen Kampf kannst du ein Pokémon mit dem soeben besiegten Trainer tauschen. Mit dem siebten Trainer kannst du allerdings kein Pokémon tauschen.

Tausch: Tipp für einen guten Tausch

Bei einem Pokémon-Tausch sind zwei Dinge zu beachten: Du kannst den Status eines Pokémon, welches du haben möchtest, nicht überprüfen. Deine Pokémon stehen in der Reihenfolge, in der du sie ausgeliehen hast. Diese Reihenfolge ändert sich auch durch den Tausch nicht.

Die Kampfipitis

Pokémon-Navigator & Beutel

Pokémon-Navigator & Beutel dürfen nicht auf die Kampfbahn mitgenommen werden.

Getragene Items

Auf der Kampfbahn ist jede Beere und jedes Kraut nur einmal wirksam.

Die Kampfpyramide

Pyramidentrainer

Im Inneren der Kampfpyramide liegen Trainer auf der Lauer und warten auf dich. Auf jeder Ebene können sich bis zu acht Trainer befinden. Besiegst du einen von ihnen, bekommst du wertvolle Hinweise mit auf den Weg.

Pyra-Irrgarten

Die Labyrinthe in der Kampfpyramide ändern sich ständig. Jedes Mal, wenn du sie erneut betrittst, sehen sie anders aus. Die Beleuchtung ist spärlich, daher sei vorsichtig. Hast du ein wildes Pokémon oder einen Trainer besiegt, wird es heller.

Pyrabeutel

Wenn du in der Kampfpyramide unterwegs bist, dient dir der Pyrabeutel als Beutel. Es git zwei verschiedene Pyrabeutel: Einen für das Abenteuer Level 50 und einen für das Abenteuer Offene Kämpfe. In ihnen kannst du 10 verschiedene Items in einer maximalen Anzahl von 99 Stück pro Item verstauen. Scheiterst du, ist der Inhalt des Beutels verloren.

An diesem Inhalt hat Delirium mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!