Seltene Shinys durch die Shiny-Swap-Methode in Pokémon Sonne und Mond

Der Shiny-Swap ist eine Methode in Pokémon Sonne und Mond um gezielt und möglichst schnell schillernde Pokémon zu züchten. Wie genau diese neue Methode funktioniert, was ihr dafür braucht und wie ihr diese am leichtesten durchführen könnt, erfahrt ihr im nun folgendem Artikel:

In der siebten Generation gibt es eine neue Methode um gezielt schillernde Pokémon zu züchten. Diese neue Möglichkeit ist dadurch entstanden, weil sich der Algorithmus der „Pokémon Identifikation Nummer“ (kurz PID) so verändert hat, dass die Spiele schon vor dem Erhalt von Eiern entscheiden welche DVs, welches Wesen, welches Geschlecht und welche Fähigkeit das Pokémon haben wird und auch, ob das Pokémon ein Shiny sein wird oder nicht. Diese neue Methode bringt uns den Vorteil, dass man nun wesentlich leichter schillernde Pokémon züchten kann. Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass man nicht mehr wie in der sechsten Generation durch softresetten die Pokémon-Eier beeinflussen kann, da die beiden Pokémon-Spiele Sonne und Mond schon von Anfang fest bestimmten welche Faktoren das Pokémon, das sich in dem Ei befindet, haben wird.

Voraussetzungen um die Shiny-Swap-Methode durchführen zu können:

Um die Shiny-Swap-Mehtode durchführen zu können, brauchst du folgende Sachen:

  • Ein Karpador, das aus einem anderen Land stammt als dein Ditto. Es wird deshalb ein Karpador genommen, weil dieses mit 1280 die wenigsten Ei-Schritte aller Pokémon benötigt. Kein anderes Pokémon lässt sich also so schnell züchten, wie Karpador.
  • Ein Ditto, das aus einem anderen Land stammt als dein Karpador. Außerdem wäre es vorteilhaft, wenn dieses 31 DVs auf jedem Statuswert besitzt. Dadurch steigt die Chance, dass dein schillerndes Pokémon ebenfalls bessere DV-Werte haben wird.
  • Ein Pokémon, welches du als Shiny bekommen möchtest. Es muss ebenfalls aus einem anderen Land stammen als das Ditto.
  • Den Ovalpin, da dieser die Chance erhöht, dass ein Pokémon-Ei von der Hortbesitzerin gefunden wird. Diesen erhältst du nach der Hauptstory in Kantai City. Dafür müsst du dich zu dem Hochhaus begeben, wo sich die Æther Foundation & das Büro von GAME FREAK befindet. Sobald du dort angegkommen bist, kannst du gegen einen NCP mit dem Namen GAME FREAK Andre, der wie ein Veteran aussieht, kämpfen. Nachdem du gegen ihn gewonnen hast, erhältst du von ihm den Ovalpin.
  • Den Schillerpin. Diesen erhältst du sobald du alle Pokémon des Alola-Pokédex's gefangen hast und ihn einem GAME FREAK-Mitarbeiter in Kantai City gezeigt hast. Dieser befindet sich in dem Hochhaus, wo sich auch die Æther Foundation aufhält.
  • Ein Pokémon mit der Fähigkeit Flammenkörper oder Magmapanzer. Denn dieses sorgt dafür, dass die Pokémon-Eier, die sich in deinem Team befinden, doppelt so schnell schlüpfen.

Nun begibst du dich zur Ohana-Farm, wo sich auch der Pokémon-Hort befindet. Geh zu deinem PC, der sich neben der Hortleiterin befindet und nimm das Ditto, das Kapador und das Pokémon mit der Fähigkeit Flammenkörper oder Magmapanzer in dein Team auf. Danach stellst du dich vor die Hortleiterin und speicherst das Spiel ab. Als nächstes sprichst du die Hortleiterin an und gibst ihr dein Ditto und das Kapador. Dadurch, dass du zwei Pokémon in den Hort abgegeben hast, die aus zwei verschiedenen Ländern stammen, hast du die Masuda-Methode aktiviert. Allein diese Handlung erhöht die Chance, dass ein schillerndes Pokémon aus einem Ei schlüpfen wird auf 1:682,66. Durch den Schillerpin wird diese Chance noch einmal auf 1:512 erhöht. Als nächstes musst du folgendes machen:

  • Sammle etwa 30-40 Pokémon-Eier. Wichtig hierbei ist, dass du die Eier erst sammelt und danach ausbrütest! Außerdem musst du dir die genaue Reihenfolge merken, in der du die Eier erhalten hast. Lege sie also in einer sinnvollen Reihenfolge in den Boxen ab.
  • Sobald du die Anzahl an Eiern gesammelt hast, nimmst du dein Karpador aus dem Hort heraus. Diese Handlung ist wichtig um die Eiproduktion während des „Brütvorgangs“ zu stoppen. Jedoch ist es sehr wichtig, dass das Ditto im Hort bleibt!
  • Brüte die Eier in der Reihenfolge aus, in der du sie erhalten hast.

Nachdem du nun alle Eier ausgebrütet hast, gibt es zwei Möglichkeiten, die eintreffen konnten:

Es ist kein schillerndes Karpador geschlüpft

Falls bei euren gesammelten Eiern kein schillerndes Karpador dabei war, musst du die ersten Schritte wiederholen:

  • Lasse alle Karpador, die du ausgebrütet hast nach Belieben frei.
  • Nimm dein Karapdor wieder ins Team und begibt dich zur Hortleiterin.
  • Speichere wieder vor der Hortleiterin ab und gib dein Karpador wieder in dem Hort ab.
  • Befolg die oben aufgelisteten Schritte wieder.

All diese Schritte wiederholst du solange, bis ein schillerndes Karpador dabei ist. Sobald dieser Fall eintritt, kannst du nun die nächsten Schritte befolgen:

Es ist ein schillerndes Karpador geschlüpft!

Falls du das Glück hattest und unter den gesammelten Eiern war ein schillerndes Karpador, merke dir genau in welchem Ei dieses war und softresette das Spiel mit der Tastenkombination aus L + R + Select. Danach befindest du dich wieder an dem Standpunkt, wo du das Karpador der Hortleiterin übergeben hast. Deshalb ist es auch so wichtig, dass du das Spiel speicherst, bevor du das Ditto und das Karpador in den Hort gibst. Nun hast du wieder zwei Möglichkeiten:

Erste Möglichkeit: Du gibst wieder das Ditto zusammen mit dem Karpador in den Hort und brütest so viele Eier aus, bis du genau kurz vor dem Ei bist, in dem sich das schillernde Karpador ursprünglich befand. Beispielsweise war in dem 27. Ei das Shiny-Karpador, so musst du jetzt nur 26 Eier sammeln). Der Sinn dahinter ist, dass du die Eier, die du sammeln musst, um das Ei in dem sich das schillernde Karpador befand, so am schnellsten ausbrüten kannst. Sobald du die nötige Anzahl an Eiern gesammelt hast, ist es extrem wichtig, dass du das Karpador sofort aus dem Hort nimmst, ohne, dass dabei ein neues Ei entsteht. Falls jedoch in dieser Zeit, zwischen dem Erhalt des letzten Eis und dem Weg zur Hortleiterin, ein neues Ei entstanden ist, musst du das Spiel wieder resetten und von vorne anfangen. Diese Möglichkeit ist besonders für Pokémon empfehlenswert, die sehr viele Ei-Schritte benötigen, wie beispielsweise Kapuno.

Zweite Möglichkeit: Du gibst das Ditto zusammen mit dem Pokémon in den Hort ab, das du eigentlich als Shiny haben willst. Diese Möglichkeit kann unter Umständen wesentlich länger dauern, ist dafür aber sicherer als die erste Möglichkeit. In dem gleichen Ei, aus dem zuvor das Shiny-Karpador schlüpfte, wird nun dein gewünschtes Shiny schlüpfen.

Geschlechtslose Pokémon:

Wenn du ein Pokémon in seiner schillernden Form haben möchtest, das kein Geschlecht besitzt, musst du anders vorgehen: Das Ei, indem sich das schillernde Karpador befand, musst du ablehnen und das darauffolgende Ei annehmen. In diesem Ei wird dann garantiert das schillernde Pokémon sein. (eispielsweise war in dem 28. Ei das schillernde Karapdor, so musst du dieses ablehnen und das 29. Ei annehmen.

Wichtige Hinweise:

Der Sinn, dass ihr nur eine bestimmte Anzahl von Eiern sammelt und danach speichert, wenn kein Shiny-Karpador dabei war, besteht darin, dass man weniger Eier bis zum Shiny-Karpador benötigt. Dies bedeutet wiederum auch, dass du dadurch auch weniger Eier ausbrüten musst, um dein eigentliches Shiny-Pokémon zu erhalten.

Falls du ein Karpador mit seiner Versteckten Fähigkeit Hasenfuß in den Hort abgegeben hast, und das schillernde Karpador ebenfalls diese Verstecke Fähigkeit besitzt, ist zu 100% garantiert, dass das Pokémon, was du eigentlich als Shiny haben willst, ebenfalls seine Versteckte Fähigkeit haben wird, falls das Pokémon, das anstelle von Karpador in den Hort abgegeben wird, ebenfalls seine Versteckte Fähigkeit besitzt. Falls das schillernde Karpador allerdings seine normale Fähigkeit besitzt, steht auch schon zu 100% fest, dass das Pokémon, das du eigentlich als Shiny haben möchtest ebenfalls nicht seine Verstecke Fähigkeit haben wird.

Es werden die selben DV-Werte von Ditto und dem anderen Elternteil vererbt, die auch Ditto mit dem Karpador oder Garados vererbt hat.

Wenn das Pokémon, das du durch die Shiny-Swap-Methode eigentlich als Shiny haben willst, keinen Ewigstein trägt, wird das Pokémon ebenfalls zu 100% das Wesen bekommen, das auch das schillernde Karpador hatte.

Wenn das Pokémon, das du eigentlich als Shiny haben willst, genau wie Karpador die Wahrscheinlichkeit besitzt zu je 50% männlich oder weiblich zu sein, wird das Pokémon genau das gleiche Geschlecht haben, wie das schillernde Karpador. Besitzt das Pokémon jedoch eine andere Wahrscheinlichkeit als Karpador, wird das Geschlecht auch nicht unbedingt das gleiche sein, wie das des schillernden Karpadors , sondern wird durch Zufall (RNG) entschieden.

Die Faktoren Ovalpin, Schillerpin und Masuda-Methode müssen auch alle bei dem gewünschten Shiny-Pokémon erfüllt sein und nicht nur beim Karpador! Falls einer der drei Faktoren nicht erfüllt wird, ist die Shiny-Swap-Methode nicht mehr durchführbar und du musst von vorne anfangen.

An diesem Inhalt haben Holy-Darky und Jonkins99 mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!