Komplettlösung zu Pokémon Super Mystery Dungeon - Teil 4

In unserer Komplettlösung zu Pokémon Super Mystery Dungeon begleiten wir dich durch die Story und den Epilog des Mystery Dungeons-Spiels der 6. Generation.

Herzlich Willkommen zum vierten Teil unserer Pokémon Super Mystery Dungeon-Komplettlösung. Im letzten Teil des Spiels sind wir Junior-Mitglieder des Forscherteams geworden, haben das Rätsel um die Geister auf dem Schulgelände gelöst und sogar "Giratina" bezwungen. Spielen wir also weiter, uns erwartet eine neue Stadt, wir verlassen Ruhenau also.

  • Storykapitel 9
  • Storykapitel 10
  • Storykapitel 11
  • Storykapitel 9 - Die heilige Stätte des Dorfes

    Nach einem kurzen Gespräch mit Blanas am nächsten Morgen hörst du vor der Tür, dass deine Partnerin als Strafe für das Davonschleichen das Haus putzen muss. Ein Brief vor dem Haus von Karippas bestätigt diese Vermutung. Du beschließt heute einen anderen Mitschüler zu fragen, ob er dich in ein Dungeon begleiten möchte.

    Pam-Pam, Schnuthelm, Psiau, Viscora und Sesokitz gestehen, dass sie ihren Eltern alle von dem gestrigen Abenteuer erzählt haben. Sie sind alle dazu bereit, dich in einen Dungeon zu begleiten, du hast also die freie Auswahl zwischen den Fünf. Such dir also einen Dungeon aus, die Infos zu deiner Wahl findest du in unserer Dungeon-Liste.

    Nach dieser etwas anderen Expedition schenkt der von dir gewählte Mitschüler dir noch ein Item. Außerdem bist du nun mit ihnen allen verbunden und kannst sie somit zukünftig immer auf Expeditionen mitnehmen. Deine Partnerin kommt dir entgegen, als du nach Hause gehen willst. Blanas kommt ebenfalls hinzu und berichtet euch davon, dass er gerne einmal den Segensberg erforschen würde. Du erfährst von deiner Partnerin, dass der Segensberg ein heiliger Berg ist, welcher eigentlich von niemandem betreten werden soll.

    Am nächsten Morgen darf deine Partnerin den Tag wieder mit dir verbringen. Als ihr zum Dorfplatz kommt, fliegt gerade das Pokémon Pelipper davon. Es hat die Zeitung gebracht, welche davon berichtet, dass in letzter Zeit immer wieder Pokémon zu Stein verwandelt werden.

    Schaue zu dieser Zeit mal wieder in der Connexussphäre und dem Pokémon-Café vorbei, womöglich kannst du ein paar neue Forschungsaufträge annehmen. Deine Partnerin und du haben an diesem Tag einen weiteren Dungeon zu erkunden und somit einem weiteren Pokémon zu helfen. Wie immer kannst du die Informationen zu dem von dir gewählten Dungeon in unserer Dungeon-Liste abrufen.

    Nach dem Erfüllen des Auftags begegnet ihr Karippas im Dorf. Deine Partnerin fragt ihn nach dem Segensberg. Karippas erklärt euch, dass der Segensberg die heilige Stätte vom Dorf Ruhenau ist. Warum Pokémon ihn nicht betreten soll, weiß jedoch selbst Karippas nicht genau. Die Dorfbewohner haben es sich zur Aufgabe gemacht den Segensberg zu schützen und deshalb verbietet Karippas es euch auch den Berg zu betreten.


    Als du und deine Partnerin am nächsten Morgen den Dorfplatz betretet, stößt Blanas zu euch. Es verrät euch im Geheimen, dass es zusammen mit euch den Segensberg erkunden möchte. Es stellt die These auf, dass ihr am Segensberg das Geheimnis lüften könntet, warum du zu einem Pokémon geworden bist. Ihr entschließt euch dazu mit Blanas mitzugehen und den Dungeon zu erforschen.

    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon
    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon

    Direkt zum Beginn des Dungeons stoßt ihr auf die erste Wachperson, Hippopotas. Blanas geht zu ihm und sagt, dass es einen Fehler bei der Einteilung der Wachperson gab und er heute eigentlich an der Reihe ist. Hippopotas geht also nach Hause und ihr könnt den Dungeon ohne Probleme betreten. Im Dungeon warten folgende Gegner auf euch:

    Nachdem ihr sieben Stockwerke des Segensberg überwunden habt, steht ihr vor einem Tor, welches von den Wachtmeistern Magnezone, Magneton und Magnetilo, sowie von einem Quappo und einem Bibor bewacht wird. Da ihr diesen Schutz nicht überwinden könnt, entschließt ihr euch dazu, wieder nach Hause zu gehen.

    Am Abend wirst du in deinem Zimmer sehr nachdenklich. Du wunderst dich darüber, immer noch nicht herausgefunden zu haben, warum du zu einem Pokémon geworden bist. Außerdem denkst du an die Megalon und beschließt, dass ein Besuch der Megalon eine Gefahr für alle Dorfbewohner bedeuten würde. Daher kommst du zu dem Schluss, dass du das Dorf Ruhenau verlassen musst, ebenso wie deine Partnerin.

    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon
    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon

    Storykapitel 10 - Zeit des Abschieds

    Am Morgen nach deinem wichtigen Entschluss begegnen du und deine Partnerin Roselia und Rattikarl. Sie erzählen von drei Pokémon mit großen Köpfen, welche sich in der Nähe der Stadt aufhalten. Es besteht kein Zweifel, die Megalon befinden sich ganz in der Nähe von Ruhenau!

    Überprüfe nach dem Gespräch die Connexussphäre und das Pokémon-Café und nimm neue Aufträge an. Anschließend müsst ihr wieder ein Dungeon lösen. Informationen über das von dir gewählte Dungeon kannst du unserer Dungeon-Liste entnehmen.

    Nachdem du den von dir gewählten Forschungsauftrag erledigt hast, beschließt du deiner Partnerin von deiner Entscheidung zu erzählen. Sie reagiert sehr traurig, da ihr gerade erst Freunde geworden seid, zeigt jedoch auch Verständnis für deine Entscheidung. Schließlich entscheidet deine Partnerin sogar dich zu begleiten, da sie das Dorf eh seit langer Zeit verlassen wollte. Sie geht nach Hause um Karippas alles zu erklären und auch du beginnst ein Gespräch mit Blanas.

    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon
    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon

    Blanas reagiert nicht sehr begeistert auf deinen Vorschlag und möchte, dass du vorerst in Ruhenau bleibst.

    Als du am nächsten Morgen das Haus verlässt, hörst du deine Partnerin und Karippas streiten. Karippas stellt die These auf, dass alle Pokémon in Ruhenau sagen würden, dass es zu gefährlich sei das Dorf zu verlassen. Daraufhin kommt deine Partnerin aus dem Haus und möchte tatsächlich alle Dorfbewohner befragen.

    Folgende Dorfbewohner musst du ansprechen:

    • Porenta am See südlich vom Dorfplatz
    • Rattikarl am Dorfplatz
    • Magnezone am Dorfplatz
    • Resladero bei Attacken Zack Bumm am Dorfplatz
    • Kecleon bei Kecleons Laden am Dorfplatz
    • Kangama im Pokémon-Café
    • Lombrero auf der Brücke im Süden von Ruhenau
    • Hippopotas im Pokémon-Café
    • Magby im Pokémon-Café
    • Sonnkern im Pokémon-Café
    • Sesokitz am Dorfplatz
    • Viscora am Dorfplatz
    • Pam-Pam am See südlich vom Dorfplatz
    • Schnuthelm am See südlich vom Dorfplatz

    Ziemlich schnell wird deutlich, dass Karippas recht hatte und die Dorfbewohner eher gegen eure Idee sind. Deine Partnerin erzählt dir erneut davon, dass sie unbedingt Mitglied des Forscherteams sein möchte und allein daher schon Ruhenau verlassen möchte. Du erzählst ihr nun, dass Blanas dir die Reise ebenfalls verboten hat. Als ihr gerade nach Hause gehen wollt, bemerkst du, dass ihr beobachtet wurdet. Wer euch zugehört hat bleibt jedoch vorerst unklar.

    Am nächsten Morgen kündigt deine Partnerin an dich um Rat fragen zu wollen. Zuvor jedoch begebt ihr euch wieder in einen Dungeon deiner Wahl. Alle Infos zu dem Dungeon kannst du über unsere Dungeon-Liste aufrufen.

    Nach der Erkundung wird deutlich, was deine Partnerin mit dir besprechen wollte: Sie möchte Ruhenau trotz des Verbotes verlassen. Schon heute Nacht möchte sie heimlich aufbrechen. Der Plan deiner Partnerin ist es nach Trubelstadt aufzubrechen, um dort dem Forscherteam beizutreten. Sie fragt dich außerdem, ob du sie begleiten würdest. Du entscheidest dich natürlich dafür und so wollt ihr euch heute Nacht vor den Häusern treffen. Als ihr nach Hause gehen wollt, hast du erneut das Gefühl, dass ihr beiden beobachtet worden seid.

    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon
    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon

    Die Nacht bricht ein und du verlässt das Haus abermals über das Fenster. Du triffst deine Partnerin wie besprochen vor den Häusern. Ihr begebt euch noch ein letztes Mal auf den Lieblingsort deiner Partnerin, den Berg mit dem tollen Ausblick auf Ruhenau.

    Als ihr das Dorf gerade verlassen wollt, tauchen eure Klassenkameraden auf. Da Psiau euch beobachtet hat, haben die fünf von eurem Plan erfahren. Nun wollen sie euch verabschieden.

    Eure Freunde wünschen euch alle viel Glück, was deine Partnerin zu Tränen rührt. Pam-Pam überreicht euch außerdem Briefe von allen Dorfbewohnern. Eure Mitschüler haben den Erwachsenen also von eurem Plan erzählt - und diese lassen euer Verschwinden dennoch zu.

    Es folgen sehr schöne Briefe von Lombrero, Rattikarl, Hippopotas, dem Direktor Sodachita, Konrektor Kukmarda, Ohrdoch, Porenta, Sonnkern, Roselia, Kecleon, Resladero und Kangama. Außerdem hat Karippas ebenfalls einen Brief verfasst. Auch Blanas wendet sich in einem Brief an dich. Unter einem tränenreichen Abschied verlasst ihr also das Dorf Ruhenau mit dem Wunsch eure Träume zu verwirklichen.

    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon
    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon

    Storykapitel 11 - Der Weg über den Berg

    Auf dem Weg nach Trubelstadt müsst ihr zuerst den Zerklüfteten Gebirgspass durchqueren. Dort können dir die folgenden Pokémon begegnen:

    Der Zerklüftete Gebirgspass besteht aus insgesamt 13 Ebenen. Als ihr ihn verlasst, bemerkt deine Partnerin, dass es ziemlich dunkel geworden ist. Ihr beschließt im Freien an einem kleinen Feuer zu schlafen.

    Deine Partnerin beginnt dir vom Forscherteam zu erzählen. Zu den Aufgaben des Forscherteams gehört unter Anderem die Entdeckung neuer Dungeons, Kontinente und Pokémon.

    Am nächsten Morgen müsst ihr euch durch den Dungeon Idyllische Höhle mit insgesamt acht Stockwerken kämpfen.

    Am Ende des Dungeons wartet euer Ziel auf euch - Trubelstadt!

    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon
    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon

    Um auf Nummer sicher zu gehen, vergewissert sich deine Partnerin, ob ihr denn auch wirklich in Trubelstadt gelandet seid. Als ihr den Stadtplatz betretet, wird deine Partnerin von dem Pokémon Rokkaiman angerempelt. Es stellt sich als Dieb heraus, welches euch euer Geld abnehmen möchte. Sein Vorhaben wird jedoch direkt zwei mal von einer Horde Pokémon unterbrochen, welche einem Flauschling hinterherlaufen.

    Schau dich nun etwas in Trubelstadt um. Im Süden (↓) findest du Mauzis Filmpalast, im Westen (←) Klefkis Schlüsseldienst und Attacken Zack Bumm. Am Stadtplatz liegen das Pokémon-Café, ein Kecleon-Laden und Echnatolls Goldtausch. Im Süd-Osten (↘) findest du einen Anleger von Lapras Interkontinental.

    Du solltest nun das Hauptquartier des Pokémon-Forscherteams aufsuchen. Du findest es im Norden (↑) von Trubelstadt.

    Das Hauptquartier wirkt auf den ersten Blick leer, lauft ihr die Treppe hoch, findet ihr aber den Katschak-Turm, von dem deine Partnerin schon einmal erzählt hat. Als ihr ihn genauer betrachtet, taucht das Flauschling und die Truppe der verfolgenden Pokémon auf. Sie sind alle sehr wütend auf Flauschling, da es offenbar das Essen für alle im Alleingang verspeist hat. Dedenne greift daraufhin Flauschling an, trifft jedoch den Katschak-Turm, welcher daraufhin komplett zerstört ist.

    Plötzlich fallen die ganzen Pokémon vor Hunger um. Ihr erfahrt, dass alle Pokémon Mitglieder des Forscherteams sind. Deine Partnerin und du machen es sich zur Aufgabe Essen für die hungrigen Mitglieder zu besorgen.


    Am Abend gab es für das Forscherteam also ein großes Festmahl. Deine Partnerin erklärt dem Team daraufhin, dass ihr plant, Mitglieder zu werden. Dieses reagiert in der Gesamtheit schockiert und erklärt euch, dass die Aufnahme von Kindern verboten sei. Plötzlich tauchen Ampharos und das Pokémon Flunkifer auf. Es wird klar, dass Ampharos der Leiter des Forschungsteams ist. Aufgrund eurer gemeinsamen Vergangenheit beschließt es eine Ausnahme zu machen und nimmt euch tatsächlich in das Forscherteam auf!

    Daraufhin stellen sich alle Mitglieder euch gegenüber vor. Dazu zählen Bamelin, Flapteryx, Dedenne, Scoppel, Flauschling, Flunkifer und natürlich Ampharos. Außerdem erfahrt ihr, dass das Forscherteam noch ein weiteres Mitglied besitzt, welches jedoch gerade schläft.

    Dedenne zeigt euch daraufhin ein Zimmer, in dem ihr beide schlafen könnt. Mit der frohen Nachricht eurer Team-Aufnahme endet das 11. Storykapitel auch schon.

    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon
    Screenshot aus Pokémon Super Mystery Dungeon
    Vielen Dank für das Lesen des vierten Teils unserer Komplettlösung!
    Wir arbeiten derzeit am nächsten Teil der Lösung, gedulde dich also noch ein wenig, bis wir diesen fertiggestellt haben. Währenddessen kannst du uns jederzeit Feedback zu diesem Teil der Komplettlösung geben!

    An diesem Inhalt haben Jonkins99 und CoptuS mitgearbeitet.


    Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !