Wir möchten dich besser kennen lernen! Bitte nimm' dir 5-10 Minuten Zeit und beantworte ein paar Fragen zu Pokefans -
natürlich vollkommen kostenlos und anonym.

» Zur Umfrage

Die stärksten Pokémon

Schon Hunderte Fans fragten, wer wohl das stärkste bzw. beste Pokémon sei. Ja, manche streiten dann sogar, welche Antwort richtig ist.

Arceus - Das stärkste Pokemon

Doch ein stärkstes Pokémon lässt sich, kaum bestimmen. Das hängt im Wesentlichen von vier Faktoren ab.

  1. Statuswerte
  2. Typ, bzw. der Typenkombination.
  3. Fähigkeit
  4. Attacken, die zur Auswahl stehen, und wie diese zu den vorherigen drei Faktoren passen.

Faktor 1 lässt sich noch objektiv messen. Das ist Mewtu in den Editionen Rot/Blau/Gelb. In Gold/Silber/Kristall teilt sich Mewtu den ersten Rang mit Lugia und Ho-oh, in Rubin und Saphir gesellt sich Rayquaza auch noch dazu, und ab Diamant und Perl ist Arceus das Pokemon mit den höchsten Statuswerten. Erst mit Einführung der Mega-Entwicklung in der 6. Generation werden diese Werte von Mega-Rayquaza und Mega-Mewtu übertroffen. Die Pokémon kannst du in unserer Statuswerte-Liste nach ihren Werten sortieren.

Die anderen Faktoren unterliegen aber zu einem großen Teil einer subjektiven Einschätzungen und hängen komplex mit den übrigen Einflüssen ab. Somit lässt sich kaum eine Aussage treffen.

In der 3. Generation gilt: Rayquaza hat zwar gute Werte, ist wegen einer schlechten Typenkombination aber nicht das beste Pokémon. In Rubin und Saphir sind Kyogre und Latias bzw. Latios mit Seelentau wohl die besten. Deoxys - Formwandler Wenn Feuerrot und Blattgrün hinzu kommen, reden Groudon und Mewtu da mehr als ein Wörtchen mit. Und dann gibt es ja auch noch Deoxys. Deoxys gibt es in vier verschiedenen Formen, mit verschiedenen Werten. Die extreme Angriffs- und die extreme Verteidigungs-Variante gehören zu den besten Pokémon.

Mit Arceus, welches in den Editionen Diamant und Perl hinzugekommen ist, gab es dann wieder ein alleiniges, stärkstes Pokemon. Seine Werte sind die höchsten, die ein Pokémon bis dahin je hatte, und wurde auch mit den Editionen Schwarz und Weiß nicht übertroffen. Dazu kommt noch die Tatsache, dass es eigens auf ihn zugeschnittene Items gibt, mit dem es seinen Typ nach Wahl ändern kann. Genauere Informationen zu Arceus findest du in dem dazugehörigen Artikel.

Durch die Einführung der Mega-Entwicklung in Pokemon X und Y hat Mega-Mewtu X/Y sich diesen Platz allerdings zurückerobert. Seine Basiswertsumme ist mit 780 um ganze 60 Punkte höher als die von Arceus. Mit Omega Rubin und Alpha Saphir erhielt auch Rayquaza eine Mega-Entwicklung, die ebenfalls eine Basiswertsumme von 780 besitzt. Im Gegensatz zu den anderen Mega-Pokemon hat Rayquaza allerdings die Besonderheit, dass es keinen Mega-Stein zum Vollführen der Entwicklung benötigt. Dadurch ist ein freier Item-Slot verfügbar, den andere Mega-Pokemon nicht besitzen. Dieser Umstand, gepaart mit seiner Fähigkeit "Delta-Wind", welche jegliche Effektivität gegenüber Flug-Pokemon neutralisiert, sowie andere Wettereffekte negiert, macht Mega-Rayquaza momentan zum wohl stärksten Pokemon.

Noch ein Hinweis: All die genannten Pokémon sind Uber und somit auf offiziellen Turnieren, sowie bei einigen Online-Kämpfen beziehungsweise Online-Turnieren nicht erlaubt. Daher sollte man sie nicht als fixen Bestandteil eines Teams einbauen ...


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !