Der Pokémon-Cup in Pokémon Stadium 2

Der Pokémon-Cup in Pokémon Stadium 2 ist taktisch sicherlich der Anspruchsvollste. Du musst nämlich ein Team aus Level 50 Pokémon zusammenstellen. Doch damit ist die Arbeit nicht getan! Das Gesamtlevel deiner 6 Pokémon darf nämlich nicht nur 300 ( Lv. 50*6 Pokémon), sondern auch darüber betragen. Die Pokémon dürfen als maximales Level 55 haben. Pro Kapmf darfst du aber nur eine Levelsumme von 155 haben! Du kannst also zum Beispiel Pokémon des Levels 52,52,51 (=155) mithaben. Oder einfach 55,50,50 (=155). Es gibt hier also viele verschiedene Möglichkeiten. Beachte jedoch: Desto höher der Gesamtlevel deiner 6 Pokémon ist, desto mehr beschränkt es deine Teamwahl. Zwar ist es sehr toll, 3 Pokémon auf Level 55 im Team zu besitzen, aber du musst auch immer in den Kampf zwei auf Level 50 mitnehmen. Die Auswahl würde also beschränkter.

Das hört sich jetzt furchtbar kompliziert an. Doch unten wurden drei selbst augearbeitete Strategien augelistet, nach denen du ganz einfach Teams bauen kannst und die es dir erheblich erleichtern werden, die Levelproblematik zu verhindern.

Die 3 Strategien und dazugehörige Teamvorschläge

1. Die Start&Sweep-Strategie:

Wie die etwas fortgeschrittenen Spieler sicher schon aus dem Namen herauslesen können, geht es darum, den Computer-Gegner gleich zu Beginn zu überrumpeln. Da man dafür ein kräftiges Pokémon braucht, ist es unabdinglich, mit einem Pokémon auf Level 55 den Kampf zu beginnen.Hier ist gleich ein Team, das veranschaulichen soll, wie es funktionieren könnte.

Simsala
(Lv. 55)
Machomei
(Lv.50)
Scherox
(Lv.50)
Glurak
(Lv.55)
Stahlos
(Lv.50)
Heiteira
(Lv.50)
@Goldbeere @Schwarzgurt @Wunderbeere @Fokus-Band @Flinkklaue @Überreste
Psychokinese Kreuzhieb Stahlflügel Erdbeben Erdbeben Donnerblitz
Eishieb Erdbeben Gegenschlag Flügelschlag Explosion Geowurf
Genesung Fluch Agillität Bauchtrommel Fluch Weichei
Feuerschlag Steinhagel Ausdauer Feuersturm Eisenschweif Gesang

Beachte: Das Team ist schon so aufgelistet, wie es am besten funktioniert (Also das zu spielende Lv. 55 Pokémon und dahinter die jeweiligen Partner). Jedoch muss manchmal das Team auch verändert werden, wenn es der Gegner nicht anders zulässt.

Simsala wird mit circa 60% der anderen Pokémon fertig. Wenn es jedoch auf Unlicht-Pokémon oder eben einmal auf ein Pokémon mit sehr viel Spez.Vert (Relaxo oder Heiteira) stößt, hat einfach Machomei den Job zu machen. Die Gegenschlag-Strategie mit Scherox funktioniert gegen den Computer-Gegner überraschenderweise ziemlich gut, kann also durchaus genutzt werden!

Das andere Haupt-Pokémon Glurak kann noch optimiert werden, wenn der Glurak-Counter, und die sind im Pokémon-Cup massig anzutreffen, von Heiteira eingeschläfert wird. Der Rest müsste dann ohne größere Umstände von statten gehen, da Glurak dank des Levelvorteils auch viele andere Pokémon überholt.

Tipp: Pokémon auf Level 55 wie z.B. Despotar, Relaxo und Knogga sind zwar auch gut, jedoch - auf Grund der fehlenden Initiative - einfach nicht schnell genug, um für die Überrumpelungstaktik geeignet zu sein.

2. Die Sleep&Sweep-Strategie:

Diese Strategie bekam ihren Namen daher, dass erst das letzte Pokémon, allerdings wieder auf Level 55, den Kampf gewinnen soll. Die vorigen Pokémon kümmern sich nur um die Vorbereitung, z.B. eine Statusveränderung (Sleep&Sweep) oder in noch extremerer Variante eine Staffette! Auch dafür wurde ein Team vorbereitet und bitte beachte wieder, dass die Pokémon bereits in der optimalen Reihenfolge angeordnet sind...

Blitza
(Lv.50)
Scherox
(Lv.50)
Despotar
(Lv. 55)
Rossana
(Lv.50)
Ampharos
(Lv.50)
Relaxo
(Lv.55)
@Goldbeere @Fokus-Band @Überreste @Flinkklaue @Wunderbeere
Agilität Schwerttanz Erdbeben Raub Lichschild Bauchtrommel
Delegator Staffette Steinhagel Todeskuss Reflektor Bodyslam
Staffette Stahlflügel Donnerblitz Psychokinese Donnerwelle Erdbeben
Donnerblitz Gegenschlag Knischer Eisstrahl Donnerblitz Erholung

Despotar gehört ohne Frage zu den besten Pokémon in diesem Cup. Mit der gelungegen Staffette sollte es eigentlich kein Pokémon mehr geben, das Despotar wirklich aufhalten kann. Auch Relaxo ist nicht zu unterschätzen, jedoch hat es das Problem, selten die Verteidigung zu erlangen, die es brauchen würde. Da aber Ampharos und Rossana den Gegner bis zum äußersten nerven, ist es für den Gegner sehr schwierig, noch zu kontern. Jedoch ist bei der Relaxo-Strategie Vorsicht geboten: Sollte es einmal durch einen Volltreffer sterben, werden Ampharos und Rossana durch die niedrigen Level nicht genug Kraft aufbringen, den Gegner zu besiegen....

3. Das Allround-Team:

Das Allround-Team setzt erst gar nicht auf riskante Kombinationen und verlässt sich schon gar nicht auf nur ein Pokémon. Hier geht es draum, den Gegner schlicht durch den Vorteil der Quantität zu besiegen. Auch wenn sich das Team perfekt ergänzen muss, um keine Schwächen gegenüber den Lv 55-Bestien zu offenbaren, ist es wichtig, dass jedes Pokémon für sich allein kämpft und so die Kombinationen erst gar nicht getrennt werden können. Schnelle Sweeper müssen genauso vorhanden sein, wie Pokémon, deren Status z.B. durch Fluch erhöht wird. Die Level werden bei diesem System meistens zwischen 51-53 gehalten, um möglichst stark und felxibel gleichzeitig zu sein... Hier, wie immer, ein Teamvorschlag...

Machomei
(Lv.52)
Hundemon
(Lv.50)
Starmie
(Lv.53)
Stahlos
(Lv.50)
Bisaflor
(Lv. 53)
Relaxo
(Lv.52)
@Flinkklaue @Holzkohle @Goldbeere @Fokus-Band @Überreste @Wunderbeere
Fluch Feuersturm Hydropumpe Erdbeben Schlafpuder Fluch
Kreuzhieb Sonnentag Donnerwelle Fluch Egelsamen Bodyslam
Steinhagel Solarstrahl Donnerblitz Explosion Schwerttanz Erdbeben
Erdbeben Knirscher Genesung Steinhagel Matschbombe Erholung

Das ist hier natürlich nur ein Team von Vielen. Es gibt zahllose Varianten für diese Strategie, nur wie man merkt, gibt es eben gewisse Pokémon, die einfach sehr gut in Pokémon Stadium 2 zu sein scheinen. Solltest du dich an eine der drei Strategie-Lienen halten, dürftest du keine Probleme haben, den Cup auszuspielen...

Continues

Trotz noch so guter Teams lässt sich eine Niederlage manchmal nicht vermeiden. Auch dagegen kann man vorbeugen. Schaffst du es nämlich, in einem Kampf den Gegner zu besiegen, aber kein eigenes Pokémon zu verlieren, erhälst du ein Extra-Continue. Solltest du eben einmal verlieren, erlaubt dir das Continue, den Kampf noch einmal versuchen. Es lohnt sich also in den ersten und daher einfacheren Kämpfen möglichst zu versuchen, kein Pokémon zu verlieren.

An diesem Inhalt hat Anonymous mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!