Das perfekte Team

Jeder ist auf der Suche danach: dem Stein der Weisen unter den Pokémon-Fans - dem perfekten Team. Immer wieder wird nach dem perfekten oder besten Team gefragt - doch dieses gibt es nicht. Auch nicht wenn man, wie viele meinen würden, 6x Arceus oder ähnlich starke legendäre Pokémon ins Team packt.

Ein Team kann man dann als perfekt bezeichnen, wenn kein anderes Team diesem überlegen ist, es also unschlagbar ist. Gehen wir von folgenden Annahmen aus:

  • Teams werden aus den höchsten Entwicklungsstufen aller Evolutionsfamilien zusammengesetzt.
  • Ausgenommen davon sind einige Pokémon, bei denen sich eine niedrigere Evolutionsstufe lohnen könnte: Chaneira, Porygon2, Zwirrklop, Pikachu und Muntier.
  • Jedes Pokémon kommt in einem Team nur einmal vor.
  • Für jedes Pokémon gibt es nur eine Taktik mit einem Attackenset (zur Vereinfachung der Rechnung, in der Realität gibt sehr oft mehrere Variationen).

Treffen all diese Annahmen zu, gäbe es 388 mögliche Pokémon und somit genau (frac{388!}{6! cdot 382!}) also ausgerechnet (4.558.145.946.816) mögliche Teams. Das perfekte Team müsste den 4.558.145.946.815 anderen Teams zumindest ebenbürtig sein. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Selbst bei der Annahme, es würden nur die 30 besten statt 388 Pokémon in Frage kommen, gibt es noch immer (frac{30!}{6!·24!} = 593.775) verschiedene Möglichkeiten. Zudem kommt noch, dass man viele Pokémon mit verschiedenen Taktiken und Attackensets sinnvoll spielen kann.

Rein theoretisch muss es unter all diesen Teams zumindest ein bestes Team geben — aber welches dies ist, kann keiner sagen. Erstens hat jedes Team Vor- und Nachteile und zweitens ändern sich die Gegebenheiten ständig: es entstehen neue Taktiken und Trends, und mit jeder Änderung können auch gute Teams in Schwierigkeiten geraten.

Generell ist zu sagen, dass man in den Pokémon-Editionen nicht nach einem exzellenten Team zu streben braucht, weil man gegen die schwachen Computergegner mit fast jedem Team gewinnt (Ausnahme: im Duellturm und ähnlichen Einrichtungen ist das nicht so einfach, hier agieren die späteren Gegner relativ intelligent). Aufgrund von DVs und Wesen würde man extrem viel Zeit aufwenden müssen, um dieses zu bekommen. Die schwersten Gegner sind menschliche Gegner, welche über strategische Kenntnisse verfügen (also zumeist in WiFi-Kämpfen und über Kampfsimulatoren wie Pokémon Showdown) — gegen diese kannst du etwa kämpfen, wenn du in unserem Forum bei Wettbewerben teilnimmst.

Wenn du in den Editionen ein gutes Team aufbauen willst, überlege zuerst, wie es aussehen soll. Dann kannst du es in unserem Teambewertungs-Forum bewerten lassen. Beachte jedoch die Regeln (du findest sie ganz oben mit Wichtig markiert). Erst wenn es allgemein als gut empfunden wird, baue es wirklich auf, denn sonst hast du nur unnötige Arbeit gehabt, falls es nicht gut sein sollte.

An diesem Inhalt haben The Libertine, Gockel, chrisler und Spectral sowie 1 weiteres Mitglied mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!