Prediction

Prediction ist das Vorhersehen eines gegnerischen Zuges und die entsprechende Reaktion darauf.

Was ist "Prediction"?

"Prediction" ist ein englisches Wort und bedeutet Vorhersage. Es wird oft im Online-Battling verwendet und meint dort, dass ein Spieler versucht, die Züge seines Gegners vorherzusehen und entsprechend darauf zu reagieren. Es gehört für einen guten Spieler dazu, gut "predicten" zu können, da es eine Fähigkeit ist, die Spiele entscheiden kann. Wer "Prediction" erlernen will, kann dies am besten in praktischer Übung im Kampf gegen andere gute Spieler.

Wie funktioniert Prediction?

"Prediction" zu erlernen ist schwer, am besten funktioniert das in praktischer Übung. Dennoch sind zu Beginn einige theoretische Grundlagen wichtig.

Hier ist ein Beispiel für eine Situation, in der "Prediction" gebraucht wird.

Spieler 1 sent out Metagross (lvl 100 Metagross). Spieler 2 sent out Azelf (lvl 100 Azelf). Spieler 2 switched in Heatran (lvl 100 Heatran ♂). Metagross used Stealth Rock. Pointed stones float in the air around your foe's team!

Das ist der typische Start eines Kampfes. Spieler 2 wechselt zu einem Pokémon, welches Metagross countert. Dann ergibt sich folgende Situation: Auf der einen Seite ein Metagross, auf der anderen Seite ein Heatran. Hier ist Heatran klar im Vorteil, weil es schneller ist und eine sehr effektive Feuer- oder Boden-Attacke besitzt. Spieler 1 "predicted" nun, dass Spieler 2 mit Erdkräfte/Flammenwurf angreift. Also wechselt er zum einem Pokémon, das gegen diese Typen resistent ist. In diesem Fall wäre das ein Pokémon wie Garados, welches mit seinem Wasser/Flug-Typ perfekt dafür geeignet ist.

Spieler 2 switched in Gyarados (lvl 100 Gyarados ♂). Gyarados's intimidate cut Heatran's attack! Heatran used Earth Power. It doesn't affect Gyarados...

Man sieht, die Rechnung ist voll aufgegangen, Garados nimmt keinen Schaden und Spieler 1 muss wechseln, weil es total unterlegen ist und verschafft so Spieler 2 einen freien Zug, in dem er sich boosten kann.

Was ist "Overprediction"?

"Overprediction" bedeutet einfach, dass man eine gegnerische "Prediction" vorhersieht und ihn so überraschen kann, indem man etwas anderes tut, als er erwartet. Bei 2 guten Spieler kann das auch eine etwas längere Kette sein, weil beide versuchen, den anderen zu durchschauen. Hier ein Beispiel dafür:

Spieler 1 switched in Salamence (lvl 100 Salamence ♂). Salamence's intimidate cut Heatran's attack! Heatran used Lava Plume. It's not very effective... Salamence lost 28% of its health. Spieler 2 switched in Azelf (lvl 100 Azelf). Pointed stones dug into Azelf. Azelf lost 12% of its health. Salamence used Draco Meteor. Azelf lost 114% of its health. Spieler 2's Azelf fainted. Salamence's special attack was harshly lowered. Salamence lost 10% of its health.

Es liegt nun folgende Situation vor: Spieler 2 sieht, dass sein Pokémon unterlegen ist und erwartet, dass Brutalanda Erdbeben einsetzt, weswegen er zu einem Pokémon mit Bodenimmunität wechselt. Spieler 1 aber weiß, dass der Gegner wechseln wird und "overpredicted" nun, indem er statt Erdbeben Draco Meteor einsetzt und so seinen Gegner überrascht, welcher dann ein Pokémon weniger hat.

Es gibt noch kompliziertere Formen der "Prediction", also wenn zum Beispiel Spieler 2 gewusst hätte, dass kein Erdbeben kommt, sondern Draco Meteor, hätte er vielleicht zu Heiteira gewechselt. Heiteira hätte aufgrund seiner hohen Spezial-Verteidigung die Attacke gut überstanden. Es hätte dann aber auch das Risiko bestanden, dass Brutalanda nicht Draco Meteor einsetzten würde, sondern z.B. Wutanfall, was Heiteira besiegt hätte, weil es eine sehr niedrige Verteidigung hat. Du siehst also, dass "Prediction" eine heikle Angelegenheit ist, denn es ist oft ein hohes Risiko damit verbunden, vor allem wenn man gegen gute Spieler kämpft. Dort kann es zu richtigen "Prediction"-Ketten kommen, sodass nur der gewinnt, der am Ende den Gegner besser durchschaut hat.

Etwas anderes ist es noch, wenn das Pokémon ein Wahlitem trägt und dann eine Attacke einsetzt, denn dann ist es leicht "auszupredicten", weil es immer dieselbe Attacke verwenden muss und man so ein Pokémon mit Resistenz/Immunität einwechseln kann, zum Beispiel:

Spieler 1 sent out Metagross (lvl 100 Metagross). Spieler 2 sent out Azelf (lvl 100 Azelf). Azelf used Taunt. Metagross fell for the taunt! Metagross used Meteor Mash. Azelf lost 117% of its health. Spieler 2's Azelf fainted. Spieler 2 switched in Heatran (lvl 100 Heatran ♂).

Spieler 2 merkt durch den Schaden, dass Metagross ein Wahlband tragt und wechselt deshalb zu einem resistenten Pokémon wie z.B. Heatran, welches aufgrund seines Feuer/Stahl Typ 4-fach resistent ist.

Du siehst also, "Prediction" ist äußerst kompliziert, zumal du auch deinen Gegner studieren musst, da es verschiedene "Typen" von Gegnern gibt. Da wären zum einen die Leute, die überhaupt nicht "predicten", die Gegner, die einfach "predicten" und die Gegner, die mehrfach "predicten". Du musst den Gegner also einordnen können, um ihn so besiegen zu können. Am leichtesten ist es natürlich, gegen die Gegner zu gewinnen, die überhaupt nicht "predicten", weil du eigentlich immer weißt, was er tut. Gegen "Einfach-Predicter" kannst du durch doppeltes "predicten" ebenfalls gewinnen, aber bei den "Mehrfach-Predictern" wird es schwierig, weil du nie genau weißt, was sie machen. Wenn du deinen Gegner richtig eingeschätzt hat, gewinnst du fast von alleine, aber wenn du ihn falsch eingeschätzt hast, egal ob zu gut oder zu schlecht, verlierst du.

Es gibt aber auch Situationen, in denen du überhaupt nicht "predicten" brauchst, wie z.B. wenn man ein Agilität-Metagross hat. Dieses greift nicht sofort an, sondern verwendet erst Agilität, welches die Initiative um 2 Stufen erhöht. Dann ist es schneller als fast alle seine Counter und du brauchst eigentlich nur wenig "Prediction", um zu sweepen.

Einige Standard-Prediction-Situationen

Wenn du z.B. ein Panzaeron hast, welches zudem die Attacke Wirbelwind kann, solltest du als Erstes immer Wirbelwind einsetzten, um zu testen, ob der Gegner ein Magnezone hat, den schlimmsten Feind von Panzaeron.

Ähnlich ist das bei Forstellka, welches am besten zuerst immer Erdbeben einsetzt, um ein eingewechseltes Magnezone zu besiegen.

Wenn du ein Heiteira hast, solltest du auch zuerst Flammenwurf einsetzen, um ein eventuelles Lucario oder Scherox zu besiegen, welches dann keinen Zug zum Boosten haben würde.

Es ist beim "Predicten" auch vorteilhaft, wenn du versuchst, die gegnerischen Pokémon herauszufinden, um so besser einschätzen zu können, welche Möglichkeiten dein Kontrahent hat. Vielleicht hat er kein Stahl-Pokémon, was es einem Drachen-Pokémon wie Brutalanda oder Libelldra einfach machen würde, die gegnerischen Pokémon allesamt mit Wutanfall zu besiegen.

Alles in Allem bestehen die meisten Kämpfe aus einfachem "Predicten", bei dem der Gewinner dann an den wichtigen Stellen besser "predictet" hat. Es ist zwar nur einer von einigen wichtigen Faktoren im Battling, es gibt auch einige andere, wie z.B. der Teambau, aber man darf ihn keinesfalls außer Acht lassen.

An diesem Inhalt haben ele-fan, Gockel und ranger9 mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!