OU-Spotlight: Kopplosio

Kopplosio wurde mit Ultrasonne und Ultramond als neu entdeckte Ultrabestie eingeführt, welche sich nach einem holprigen Start einen Namen im OverUsed machen konnte, an den man sich leicht erinnert.


Allgemeines

Smogon-Tier: OverUsed (OU)

Typenkombination: /


KP
Angriff
Verteidigung
Sp-Angriff
Sp-Verteidigung
Initiative
53
127
53
151
79
107


Typ-Schwächen

0
0
¼
½
½
½
½
½
½
1
1
1
1
2
2
2
2
2

Defensiv

Wirklich gute, defensive Vorteile besitzt Kopplosio nicht. Die Ultrabestie ist mit 53 / 53 / 79 einfach nur fragil und erhält selbst von resistierenden Angriffen großen Schaden (zum Beispiel der Patronenhieb eines defensiven Mega-Scherox 30.7 - 36.4% oder die Laubklinge von Wahlschal Katagami 63.1 - 74.8%). Dies hat zur Folge, dass es niemals direkt in eine Attacke von einem offensiven Pokémon einwechseln sollte, was bedeutet, dass sich seine Switch-In Möglichkeiten auf VoltTurn-Support, free Switches oder auch aggressive Doppelwechsel beschränkt. Ebenfalls sehr unschön ist auch, dass es von jedem Entry-Hazard beim Wechsel getroffen wird. Dabei sind besonders die Tarnsteine sehr ärgerlich, da sie ihm bei jedem Switch-In 25% seiner maximalen KP abziehen, was seine Präsenz auf dem Kampffeld noch weiter einschränkt. Ein weiteres Problem ist seine Schwäche gegenüber Unlicht- und Wasser-Attacken. Denn diese sorgen dafür, dass Mega-Flunkifer und Caesurio mit dem Tiefschlag sowie Ash-Quajutsu mit den Wasser-Shuriken es ganz leicht revengen können. Auch Despotar und Snibunna sind zwei berüchtigte Gefahren für die Feuerwerk-Ultrabestie, da diese es mit der sehr effektiven Verfolgung trappen und besiegen können. Abschließend ist seine Schwäche gegenüber Boden-Attacken dadurch fatal, dass sie in Form von Erdbeben (und Tausend Pfeile) in fast jedem OU-Team vertreten ist.

Offensiv

Auf der offensiven Seite hingegen ist Kopplosio deutlich besser! Mit einem Spezial-Angriff von 151 Base besitzt es eine überragende Durchschlagskraft. Dazu hat es mit dem Spukball und dem Feuersturm auch noch zwei starke offensive STAB-Attacken. Hierbei ist vor allem der Spukball ein echter Segen, da er sein offensives Potenzial im OverUsed zusätzlich verstärkt. Schließlich sind Geist-Attacken in diesem Tier sehr mächtig, da es diesem an guten, konstanten Switch-In Möglichkeiten fehlt. Zwar besitzt das OU mit Quajutsu, Ash-Quajutsu, Snibunna, Mega-Schlapor und Despotar gute offensive Switch-Ins, jedoch sind wirklich nur die beiden letzteren gute Optionen, da alle anderen mit Spukball ein 3HKO beziehungsweise 2HKO vom Wahlglas-Set sind. Weiterhin können diese auch nicht immer in der Hoffnung, dass der Spukball eingesetzt wird, in Kopplosio einwechseln, da alternativ auch eine Feuer-Attacke eingesetzt werden kann, welche den ersten vier deutlich mehr Schaden zufügt. Spezielle Walls wie beispielsweise Aggrostella, Mantax, Gastrodon oder Chaneira können zwar dank ihrer Heilungsmöglichkeit sowie besseren Defensive, leichter in einen Spukball einwechseln, jedoch können diese, außer Chaneira, wenn sie nicht beim Switch-In bei mindestens ca. 85% KP sind, vom Spukball 2HKOt werden. Eine weitere Gefahr für diese speziellen Walls ist, dass man Kopplosio überwiegend entweder als Wahlschal- oder Wahlglas-User mit dem trickbetrug spielt. Dies bedeutet, dass sie immer damit rechnen müssen, dass Kopplosio auf ihren Switch-In hin diese Statusattacke einsetzt und sie dadurch fast schon komplett handlungsunfähig macht. Aber auch der potenzielle Einsatz eines Delegators auf den Switch-In kann erfolgen, da man Kopplosio durchaus als Gedankengut-Setupper spielen kann. Solch ein Set ist meist sehr gefährlich für spezielle Walls, denn der Delegator gibt der Ultrabestie eine freie Setup-Runde, um in der darauffolgenden Runde spezielle Walls mit beispielsweise einem Z-Spukball zu nuken. Weitere nützliche Attacken für Kopplosio sind unteranderem noch der Flammenwurf für eine sichere Feuer-Attacke, welche man meist auf dem Wahlschal-Set sieht oder der mächtige Hitzekoller, der überwiegend auf dem Wahlglas-Set für noch leichteres Wallbreaken genutzt wird. Auch ist die Explosion eine durchaus interessante Wahl, mit der das Wahlschal-Set ein Ramoth nach einem Falterreigen, dank seines hohen Angriffes von 127 Base, sicher revengen kann. Weiterhin könnte man noch die Kraftreserve vom Typ Eis für Zygarde, Knakrack und Demeteros-T spielen oder aber auch die vom Typ Pflanze für Despotar und Gastrodon. Abschließend könnte man auch über den Gebrauch vom Abschlag nachdenken, welcher gute Switch-Ins wie Chaneira punishen kann. Ansonsten besitzt Kopplosio keine wirklich guten Attacken, was durchaus problematisch ist, da es dadurch leichter zu predicten ist.

Ein noch sehr wichtiger Punkt bei Kopplosio ist seine hervorragende Initiative von 107 Base, welche es ihm erlaubt große Threats wie Demeteros-T, Kapu-Fala, Zygarde, Mega-Glurak X oder Knakrack sicher zu outspeeden. Allerdings ist dieser Wert auch nicht wirklich perfekt, da das OverUsed mit Keldeo, Katagami, Latios, Quajutsu, Kapu-Riki oder Mega-Schlapor deutlich schnellere Pokémon besitzt, welche, wenn es sich nicht gerade um das Wahlschal-Set handelt, Kopplosio ganz leicht revengen können.

Fähigkeit: Bestien-Boost:

"Besiegt ein Pokémon mit dieser Fähigkeit ein anderes Pokémon, wird sein höchster Statuswert erhöht. Dies bezieht sich auf den höchsten Statuswert im Statuswerte-Bildschirm, Faktoren wie Items oder sonstige Statusboni werden von Bestien-Boost ignoriert. Da die KP keine Stufenwertboni erhalten können, wird der zweithöchste Statuswert verbessert, wenn die KP der höchste Wert sind.
Bei mehreren gleich hohen Statuswerten wird trotzdem nur ein Wert gesteigert. Die höchste Priorität hat dabei der Angriff, gefolgt von Verteidigung, Spezialangriff, Spezialverteidigung und schließlich Initiative. Das heißt auch, dass die Initiative bei mehreren gleich hohen Werten nie gesteigert werden kann."

Für Kopplosio ist diese Fähigkeit einfach nur großartig. Denn diese erhöht immer, nachdem es ein Pokémon aktiv besiegt hat, seinen Spezial-Angriff um eine Stufe, wodurch sich seine Durchschlagskraft passiv verbessert und es dadurch noch leichter sweepen oder wallbreaken kann.

Movesets

Das Standard Wahlschal-Set


Item: Wahlschal
Fähigkeit: Bestien-Boost
EVs (Lv.100): 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
Wesen: Scheu (+Init, -Angr)

Der Wahlschal ist aus gutem Grund Kopplosios beliebtestes Set: Dank des Items kann es nur noch von Wahlschal Keldeo, Katagami, Latios, Latias, Gengar, Quajutsu sowie starken Prioritätsattacken revenged werden. Ansonsten kann die Ultrabestie alles outspeeden und mit seinen mächtigen STAB-Attacken immens unter Druck setzen. Dazu erhöht der Bestien-Boost, nachdem es ein Pokémon besiegt hat, immer seinen Spezial-Angriff um eine Stufe. Diese beiden Faktoren kombiniert machen aus Kopplosio einen gefährlichen Lategame-Cleaner und Revenger. Bei dieser Rolle hat besonders der Spukball eine wichtige Aufgabe, weil Geist-Attacken im OverUsed sehr gefährlich sind, da dieses Tier nur sehr wenige Antworten wie beispielsweise Despotar, Quajutsu oder Snibunna auf diesen Typen kennt. Der Feuersturm hingegen ist seine stärkste Attacke in diesem Set, welcher leichter geschwächte Tanks / Walls wie Mega-Bisaflor oder Offensivwesten-Magearna finishen kann. Der Flammenwurf hingegen ist zwar schwächer, dafür aber genauer, was ebenfalls sehr praktisch zum revengen oder cleanen sein kann. Zu guter Letzt kann Kopplosio seinen Wahlschal mit dem Trickbetrug anderen Pokémon unterjubeln, wenn dieser nicht mehr benötigt wird oder man damit ein gegnerisches Pokémon wie Aggrostella einschränken will. Die Explosion dient alternativ lediglich zum revengen eines geboosteten Ramoths. Eine letzte Option wäre noch die Kraftreserve [Eis], mit der es Zygarde, Demeteros-T und Knakrack leichter besiegen kann.

Wahlglas-Set


Item: Wahlglas
Fähigkeit: Bestien-Boost
EVs (Lv.100): 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
Wesen: Scheu (+Init, -Angr)

Alternativ kann man aber auch das Wahlglas-Set von Kopplosio nutzen, welches aus ihm einen gefährlichen Wallbreaker macht. Hierbei spielt wieder der Spukball eine wichtige Rolle, da das OverUsed, wie bereits erwähnt, nur sehr wenige Antworten auf diesen Typen kennt. Der Feuersturm ist auch hier seine konstant stärkste Attacke, welcher aber durch den Flammenwurf ausgetauscht werden kann, wenn man die Genauigkeit bevorzugt. Denn in diesem Set ist der Hitzekoller seine stärkste Attacke, welche Pixi und defensives Demeteros-T ganz leicht OHKOn kann. Jedoch ist diese Attacke wegen dem Negativeffekt, Senkung des Spezial-Angriffs um zwei Stufen, mit Bedacht einzusetzen, da sie Kopplosio mindestens nach dem zweiten Einsatz zum Wechsel zwingt. Abschließend dient auch hier wieder der Trickbetrug dazu, um das Item gegnerischen Pokémon unterzujubeln, wenn es nicht mehr benötigt wird oder man damit einen defensiven Threat einschränken will. Jedoch kann aber auch die Kraftreserve [Pflanze] gespielt werden, um Wahlband Despotar nach etwas Chip Damage zu 2HKOn, Quajutsu zu OHKOn und massiven Damage an Gastrodon zu verursachen.

Gute Teampartner

  • Despotar ist Kopplosios größter Hart Counter, weshalb es für ihn hilfreich, wäre einen guten Teampartner zu haben, der diese Gefahr geschickt aus dem Spiel nehmen kann, wie beispielsweise Z-Stromstoß Kapu-Riki, Latios mit Surfer, physisches Hoopa-Entfesselt oder Mega-Latios mit Erdbeben.
  • Kopplosio ist gegen jeden Entry-Hazard anfällig und erhält durch die Tarnsteine immer 25% passiven Schaden. Deshalb ist Hazard-Controll in Form eines Defoggers wie Rotom-Wasch, Skorgro, Demeteros-T oder Latios sehr wichtig.
  • Defensive Pivots wie Demeteros-T, Kaguron, Aggrostella oder Offensivwesten Magearna sind dadurch nützlich, weil sie für Kopplosio starke, offensive Attacken sicher abfangen können.
  • Speziell für das Wahlschal-Set sind starke Wallbreaker wie Schwerttanz-Demeteros-T, Wahlglas Kapu-Fala oder Wahlband Hoopa-Entfesselt sehr hilfreich, da diese die gegnerischen Walls für dessen Lategame-Sweep schwächen können.
  • Das Wahlglas-Set hingegen profitiert vom langsamen VoltTurn-Support durch beispielsweise Rotom-Wasch, defensives Demeteros-T oder Offensivwesten-Magearna, da es so leichter ins Spiel gebracht werden kann.

Weitere Möglichkeiten

  • Ein Gedankengut-Delegator-Set mit Feuersturm, Spukball und als Item den Phantomium Z ist durchaus möglich. Denn dieses erlaubt es Kopplosio, leichter gegen defensive Teams anzukommen.
  • Ein Delegator-Set mit der Salkabeere und dem Knallkopf sowie dem Feuersturm und dem Spukball ist ebenfalls möglich. Dieses agiert mehr in Richtung Wahlschal-Set als Lategame-Cleaner. Sinn ist es, nachdem man hinter dem Delegator steht, den Knallkopf einzusetzen, wodurch sich die Beere aktiviert und ihm eine Erhöhung der Initiative gibt. Die Durchschlagskraft wird danach durch seine Fähigkeit hinzugewonnen.

Counter und Checks

  • Trapper: Despotar Snibunna
    Despotar und Snibunna können Kopplosio sehr leicht mit der Verfolgung trappen und dadurch auch geschickt aus dem Spiel nehmen. Jedoch kann Snibunna dies nicht, wenn es sich um ein Wahlschal-Kopplosio handelt, welches in eine Feuer-Attacke gelocked ist. Despotar hingegen ist die perfekte Antwort auf Kopplosio. Denn dieses resistiert beide STAB-Attacken, ist ohne Chip Damage von keiner Attacke ein 2HKO und kann es, wie gesagt, leicht mit der Verfolgung besiegen.
  • Schnellere Pokémon: Keldeo Katagami Latios Mega-Diancie Quajutsu Kapu-Riki Ash-Quajutsu Mega-Schlapor
    Keldeo, Latios, Gengar, Quajutsu, Snibunna, Ash-Quajutsu, Kapu-Riki und Mega-Schlapor outspeeden Kopplosio ohne Wahlschal und können es sehr leicht OHKOn. Wahlschal-Varianten von Keldeo, Latios, Latias oder Quajutsu hingegen outspeeden selbst dessen Wahlschal-Set.
  • Prioritätsattacken: Mega-Flunkifer Caesurio Ash-Quajutsu
    Der Tiefschlag von Mega-Flunkifer und Caesurio, die Wasser-Shuriken von Ash-Quajutsu sowie der Schattenstoß von Mimigma können alle Kopplosio sehr leicht revengen. Mega-Pinsirs Zenithaut-Ruckzuckhieb hingegen schafft den OHKO entweder nur nach zweimaligem Tarnsteinschaden oder nach einem Schwerttanz.
  • Bulky Wasser-Pokémon: Aggrostella Mantax Gastrodon
    Aggrostella, Mantax und Gastrodon resistieren alle den Feuersturm und sind kein 2HKO vom Spukball, wodurch sie selbst das Wahlglas-Set sehr leicht wallen können.
  • Passiver Schaden: Entry-Hazards und Vergiftung
    Kopplosio wird vom jeden Hazard getroffen,wodurch es sehr leicht dadurch besiegt werden kann. Besonders die Tarnsteine sind sehr problematisch, weil diese ihm bei jedem Switch-In 25% seiner maximalen KP abziehen. Eine Vergiftung ist ebenfalls wegen dem passiven KP-Verlust schädlich, da diese seine Langlebigkeit auf dem Kampffeld einschränkt. Eine Vergiftung ist ebenfalls wegen dem passiven Schaden schädlich, da diese seine langlebigkeit auf dem Kampffeld einschränkt.

Kopplosio im USUM-Metagame

Am Anfang hatte es Kopplosio nicht wirklich leicht, was hauptsächlich an Agoyon lag. Denn dadurch, dass Agoyon der Zentrale Punkt des frühen USUM-OverUsed war, mussten sich viele Teams in Form einer defensiven oder offensiven Antwort darauf einstellen. Die Hauptantworten waren dabei Offensivwesten Despotar, Snibunna, Wahlschal-Quajutsu oder Mimigma, vor allem Offensivwesten Despotar sowie speziell defensives Mega-Despotar standen hoch im Kurs, welche allesamt ebenfalls gute Antworten auf Kopplosio sind. Allein der massive Spam dieser Punkte sorgte schon für einen sehr unerfreulichen Start der Feuerwerk-Ultrabestie. Nachdem Agoyon ins UBER gebannt wurde, ging es für Kopplosio bergauf. Jedoch zu einem wirklichen Top-Threat konnte es sich noch nicht entwickeln. Denn momentan wird das OverUsed von einer starken Defensive, schnellen Wahlschal-Nutzern wie Keldeo, Quajutsu oder Latios, Regen-Teams und Despotar dominiert. Diese Faktoren sind alle gemeinsam sehr unangenehm für Kopplosio, was seiner Effektivität in diesem Tier schadet.

Beispielteam: Trauma in a beautiful World


Ziel des Teams ist es eine Umgebung zu schaffen in der Kopplosio sweepen kann. Das schwarze Kyurem wird durch den Elektrofeld-Support von Kapu-Riki zu einem starken Wallbreaker, welcher für Kopplosio gegnerische Tanks und Walls schwächen kann. Kapu-Riki dient als offensive Pivot, welcher mit dem schwarzen Kyurem einen offensiven Core bildet. Demeteros-T und Magearna hingegen bilden den defensiven Core, welche mit dem VoltTurn-Support die offensiven Pokémon leichter ins Spiel bringen kann. Weiterhin sollen sie für das Team offensiv, starke Attacken abfangen. Zu guter Letzt dient Mega-Latios als zusätzlicher Wallbreaker, welche aber vor allem Despotar luren soll, da dieses die beste Antwort auf Kopplosio ist.

 Showdown-Import
Blacephalon @ Choice Scarf
Ability: Beast Boost
EVs: 252 SpA / 4 SpD / 252 Spe
Timid Nature
IVs: 0 Atk
- Fire Blast
- Flamethrower
- Shadow Ball
- Trick

Landorus-Therian @ Leftovers
Ability: Intimidate
EVs: 252 HP / 240 Def / 16 Spe
Impish Nature
- Stealth Rock
- Earthquake
- Hidden Power [Ice]
- U-turn

Magearna @ Assault Vest
Ability: Soul-Heart
EVs: 248 HP / 8 Def / 252 SpD
Calm Nature
IVs: 0 Atk
- Fleur Cannon
- Flash Cannon
- Hidden Power [Fire]
- Volt Switch

Kyurem-Black @ Life Orb
Ability: Teravolt
EVs: 4 Atk / 252 SpA / 252 Spe
Naive Nature
- Ice Beam
- Fusion Bolt
- Earth Power
- Hidden Power [Fire]

Tapu Koko @ Electrium Z
Ability: Electric Surge
EVs: 252 SpA / 4 SpD / 252 Spe
Timid Nature
IVs: 30 Atk
- Thunderbolt
- Hidden Power [Ice]
- Defog
- U-turn

Latios-Mega @ Latiosite
Ability: Levitate
EVs: 4 Atk / 252 SpA / 252 Spe
Naive Nature
- Draco Meteor
- Psychic
- Earthquake
- Roost

Fazit

  • Mit einem Spezial-Angriff von 151 Base und zwei offensiv starken STAB-Attacken, Spukball und Feuersturm, besitzt Kopplosio eine überwältigende Durchschlagskraft. Außerdem kann es mit dem Effekt seiner Fähigkeit diese Offensive weiter erhöhen.
  • Dazu liegt es mit einer Initiative von 107 Base in einem hohen Speedtier, mit dem es beispielsweise Demeteros-T, Zygarde, Kapu-Fala, Mega-Meditalis oder Knakrack outspeeden kann.
  • Beide Punkte zusammen machen aus ihm entweder einen starken Wallbreaker oder gefährlichen Lategame-Cleaner.
  • Es besitzt einen miserablen Bulk, eine unangenehme Tarnsteinschwäche und ist gegen die beliebten Prioritätsattacken Tiefschlag und Wasser-Shuriken anfällig.
  • Das überausbeliebte Despotar ist der beste Hart Counter, da es bei vollen KP von keiner Attacke 2HKOt wird und Kopplosio sicher mit der Verfolgung besiegen kann.
  • Mit Keldeo, Katagami, Latios, Quajutsu, Kapu-Riki oder Mega-Schlapor besitzt das OU gute, offensive Revenger, wobei die ersteren vier meist selbst mit dem Wahlschal gespielt werden und dadurch auch gute Antworten auf Wahlschal Kopplosio sind.

Fazit:

Alles in allem ist Kopplosio ein definitiv nicht zu unterschätzender, spezieller Sweeper. Jedoch verursachen ihm seine defensiven Mängel sowie die aktuelle Lage des OverUsed ein großes Problem, welches seiner Effektivität stark im Wege steht und dafür sorgt, dass es zwar gut ist in dem, was es macht, aber nicht wirklich mehr schafft als in der oberen Hälfte zu existieren.

Danksagung und Anmerkung

Wir möchten uns abschließend bei unseren beiden Strategen TTJonas19 und bmac sowie unserer Qualitätskontrolleurin Die Pokemon-Oma für ihre Hilfe am Spotlight über Kopplosio im OverUsed bedanken.

Weiterhin möchten wir dich darauf hinweisen, dass bis zum 11.01.2018 20:00Uhr die Anmeldephase für unser aktuelles WiFi-Turnier im OverUsed läuft. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir dich dort als Teilnehmer sehen würden.

An diesem Inhalt haben Holy-Darky und LukeSkywalker mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!