Interview mit Glebber zum Draftliga-Format

Bald ist es soweit und die Pokefans Draftliga startet! Während der Anmeldephase haben wir einige bekannte Spieler aus dem Draftliga-Format zum Interview gebeten. Heute ist Glebber, langjähriger Teilnehmer der GPL an der Reihe. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Glebber

Glebber ist seit mehr als vier Jahren auf Youtube unterwegs und hat in der German Pokémon League, sowie privat in weiteren Ligen, einige Erfahrungen im Draftliga-Format sammeln können. Aktuell ist Glebber zum dritten mal bei der GPL dabei und versorgt seine Abonennten wöchentlich mit einem Kampf und einem ausführlichen Teambuilding-Video.

Das Interview wurde von Jonkins99 geführt.

Pokefans:

Hey Glebber! Wir freuen uns, dass du an diesem kleinen Interview teilnimmst. Vielleicht möchtest du dich und deine Rolle in der Draft-League-Community kurz vorstellen?

Glebber:

Angefangen in der Draft-League-Community habe ich mit der German Pokémon League, in der zweiten Season der zweiten Liga. Zunächst war das lediglich eine Liga ohne wirklichen Draft, aber ich habe das erste mal ein Gefühl für das Vorbereitungsmeta bekommen. Der ersten richtige Draft fand für mich in Season 4 der GPL statt. Ich hatte auch einen guten Start in dieses Format, da ich mit Platz 4 aufsteigen konnte. Nun habe ich natürlich das Ziel des ersten Platzes, mal sehen wie sich dieses Vorhaben entwickeln wird! :D

Zwischendurch habe ich auch an, bisher 2, no-name privaten Ligen teilgenommen, bei denen ich mehr oder weniger erfolgreich war. Grundsätzlich war das aber auch nur zu Übungszwecken, also stand der Spaß hier eher an erster Stelle. Meine Rolle würde ich als "unauffällig" und "inaktiv" bezeichnen. Ich schaue lieber überwiegend Matches auf Youtube (wie die GBA) um mich zu verbessern! Jedoch nehme ich auch momentan an einer privaten Liga teil, um für die GPL zu üben!

Pokefans:

Du hast die GBA, also die wohl bekannteste internationale Draftliga erwähnt. Welche internationalen Draftliga-Spieler verfolgst du gerne und wen sahst du als Favoriten für diese Saison an?

Glebber:

Zugegeben schaue ich nur zwei Spieler momentan: Lord Emvee und Wolfe Glick. Ich schaue die GBA auch nur, weil ich die beiden schon zuvor sehr sympathisch fand. Aber mein Herz schlägt für Emvee. Seine Showdown-Lives haben ja schon gezeigt, dass er wortwörtlich ein "Lord" ist. Man muss sich trauen, Pokémon und Movesets zu spielen, die eigentlich keine Verwendung finden sollten, um ein Draftmeta zu gewinnen! Und Emvee spielt sowas selbst auf der Ladder! Also muss der doch gut sein, wenn's im Draftmeta hart auf hart kommt!

Pokefans:

Mit deinem Team "Energie Tobutz" bist du nun also schon etwas länger in dem Format unterwegs. Was macht für dich persönlich und für deine Zuschauer den Reiz an den Draftligen aus?

Glebber:

Ich glaube der größte Reiz sind die Teambuildings. Man kann neue Sachen ausprobieren, die man sonst nicht sieht. Und wenn diese Sets dann auch noch funktionieren, ist man doppelt zufrieden! Und das gefällt, denke ich, meinen Zuschauern auch am liebsten. Natürlich kommt für die Zuschauer auch der Nervenkitzel, ob ihr Favoritenteam nun gewinnt oder verliert, dazu. Zuzusehen, wie sich die Teilnehmer um die vorderen Plätze kloppen ist schon sehr interessant, vorallem in der jetzigen Season, wo bis zum Ende nichts entschieden sein wird!

Pokefans:

Mit dem Draft findet der wohl wichtigste Termin jeder Liga schon zum Anfang der Saison statt. Wie ist deine Herangehensweise an den Draft? Gibt es Komponenten, oder sogar einzelne Pokémon, die in deinem Team auf keinen Fall fehlen dürfen?

Glebber:

Vor dem Draft treffe ich wenig Vorbereitungen. Ich nehme mir ein, zwei Pokémon die ich cool finde (diese Season in der GPL war das zum Beispiel Mega-Altaria) und baue darum das Team, grundsätzlich so, wie ich auch normale Teams baue.

Der Unterschied ist, dass man sich auf alle Pokémon vorbereiten, also für alles gewappnet sein, muss. Dafür bietet es sich an, für jeden Typen einfach genug Switch-Ins im Team (verbunden mit nicht zu viel Schwächen gegen einen Typen), eine Balance zwischen Offensive (verbunden mit Momentumbeschaffern) und Defensive UND Geschwindigkeit (keine zu großen Lücken zwischen Speedstats, damit der Gegner es nicht so leicht bei der Vorbereitung hat) zu haben. Natürlich sollte man auch drauf achten, keinen Trash zu draften. Ich persönlich würde auch niemals, zum Beispiel Donphan, Forstellka oder Geradaks ins Team holen, weil die in ihren Aufgaben entweder zu einseitig oder so ineffezient sind.

So viel zur Theorie, in der Praxis klappt das nicht immer so perfekt! Zum Draft gehört auch viel Psychologie. Man muss sich in die Köpfe der anderen versetzen und erahnen, ob sie dir dein potenziell nächstes Pokémon wegdraften wollen oder nicht, aber ich schweife ab.

Was für mich niemals fehlen dürfte wären Ground-Type, zuverlässiger Steel-Type und ein Fairy-Type. Auch Tarnsteinleger sollten mehr als 2 da sein, sowie mehr als 2 Hazard-Entferner. Ansonsten hole ich mir auch gerne Sachen ins Team, die ich noch nie gespielt habe. Sowas wie Muntier will ich unbedingt auch in der GPL bringen, aber hatte noch nicht die Möglichkeit mit meinem momentanen Team.

Pokefans:

Du hast das Teambuilding bereits als wichtigen Teil einer Draftliga bezeichnet. Wie viel Zeit brauchst du durchschnittlich für ein Team und wie gehst du beim Teambuilding vor?

Glebber:

Durchschnittlich investiere ich so circa eine Stunde für das Teambuilding. Es unterscheidet sich eigentlich kaum vom normalen Erstellen eines Teams! Ich nehme mir, bestenfalls, ein offensives Pokémon und passe ein Team darum an, das die Schwächen jeweils ausgleicht. Ich versuche jedoch hier ganz besonders bereits einen Gameplan im Kopf durchzuarbeiten. Das Pokémon, das also im Zentrum steht, ist bestenfalls das Pokémon, das auch der ausschlaggebende Punkt im Match sein wird. Meistens ist der Gameplan: "Chippe die Checks des Pokémons im Zentrum mit bestimmten Partnerpokémon an und besiege den Rest mit besagtem Pokémon."

Steht der Gameplan, kann ich weitere bentötigte Pivots oder einen Ausweichgameplan (meistens in Form eines weiteren Setup-Sweepers oder Wahlschal-Users) in das Team einbauen, um es abzurunden.

Pokefans:

Gibt es einen Kampf, der dir besonders im Kopf geblieben ist, da er besonders spannend, spaßig oder auch recht eindeutig war?

Glebber:

Oh je, darüber rede ich nicht gerne, aber dieser Kampf ist wohl jedem im Kopf geblieben. Ich gegen Tabasco in der Hinrunde der GPL Season 4.

Eigentlich habe ich bis zu einem bestimmten Punkt sehr gut gespielt. Ich habe durchgängig die Oberhand behalten können, bis ich einen Missplay gemacht habe. Ich habe mein langsames Kapu-Kime im Match gelassen und Bidifas einen Safe-Switch gegeben. Er konnte einen Schwerttanz aufsetzen und von da an war alles vorbei.

So kann's gehen, ein Missplay und die Chance auf den Sieg ist vertan. Man könnte argumentieren, dass ich Fehler im Teambuilding gemacht habe, und zugegeben: Ich habe einen Tag vor dem Match noch daran gedacht, dass Schwerttanz-Bidifas problematisch sein könnte. Aber wer würde schon damit rechnen, dass Tabs ausgerechnet gegen mich Bidifas bringt? Ich musste abwägen, ob ich mich auf das unwahrscheinliche Bidifas vorbereite und dafür Checks gegen andere Threats seines Teams aufgebe, oder ob ich es riskiere und ein Team erstelle, das gegen alle Pokémon aus seinem Team (bis auf Bidifas) gut dasteht.

Seitdem habe ich gelernt, dass man sich auf jeden Kram vorbereiten sollte, um sich am Ende voll und ganz auf seinen Skill zu verlassen und keine Niederlage wegen Teambuildingfehlern passieren kann. 6:0's gegen PUs sind nicht witzig. :^)

Pokefans:

Die Nutzbarkeit der eher schwächeren Pokémon ist ja einer der vielen Reize in diesem Format. Tabascos Fans waren sicher auch sehr begeistert von dem Kampf. Erinnerst du dich an ein ungewöhnliches Set mit dem du selbst schon einmal überraschend gesweept hast?

Glebber:

Haha, witzig, dass dieses Thema direkt angesprochen wurde. Tatsächlich ist das verrückteste Set, das bei mir funktioniert hat, dieses hier im Rückrundenkampf gegen Tabasco:


BisoKRASS

Ich habe legitim mit Bisofank geleadet (ursprünglich um ein Pokémon zu checken, gegen welches ich Matchupprobleme hatte), habe den richtigen Set-Up gewählt und habe gewonnen. Seitdem existiert, neben dem "Bidikrass-Meme", auch das Bisokrass-Meme.

Pokefans:

Nun startet bei uns im Forum ja bald die PFDL, unsere eigene Draftliga. Gibt es Tipps, die du den Teilnehmern mit auf dem Weg geben möchtest?

Glebber:

Ich gehe immer mit 2 Grundsätzen an das Zusammenstellen von Draftteams: Erstens, drafte Pokémon, von denen du weißt, dass sie funktionieren, oder mit denen du selbst Erfahrungen gesammelt hast, egal ob im Draft oder auf der Ladder. Das verbindet sowohl, dass du Spaß während der Draftliga, durch die Wahl deiner Lieblings-Pokémon, hast, und dass ein gutes Team entsteht, durch die Wahl von "Nicht-Trash-Pokémon". Außerdem kannst du neue Dinge ausprobieren, was, wie ich finde, auch wichtig ist, wenn man Erfolg in Draftligen haben will. Zum Beispiel war ich, bevor ich mehr Erfahrungen mit meinen GPL Saison 4-Team gemacht habe, der Meinung, dass UHaFnir kompletter Trash ist. Mittlerweile hat sich meine Meinung dazu extrem geändert und ich habe es lieben gelernt. So kann ich für zukünftige Builds auch dieses Pokémon in Betracht ziehen, was einen starken Draft begünstigt.

Und zweitens, "kein Plan" ist der Plan. Es bringt nichts 11 Pokémon im Voraus perfekt zusammenzustellen. Überlege dir ein, zwei Pokémon, die du unbedingt mal ausprobieren willst, und ergänze dein Team darum. Man sollte dazu natürlich auf eine ordentliche Rollenverteilung achten, aber dazu haben ja die freundlichen Mitarbeiter des Pokefans-Strategieteams bereits einen Artikel verfasst (höhö).

An dieser Stelle spielt Glebber auf unseren Guide für das richtige Zusammenstellen eines Draftteams an. Schau doch auch mal vorbei!

Natürlich gehört letztendlich viel Übung, wie immer in Pokémon, dazu. Man muss lernen einen Gameplan zu erstellen, abzuwägen, wann ein Play zu risky ist oder wann nicht et cetera.

Abschließend gehört, ganz ohne Frage, Spaß und Motivation dazu. Ich weiß gut genug, wie es einen kaputtmacht, wenn man den Spaß am Spiel vergisst. Schlussendlich steht das aber im Mittelpunkt! Also vergesst niemals, wieso ihr dieses Spiel hier spielt!

Pokefans:

Sehr schön gesagt! Ich danke dir für dieses Interview und kann dir im Namen all unserer Leser nur viel Erfolg für den Rest dieser GPL-Saison wünschen. Möchtest du den Lesern noch etwas zum Abschluss des Interviews mitteilen?

Glebber:

Kloar! Erstmal danke fürs Interview! War sehr unterhaltsam und ich denke, dass das auch für die Leser interessant sein kann! Und um mein Wort mal an besagte Leser zu richten: Danke fürs Lesen. Und falls ihr 'nen Draftpick-Vorschlag von mir hören wollt: Laschoking und Hariyama. Die können so gesehen alles. Also draftet die. Tut es!


Wurde dein Interesse an der GPL und an den Videos von Glebber geweckt? Schau auf seinem Kanal vorbei, um seinen Content nicht zu verpassen!

 YouTube

Du möchtest selbst an einer Draftliga teilnehmen? Demnächst startet mir der PFDL unsere eigene Liga und auch du darfst teilnehmen!

 Infoseite zur PFDL

An diesem Inhalt hat Jonkins99 mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!