Prioritätsattacken in XY

Die Erstschlagattacken sind schon seit den ersten Editionen mit von der Partie und werden mit jeder Generation vielfältiger und wichtiger im strategischen Spiel. Wahrscheinlich kennt man diese Attacken noch aus dem Spielverlauf und erinnert sich daran, dass diese relativ schwach waren und daher für den Spielverlauf unbrauchbar waren.

Warte kurz, das hat jetzt Priorität!

Die meisten, die schon einmal Online gespielt haben, sind vermutlich über die ein oder andere Prioritätsattacke gestolpert. Denkt man zurück an den Handlungsverlauf des Spieles und die damalige Einschätzung zu diesen Attacken, dann fragt man sich doch warum man diese Attacken gegen andere Spieler überhaupt benutzen sollte.

Dieser Artikel beschäftigt sich damit, warum Prioritätsattacken im strategischen Spiel so wichtig sind und welche Möglichkeiten man hat, um vor dem Gegner anzugreifen.

Da die Kämpfe Online wesentlich komplexer sind als die im Spielverlauf, bedarf es dort anderer Taktiken. Man schafft es meist nicht, Pokémon mit einem einzigen Schlag zu besiegen und so kommt es oft vor, dass ein gegnerisches Pokémon mit wenigen KP eine Attacke überlebt. Das ist der Punkt an dem die Prioritätsattacken glänzen. Man kann das fast besiegte Pokémon mit einer Prioritätsattacke besiegen ohne selbst Schaden zu nehmen, was vor Allem bei gefährlichen Sweepern, die viel Schaden anrichten können, sehr von Vorteil ist.

Da viele Sweeper auf hohe Initiative setzen, ist es außerdem oft schwer, den ersten Schlag gegen diese zu machen. So sind Drachen wie Knakrack zwar sehr schnell und stark, können aber mit einer Prioritätsattacke wie Eissplitter aus dem Spiel genommen werden ohne, dass sie Schaden anrichten können. Dies ist vor Allem hilfreich, wenn der Gegner Boostattacken wie Drachentanz benutzt hat und so schnell ist, dass man auf normalem Wege keine Chance auf den Erstschlag hätte.

Welche Prioritätsattacken gibt es überhaupt?

Angefangen hat alles mit der Attacke Ruckzuckhieb, welche eine physische Attacke vom Typ Normal ist und mit einer Stärke von 40 nicht wirklich überzeugen kann. Die Attacke hat eine Priorität der Stufe 1, was alle normalen Attacken überholt, die nicht selbst eine Priorität haben. Treffen 2 Attacken mit Priorität der Stufe 1 aufeinander, entscheidet der Initiative-Wert der Pokémon wer, zuerst angreift, wie in einem normalen Kampf auch.

Diese Attacke ist der Grundstein hinter den Prioritätsattacken. Leider findet sie vergleichsweise wenig Anwendung, da sie einen schlechteren Angriffstypen hat als ihre Abwandlungen. Die Abwandlungen von Ruckzuckhieb kamen mit den neueren Generationen hinzu. Sie haben denselben Effekt und die selbe Stärke wie Ruckzuckhieb, allerdings haben sie einen anderen Typen.

Diese Attacken sind:

Einen Sonderfall bildet hierbei die Attacke Vakuumwelle. Diese Attacke ist vom Typ Kampf und hat ebenfalls eine Stärke von 40. Im Gegensatz zu bisher genannten Attacken ist sie speziell und nicht physisch.

Drei etwas speziellere Prioritätsattacken gibt es mit Tiefschlag und Offenlegung. Offenlegung ist vom Typ Normal und besitzt eine Stärke von 50. Die Attacke hat eine Priorität der Stufe 2, wird jedoch hauptsächlich in Doppelkämpfen benutzt, um Schutzschild und Scanner zu durchbrechen. Für Einzelkämpfe ist diese Attacke relativ uninteressant.

Anders verhält es sich mit Tiefschlag. Diese Attacke ist vom Typ Unlicht, hat eine Priorität der Stufe 1 und hat eine Stärke von 80. Im Gegensatz zu Offenlegung trifft diese Attacke nur, wenn der Gegner eine Attacke benutzt, die deinem Pokémon direkten Schaden zufügen würde.

Eine besonders starke und relativ zuverlässige Prioritätsattacke gibt es mit Turbotempo. Die Attacke ist vom Typ Normal und hat eine Stärke von 80. Das Besondere an dieser Attacke ist, dass sie außerdem eine Priorität der Stufe 2 besitzt, was sonst nur Offenlegung aufweisen kann. Durch diese Eigenschaft überholt Turbotempo selbst Pokémon, die eine Prioritätsattacke der Stufe 1 benutzen würden ungeachtet ihrer Initiative.

Der Dritte im Bunde ist die Attacke Mogelhieb. Diese Attacke deckt sich in Typ und Stärke mit Ruckzuckhieb. Sie hat außerdem die Prioritätsstufe 3, was sogar noch Turbotempo überholt. Allerdings kann diese Attacke nur in der ersten Runde benutzt werden nachdem das Pokémon eingewechselt wurde. Mogelhieb ist vor allem in Doppelkämpfen nützlich.

Prioritätsbeeinflussung durch Fähigkeiten

Mittlerweile gibt es auch 2 Fähigkeiten, die die Priorität der Attacken beeinflussen. Erstere ist die Fähigkeit Strolch. Strolch sorgt dafür, dass Attacken deines Pokémons, die keinen direkten Schaden anrichten, eine Priorität der Stufe 1 erhalten. Dies kann benutzt werden, um schnelle Sweeper mit Attacken wie Donnerwelle oder Irrlicht nahezu unbrauchbar zu machen oder mit der Kombination von Schutzschild und Delegator sehr einfach auf Zeit spielen, um beispielsweise Schaden durch Gift beim Gegner anzurichten. Auch Attacken wie Verhöhner können in Verbindung mit Strolch sehr stark sein.

Die zweite Fähigkeit ist Orkanschwinge und findet sich momentan nur auf Fiaro und dessen Vorstufen. Diese Fähigkeit gibt allen Flug-Attacken von Fiaro eine Priorität der Stufe 1. Damit hat Fiaro Zugriff auf die Prioritätsattacke mit der höchsten Basisstärke: Sturzflug in Kombination mit dieser Fähigkeit hat eine Priorität der Stufe 1 und eine Stärke von 120.

Momentan findet sich auf nahezu jedem Team mindestens eine Prioritätsattacke, meist um angeschlagene Pokémon einfach besiegen zu können. Allerdings werden Prioritätsattacken mittlerweile nicht mehr ausschließlich dafür benutzt, sondern auch um z.B. schnelle Pokémon mit geringen Defensivwerten einfach aus dem Weg zu räumen.

Beispiel

Hier einige Werte beliebter Prioritätsnutzer gegen ein Pokémon mit einer Verteidigung von 299 zum Vergleich:

  • Fiaro (Wahlband, hartes Wesen, 252 Angriffs EVs) - Sturzflug: ~205 KP
  • Flunkifer (Megaform, hartes Wesen, 252 Angriffs EVs) - Tiefschlag: ~142 KP
  • Scherox (Wahlband, hartes Wesen, 252 Angriffs EVs) - Patronenhieb: ~142 KP
  • Kapilz (Wahlband, hartes Wesen, 252 Angriffs EVs) - Tempohieb: ~142 KP
  • Azumarill (Wahlband, hartes Wesen, 252 Angriff EVs) - Wasserdüse: ~106 KP
  • Mamutel (Wahlband, hartes Wesen, 252 Angriffs EVs) - Eissplitter: ~ 96 KP
  • Lucario (Megaform, frohes Wesen, 252 Angriffs EVs) - Turbotempo: ~82 KP - +2 Turbotempo: ~163 KP
  • Durengard (Überreste, hartes Wesen, 252 Angriffs EVs) - Schattenstoß: ~71 KP - +2 Schattenstoß: ~139 KP

Man sieht: Selbst gegen Pokémon, die etwas mehr aushalten, können Prio-Nutzer soliden Schaden machen. Das gilt besonders in Kombination mit Wahlband oder der Fähigkeit Techniker. So kann z.B. Scherox mit Patronenhieb viele Pokémon sogar mit seiner Prioattacke mit einem oder zwei Schlägen besiegen!

Ergebnis

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Prioritätsattacken seit der vierten Generation einen wesentlichen Bestandteil des Metagames ausmachen und dieser Bestandteil immer weiter wächst. Deshalb sollte man sich immer auf die wichtigsten Prio-Nutzer vorbereiten und auch überlegen, selber Prioattacken ins Team einzubauen.

An diesem Inhalt haben mbh, Birne94 und Delirium mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!