Klonen (RBG, GSK, Smaragd)

Klonen (Verdoppeln) von Pokémon ist ein sehr beliebter Cheat. Es funktioniert in fast allen Editionen ...

In Pokémon Rot, Blau und Gelb stellte das Klonen (Verdoppeln) von Pokémon kein Problem dar. Den einfachen Trick kannten so gut wie alle versierten Pokémon-Spieler. In Pokémon Gold und Silber sowie Kristall funktionierte der altbekannte Cheat nicht mehr. Dafür gab es einen anderen, etwas komplizierteren, bei dem man aber Gefahr lief, seinen Spielstand zu beschädigen oder zu verlieren.

Mit dem Aufkommen der neuen Gameboy Advance Editionen (Rubin und Saphir, Feuerrot und Blattgrün und Smaragd) war man sich sicher: Das Klonen von Pokémon ist nicht mehr möglich. Pokémon Rubin und Saphir kamen bereits im November 2002 auf den Markt - und im Juli 2006 verbreitete sich die Nachricht wie ein Lauffeuer: Wer im Besitz von Pokémon Smaragd ist, kann auch in den Gameboy Advance Editionen klonen. Die Entdeckung war in etwa so überraschend wie jene, dass man Mew in Rot, Blau und Gelb fangen kann.

Im Folgenden kannst du zuerst die Cheats in den alten Editionen nachlesen. Anschließend stellen wir den Cheat in Pokémon Smaragd vor, beantworten die wichtigsten Fragen und beleuchten noch einige andere Aspekte.

Klonen in Rot, Blau und Gelb

Das Klonen ist hier sehr einfach. Benötigt werden zwei Gameboys, zwei Editionen (zwei gleiche oder verschiedene) und ein Gameboy-Linkkabel. In wenigen Schritten ist das gewünschte Pokémon verdoppelt:

  1. Spieler A gibt das zu verdoppelnde Pokémon in sein Team
  2. Spieler B gibt ein Pokémon, welches er nicht mehr benötigt (z.B. ein Taubsi), in sein Team
  3. Spieler A und B tauschen die Pokémon über Linkkabel
  4. Spieler B macht nichts. Währenddessen wartet Spieler A genau jenen Moment ab, in dem am Ende des Tausches "Bitte Warten" geschrieben steht. Dann verschwindet "Bitte Warten" und der Bildschirm ist für 1 Sekunde weiß, danach erscheint "Tausch vollzogen". Genau in der Sekunde zwischen "Bitte Warten" und "Tausch vollzogen" schaltet Spieler A seinen Gameboy aus.
  5. Spieler B wartet noch einen Moment, bis bei ihm "Tausch vollzogen" steht, und dreht erst dann seinen Gameboy ab.
  6. Beide Spieler schalten ihre Gameboys wieder ein und setzen das Spiel fort. Jeder der beiden besitzt nun das verdoppelte Pokémon. Sie können jetzt beliebig getauscht werden.

Sofern der Cheat richtig ausgeführt wird, ist der Spielstand nicht gefährdet. Wird ein Fehler gemacht, besteht eine geringe Gefahr, dass der Spielstand beschädigt wird und eventuell verloren geht.

Klonen in Gold, Silber und Kristall

In diesen Editionen funktioniert das Klonen etwas anders. Es wird keine zweite Edition mehr zum Tauschen benötigt. Dafür ist die Gefahr, deinen Spielstand zu beschädigen, ungleich größer. Überlege dir also besonders gut, ob du dieses Risiko eingehen willst. Im Idealfall kannst du zuerst deine bisher gefangenen Pokémon "sichern", indem du sie auf eine andere Edition überträgst.

  1. Das zu klonende Pokémon muss in deinem Team sein.
  2. Gehe in ein beliebiges Pokémon-Center. Speichere vor dem PC im Pokémon-Center ab.
  3. Lege das zu klonende Pokémon in eine leere Box ab.
  4. Wechsle nun die Box.
  5. Du wirst gefragt, ob du nun speichern willst. Beantworte diese Frage mit "Ja".
  6. Der Text "Speichern - Bitte warten" wird nun aufgebaut. Schalte den Gameboy aus, während dieser Text aufgebaut wird . Du musst dabei genau den richtigen Zeitpunkt erwischen.
  7. Sobald du das Spiel fortsetzt befindet sich das geklonte Pokémon - wenn alles geklappt hat - sowohl in deinem Team als auch in der Box.

Klonen in Smaragd

Pokémon Smaragd ist die einzige Edition der Advance-Generation, in der das Klonen von Pokémon möglich ist. Wenn du ein Pokémon aus einer anderen Edition, zum Beispiel aus Feuerrot, klonen willst, musst du es zuerst auf eine Smaragd-Edition hinübertauschen. Der Klonvorgang selbst (herausgefunden und erstmals veröffentlicht von der französischen Seite Pokémon Trash) läuft wie folgt ab.

  1. Das zu klonende Pokémon muss im Team sein. Weiters müssen in deinem Team mindestens zwei im Duellturm zugelassene Pokémon sein.
  2. Gehe in den Duellturm in der Kampfzone
  3. Stelle dich vor den PC im Duellturm und speichere unmittelbar davor stehend ab.
  4. Lege das zu klonende Pokémon in einer leeren Box ab.
  5. Verlasse den PC und speichere erneut ab.
  6. Nimm das zu klonende Pokémon wieder ins Team.
  7. Gehe zur Schalterdame rechts im Duellturm (an jenem Schalter links des PCs).
  8. Melde dich hier an. Wähle zwei Pokémon für dein Team aus.
  9. Du wirst gefragt, ob du einverstanden bist, zu speichern. Antworte mit "ja".
  10. Nach einer kleinen Verzögerung wirst du gefragt, ob du speichern willst. Drehe an dieser Stelle den Gameboy ab ohne zu speichern.
  11. Wenn du das Spiel fortsetzt, sollte das Pokémon sowohl in deinem Team als auch in der Box sein.

Bisher sind keine schwerwiegenden unerwünschten Nebenwirkungen aufgetreten. Das muss jedoch nicht heißen, dass es keine gibt. Es ist nicht auszuschließen, dass der Spielstand beschädigt wird, wenn man diesen Cheat verwendet.

Achtung: Es wurde bereits mehrmals berichtet, dass bei fehlerhafter Ausführung das Pokémon, welches man eigentlich klonen wollte, verschwunden ist. Wer diesen Cheat verwendet, muss sich also überlegen, ob er dieses Risiko eingehen will!

Bei diesem Cheat ist es auch möglich, bis zu 5 Pokémon gleichzeitig zu klonen, was Zeit spart. Dazu musst du lediglich 5 Pokémon in die Box legen und anschließend wieder aufnehmen.

Items klonen

Wenn du ein Pokémon klonst, wird auch automatisch das getragene Item verdoppelt. Allerdings kann man auch Items alleine klonen. Dazu musst du im Grunde genommen nur genauso vorgehen wie beim Pokémon klonen. Wenn du auf deinen PC zugreifst, musst du allerdings nicht Pokémon sondern Items ablegen und wieder aufnehmen. Dazu gibt es in der Box (am PC) eine eigene Funktion "Items bewegen". Entscheidende Vorteile hat diese Methode jedoch nicht.

Häufig gestellte Fragen

Folgenden Fragen dazu werden häufig gestellt, und daher an dieser Stelle beantwortet ...

Welche Attacken und Werte haben geklonte Pokémon?

Beim Klonen wird ein Pokémon 1:1 kopiert. Das heißt, der Klon und das Original haben die gleichen Attacken, die gleichen Werte, tragen das gleiche Item, etc. All ihre Eigenschaften, auch Trainer-ID u.Ä., sind ausnahmslos ident. Natürlich kannst du dem Klon im Nachhinein noch andere Attacken geben und seine Werte mittels EV-Training verändern.

Kann man herausfinden, dass ich geklont habe?

Ja und Nein. Grundsätzlich kann man ein geklontes Pokémon nicht von einem getauschten Pokémon unterscheiden. Es hat also den Anschein, das geklonte Pokémon wäre ganz normal getauscht worden. Wenn du in deinem Team jedoch mehrfach dasselbe Pokémon hast (das auch noch die gleichen Statuswerte hat), so fällt das klarerweise einem mitdenkenden Gegner auf.

Wann macht Klonen Sinn?

Klonen macht in verschiedenen Fällen Sinn. Zum Beispiel, wenn du ein seltenes Pokémon (z.B. Latios, Jirachi, Raikou, ...) besitzt, das man nicht nachzüchten kann, und ein Freund dieses ebenfalls haben möchte. So könnt ihr es einfach verdoppeln und keiner muss darauf verzichten. Ebenso kannst du es dir selbst in eine andere Edition tauschen - das kann beispielsweise nützlich sein, wenn du ein Spiel verlieren solltest.

Außerdem kannst du das mit besonders starken austrainierten Pokémon machen. Somit hat jeder von euch dieses Pokémon und ihr spart euch ein wenig Trainingsarbeit. Oder du klonst eines deiner seltenen Shinys, wenn du eines hast. Durch diesen Trick verlieren aber Shinys an Wert. Ein wichtiger, sehr nützlicher Aspekt ist, dass man damit Items klonen kann - wie zum Beispiel den Meisterball.

Ist Klonen anderen gegenüber unfair?

Eines vorweg: Klonen ist eine Form von Cheaten, also "Schummeln". Allerdings ist es im Vergleich zu verschiedenen Schummelmodul-Cheats eine sehr harmlose Form des Cheatens. Im Grunde genommen kann man sich dadurch keine wesentlichen Vorteile verschaffen, außer dass man sich einiges an Zeit spart, Pokémon zu trainieren und an Items zu kommen. Manche starten ihre Spiele mehrfach neu, um mehreren Pokémon dieselbe TM beibringen zu können. Das kann man sich nun sparen. Solange du nicht über Linkkabel kämpfst, ist es ohnehin egal. Wenn du gegen Freunde kämpfst, wäre das aber nur fair, wenn sie diesen Cheat auch kennen und nicht ungleich mehr Arbeit haben, ihre Teams zusammenzustellen.

Welche Items sollte ich mir klonen?

Folgende Items sind es wert, geklont zu werden. Wenn du diese vermehrst, hast du einige Vorteile:

  • Meisterbälle - nie mehr über das Fangen von legendären Pokémon ärgern
  • Sonderbonbons - spart Trainingsarbeit, geht noch schneller als mit Mitnahme
  • Seltene TMs - damit du sie gleich mehreren Pokémon beibringen kannst
  • Seltene Items wie Wahlband und Überreste
  • Entwicklungssteine - da diese sehr schwer zu bekommen sind

Aspekte des Klonens in Linkkabel-Kämpfen

Wer sich mit strategischem Kämpfen über Linkkabel beschäftigt, sieht sich natürlich mit der Problematik konfrontiert, wie man verhindern kann, dass sich der Gegner auf diese Art und Weise unerlaubte Vorteile verschafft. Vor allem das Klonen von Sonderbonbons und TMs bringt erhebliche Erleichterungen mit sich. Manche mögen es freudig aufnehmen, andere weniger: es kann nicht verhindert werden. Solange man es geschickt macht (also nicht mit zwei gleichen Pokémon in seinen Teams auftaucht), kann man auch nicht erwischt werden.

Um weiterhin die Fairness zu garantieren, muss das Verwenden dieses Cheats also allgemein erlaubt werden. Natürlich kann jeder für sich sagen, aus Gründen der Moral würde er nicht cheaten - das bringt aber eigentlich nur Nachteile für diejenigen mit sich. Wir sollten nicht übersehen, dass es auch eine Chance für das strategische Kämpfen bringt: Es ist wieder weniger der Fleiß beim Trainieren gefragt, sondern mehr das taktische Geschick. Somit geht das ganze mehr in Richtung NetBattle.

Vor allem mit Diamond und Pearl wird das ganze aktueller denn je sein. Diamond und Pearl verfügen über jede Menge Funktionen, um Kämpfe gegen Freunde (oder angeblich auch online) zu machen. Da der Tausch zwischen Smaragd und D/P möglich sein wird, kann man auf diese Art auch Items wie Sonderbonbons in diese Editionen schleusen - zum Nachteil derjenigen, die nicht gecheatet haben. Grund genug, diese Art des Cheatens zu akzeptieren und legalisieren - nur so haben alle die gleichen fairen Vorraussetzungen.

An diesem Inhalt hat Birne94 mitgearbeitet.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !